Teekanne: Teetrinker gesucht – Casting-Gewinner trifft Steffi Graf

djd Teekanne Steffi GrafImmer wieder frage ich mich, warum wir bei dem Sammelbegriff Tee nicht besser sprachlich wie inhaltlich differenzieren. Bei anderen Lebensmitteln gibt es doch so viele Unterschiede. Nicht aber bei Tee. Hier verstehen wir darunter nicht nur die originären weißen, grünen und schwarzen Tees. Wir subsummieren auch Kräuter- und Fruchtaufgüsse, die keinerlei Teepflanzen enthalten. In meinen Augen sind das lediglich Kräuter-bzw. Frucht-Heißwasseraufgüsse. Diese schmecken ja durchaus gut und verfügen über interessante gesundheitliche Aspekte. Nur: sie sind eben keine Tees. Die Franzosen wissen hier zu unterscheiden: dem „thé“ steht die „infusion“ oder „tisane“ gegenüber. Beide Begriffe umfassen die auch bei den Franzosen beliebten Kräutertees wie Pfefferminz-, Salbei- und Co., aber auch den bei uns leider fast unbekannten „verveine“, also Eisenkraut. Und ein „thé à la menthe“ ist kein Pfefferminztee, wie wir ihn verstehen, sondern ein schwarzer Tee mit einem Stengel frischer Pfefferminze drin, so wie er auch im arabischen Raum gern getrunken wird.

Doch wie es gut und normal ist, jeder Mensch bevorzugt bestimmte Varianten von Tee und/oder Heißwasseraufgußgetränken. Der Teespezialist Teekanne und die ehemalige Spitzensportlerin Stefanie Graf fragen nun vom 29. September bis 31. Dezember 2008 ganz Deutschland: „Welcher Teekanne-Typ bis Du?“ Die Bewerbung für das Casting ist denkbar einfach. Jeder Teilnehmer kann ein Foto von sich und seinem Lieblingstee im Internet unter www.teekanne.de hochladen oder per Post mit einer im Handel erhältlichen Teilnahmekarte an Teekanne Düsseldorf senden. Wer möchte, kann in einem kurzen Statement noch die Wahl seiner Lieblingssorte erklären.

Stefanie Graf wird gemeinsam mit einer Fachjury, zu der auch ein Profi-Fotograf sowie ein Tee-Spezialist gehören, die zehn sympathischsten Teetrinker auswählen. Die Teilnahme kann sich lohnen, denn den zehn Siegern winkt als Preis ein Luxuswochenende in Düsseldorf. Höhepunkt des Aufenthalts wird ein Treffen mit der ehemaligen Tennisspielerin und ein gemeinsames Fotoshooting sein.

Wie heißt es so schön: Wer Tee trinkt, vergißt den Lärm der Welt. Darum trinke ich jetzt noch eine schöne Tasse Darjeeling First Flush FTGFOP von der Teekampagne und ignoriere den bohrerbedingten Baulärm hier im Hause.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: