Sonnenklar.tv: Ein Feriensender gibt Vollgas mit n-tv, N24 und Postbank

Kaum eine Woche, in der nicht eine Nachricht von Sonnenklar.TV kommt: Seit etwa vier Wochen startet der kleine Feriensender durch. Zum zehnten Geburtstag gönnt sich der Vermarktungskanal aus der Unternehmensfamilie des Touristikkonzerns FTI Group ein komplett neues Konzept. Seit 1. Januar 2011 gönnt sich der Reiseshoppingsender mehr Live-Zeiten, neue Sendungen, ein frisches Studio-Design und diverse „Angebote des Tages“.

Seit 1. Januar 2011 kooperiert N24 mit sonnenklar.TV. Täglich von 19.05 bis 20.00 Uhr stellt sonnenklar.TV live Reisen und aktuelle Angebote vor. Seit 2. Januar 2011 berichtet sonnenklar.TV bei n-tv jeden Sonntag von 10.30 bis 11.00 Uhr über Reiseziele, Urlaubstrends und aktuelle Angebote. So ist das Ferienprogramm auf beiden großen Nachrichtensendern vertreten.
Und ab dem 8. Januar 2011 liegen sonnenklar.TV-Flyer bundesweit in über 800 Postbank Finanzcentern aus. Im Februar erweitert sich die Zusammenarbeit auf alle rund 1.100 Postbank Finanzcenter. Enthalten sind ausgewählte Reiseangebote, die sich durch Mehrwerte wie Wellness-Anwendungen oder Upgrades auszeichnen.

[ad name=“Google Adsense“]

Die ausgewählten Reiseangebote führen beispielsweise in die Türkei, nach Italien oder in den Bayerischen Wald. Mit Zielen wie Florida und Dubai sind aber auch Fernreisen im Angebot. Der Clou sind neben dem Preis-Leistungs-Verhältnis die kostenlosen Zusatzleistungen: Beispielsweise erwarten die Postbank Kunden geschenkte Wellness-Anwendungen, Ausflüge oder Zimmer-Upgrades. Durch die Zusammenarbeit erreicht sonnenklar.TV mit seinen Reiseangeboten bis zu eine Million Menschen, die täglich die Filialen der Postbank besuchen. Alle in den Flyern vorgestellten Angebote sind ab dem 7. Januar 2010 auch im Internet buchbar.

10 Jahre Sonnenklar.TV

Zehn Jahre ist es her, dass der Münchner Reiseshoppingsender sonnenklar.TV zum ersten Mal „on air“ ging. In dieser Zeit entwickelte er sich von seinen Ursprüngen als einstündiges Sendefenster auf dem Shoppingkanal Home Order Television (H.O.T.) zu einem 24-Stunden-Reisesender. Der Marktführer im Bereich TV-Reiseshopping kann von über 27 Millionen Haushalten in ganz Deutschland empfangen werden.

sonnenklar.TV-Geschäftsführer Andreas Eickelkamp erklärt: „Zu unserem runden Geburtstag stellen wir die Weichen neu. Mit dem neuem Sendeschema und mehr ‚Infotainment’ nähern wir uns dem klassischen Reisefernsehen an. Das bedeutet beispielsweise, dass wir noch mehr live senden und einen gesteigerten Wert auf ein ausgewogenes Verhältnis von Shopping-Angeboten und Berichten mit Magazincharakter oder Experten-Interviews legen. Dieser Bereich des Infotainments wird zukünftig mehr als die Hälfte des Programms ausmachen.“ Daneben startet sonnenklar.TV in den Neujahrstag 2011 mit neuem Studio-Look und neuen Produktformaten. „Mit den ‚Angeboten des Tages’ beispielsweise gehen wir in die Richtung von ‚Live-Shopping’“, erklärt Andreas Eickelkamp. Ziel aller Neuerungen sei es, das Programm noch attraktiver zu gestalten und damit auch in Zukunft auf dem eingeschlagenen Innovations- und Wachstumskurs zu bleiben.

Neue Sendungen und Live-Übertragungstechnik
Herzstück der Änderungen ist das umgestaltete Programmschema: Themen-Formate – beispielsweise zu Kreuzfahrten, Wellness oder Familienurlaub – erhalten feste Sendeplätze und bieten den Zuschauern mehr Orientierung. Täglich von 9.00 bis 11.00 Uhr sendet sonnenklar.TV Frühstücksfernsehen aus einer Lounge mit Blick auf die Dächer Münchens. Prominente und Reiseexperten sind dabei als Gesprächspartner zu Besuch.

Das „Angebot des Tages“ stellt der Sender fünfmal täglich vor. Die Reisen mit besonderen Extras wie kostenlosen Upgrades oder Ausflügen sind exklusiv und nur innerhalb von 24 Stunden bei sonnenklar.TV erhältlich. Das jeweilige Tages-Highlight wird um 9.00 Uhr, 12.00 Uhr, 15.00 Uhr, 17.00 Uhr, 19.30 Uhr und 22.15 Uhr für jeweils zehn Minuten vorgestellt. Um 22.50 Uhr wird auf das Angebot des Folgetages hingewiesen.

Der Anteil der Live-Sendungen steigt von 40 auf 60 Stunden pro Woche – und damit um 50 Prozent. Eine neuartige Form der Übertragungstechnik ermöglicht Live-Sendungen aus aller Welt. sonnenklar.TV zählt zu den ersten TV-Sendern in Deutschland, die die neue Technologie nutzen, die via UMTS-Signal funktioniert. Damit können sich die Münchner zu jedem Zeitpunkt live in die Urlaubsgebiete schalten. Eigens ausgebildete Auslandsreporter berichten zunächst aus der Türkei und deutschen Urlaubsgebieten. In Zukunft soll die Technologie in weiteren Zielen wie Dubai, Ägypten oder Kalabrien eingesetzt werden.

Futuristisches Design im Studio
In neuem „Look“ präsentiert sich ab dem 1. Januar 2011 das Innen-Ambiente: Die renommierte Studio- und Set-Designerin Christiane Huber hat für sonnenklar.TV neue Kulissen entwickelt. Farblich orientiert sich das umgestaltete Studio an den Gelb- und Orange-Tönen des Senderlogos. Zudem greift es die futuristischen Design-Elemente der sonnenklar.TV Reisebüros auf, deren neuer Flagship-Store im September 2010 in München eröffnete.

Mit „Volldampf“ in die nächsten zehn Jahre
Auch die Zahlen des Senders können sich sehen lassen: So steigerte sich der Umsatz von 112 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2004/05 auf aktuell 165 Millionen Euro für das Geschäftsjahr 2009/10. Die 75 Mitarbeiter des Senders senden aus einem hochmodernen Studio in der Konzernzentrale der Münchner FTI Group. Als Reisebüro-Marke hat sich sonnenklar.TV ebenfalls einen Namen gemacht: Im September 2006 eröffnete in München das erste sonnenklar.TV-Reisebüro. Dem Franchisekonzept haben sich inzwischen deutschlandweit über 70 Büros angeschlossen. Bis Ende des Jahres 2013 ist die Eröffnung weiterer 250 sonnenklar.TV-Reisebüros geplant. Grund genug, im Jubiläumsjahr weiter in das Marketing zu investieren: Pünktlich zum Geburtstag im Januar 2011 startet das Unternehmen eine groß angelegte Anzeigen- und Plakatkampagne.

Von „urlaubsreif“ zu „sonnenklar.TV“
Der Rückblick auf zehn Jahre Sendergeschichte ist eng mit der Entwicklung der gesamten Branche verknüpft. Ende der 90er Jahre kam eine ganze Reihe von Reiseshoppingformaten auf den Markt. sonnenklar.TV ging am 1. Januar 2001 unter dem Namen „urlaubsreif“ zum ersten Mal beim Sender „tm3“ on Air und wurde kurz danach in „sonnenklar.TV“ umbenannt. Gründerin und Geschäftsführerin war Christiane zu Salm. „Im kalten Ismaning in einem Container zu sitzen und von dort aus traumhafte Urlaubsziele wie die Türkei anzupreisen, war ein komisches Gefühl“, erinnert sich Michael „Goofy“ Förster, sonnenklar.TV-Moderator der ersten Stunde. Mit dem Umzug nach Ludwigsburg in Baden-Württemberg wurde sonnenklar.TV im Jahr 2003 zum eigenständigen Fernsehkanal. Einen Meilenstein markierte die Übernahme von sonnenklar.TV durch den Münchner Reiseveranstalter BigXtra von der ProSiebenSat.1 Media AG im Jahr 2005. Damit fand der Sender den Weg in die Unternehmensfamilie des Touristikkonzerns FTI Group, deren 100-prozentige Tochter der Sender seit Ende 2007 ist. Das Geschäft entwickelte sich kontinuierlich, so dass die Zeitschrift „Horizont“ sonnenklar.TV vor zwei Jahren sogar zum deutschen Medienunternehmen mit der höchsten Umsatz-Zuwachsrate kürte. Im Juni 2010 zog das Unternehmen in die neu gebaute Zentrale der FTI Group in München. Rund um die Uhr werden von dort aus bis zu 600.000 Zuschauer pro Tag mit Informationen zu Destinationen und Urlaubsangeboten von Ägypten bis Zypern versorgt.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: