Tannheimer Tal: 14. Ski-Trail lockt Skater und Klassiker im Langlauf

Tannheimer Tal LanglaufFließend, kraftvoll und spielerisch sehen die Bewegungen der rund 1.400 Langläufer aus, wenn sie beim 14. Ski-Trail Tannheimer Tal – Bad Hindelang an den Start gehen. Dabei erfordern die Wettbewerbe am 30. und 31. Januar höchste Muskelkraft und Ausdauer. Entspannter ist das Rahmenprogramm: Langlauf für Nachtschwärmer, Filme mit Herzklopf-Garantie und kostenlose Materialtests.

Am Samstag, 30. Januar, fällt für alle Langlauf-Freaks um 9.30 Uhr der Startschuss für die 14 und 25 Kilometer im klassischen Stil. Die längere Schleife führt von Tannheim aus nach Unterjoch ins benachbarte Allgäu und über Schattwald und Zöblen wieder zurück nach Tannheim. Auch an die Nachwuchs-Athleten ist im Tannheimer Tal gedacht: Beim Mini Ski-Trail messen sich die Jahrgänge 1999 bis 2002 bei zwei Kilometern im freien Stil; Ältere bis Jahrgang 1995 behaupten sich auf vier Kilometern in freier Technik.

[ad]

Aus der Spur laufen die Teilnehmer am Sonntag, 31. Januar, beim 35 und 55 Kilometer Skating. Die längere Strecke startet in Tannheim und führt über Oberjoch und über den Haldensee wieder zurück. Beginn ist um 9.30 Uhr beziehungsweise um 10.15 Uhr für die 35 Kilometer Distanz. Diese geht nicht über das steile Oberjoch und ist somit für jedermann zu meistern.

Sportlich-fulminant ist auch das Rahmenprogramm: Mit der „European Outdoor Film Tour 09/10“ werden am Dienstag, 26. Januar die weltweit besten Outdoor- und Abenteuerfilme gezeigt. Gemütlicher geht es am Mittwoch, 27. Januar zu, wenn sich Hobbylangläufer zum „Laternenlauf“ ohne Zeitnahme treffen. Nachhilfe in Sachen Material- und Wachstechnik gibt es am Donnerstag, 28. Januar beim Vortrag „Faszination Skilanglauf“. Kostenlos sind auch die „Nordic Fitness Winter Tage“, die am Freitag, 29. Januar, und am Samstag, 30. Januar, auf dem Programm stehen. Jeweils ab 10 Uhr liegen die neuesten Sportgeräte rund um den nordischen Skisport zum Test bereit.

liebes_Rot_Flueh_Juni2009_014Für Übernachtungen hier noch mein kleiner Hotel-Tipp: Das liebes Rot-Flüh liegt direkt im Tannheimer Tal und ist genau das richtige zum Entspannen und Träumen. Doch dazu ein anderes Mal hier noch mehr.

Weitere Informationen zum Ski-Trail hier.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: