Home ReiseDeutschlandBayern Playmobil Funpark Zirndorf: Der XXL-Abenteuerspielplatz für die kleinen Lieblingsmenschen

Playmobil Funpark Zirndorf: Der XXL-Abenteuerspielplatz für die kleinen Lieblingsmenschen

by Götz A. Primke
Playmobil Funpark
Playmobil Funpark

Hast Du auch so gern mit Playmobil gespielt? Wahrscheinlich ja. Ich habe es als Kind geliebt. Und in Freizeitparks warst Du sicherlich auch schon oft. Der Playmobil Funpark in Zirndorf bei Nürnberg kombiniert die kleinen, bunten Spielfiguren mit einem faszinierend schönen Freizeitpark, der jedes Kinderherz höher schlagen lässt. Was gibt es großartigeres für Kinder, als im Playmobil Funpark ihre Plastikhelden hautnah kennenzulernen und in Erlebniswelten in Lebensgröße abtauchen zu können?

Schulkinder suchen in Freizeitparks den Adrenalinkick. Höher, weiter, schneller muss es sein. Für Kleinkinder ist das noch etwas zu früh. Es gibt jedoch einige Parks, die auch Attraktionen, Fahrgeschäfte, Kletterbereiche und Spielplätze für Kinder unter 6 Jahren anbieten. Ein Freizeitparkbesuch lohnt sich für ein Kind so etwa ab dem dritten Lebensjahr. Vorher können sie das sowieso noch nicht richtig begreifen.

Playmobil Funpark

Playmobil Funpark: Das etwas andere Freizeitpark-Konzept

Anders als die meisten anderen bekannten und beliebten Freizeitparks verzichtet der Playmobil Funpark komplett auf Fahrgeschäfte, Karussells, Shows und Achterbahnen. Stattdessen ist das komplette Gelände im Playmobilland ganz auf Familien mit Kinder von null bis zehn Jahren zugeschnitten. Der XXL-Abenteuerspielplatz ist bewusst darauf ausgelegt, dass die Kinder nicht berieselt, sondern selbst aktiv werden. Klettern, hüpfen, entdecken, ausprobieren, kriechen, verstecken, erklimmen, planschen, bewegen und natürlich spielen – all das steht hier auf dem Programm.

Für alle, die noch auf der Suche nach einem familienfreundlichen Ausflugstipp sind, lohnt sich ein Blick nach Zirndorf: Im Playmobil Funpark können sich kleine Entdeckerinnen und Entdecker so richtig austoben und tolle Abenteuer erleben.

Playmobil Funpark von oben

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vom ikonischen Piratenschiff über die weithin sichtbare Ritterburg bis zum Feenland hinter dem Regenbogen: Auf über 90.000 m² bietet der Freizeitpark in der Nähe von Nürnberg zahlreiche Playmobil-Erlebniswelten in XXL, Aktivspielplätze und Wasserspielbereiche. Letztere, wie beispielsweise das Königreich der Meerjungfrauen, garantieren an heißen Sommertagen die nötige Erfrischung – Badekleidung darf bei einem Besuch also auf keinen Fall fehlen. Wer den Funpark einmal von einer anderen Seite kennen lernen möchte, kann in den bayerischen Sommerferien nach der offiziellen Parkschließung wieder an geführten Abenteuerwanderungen teilnehmen.

Playmobil Funpark

Playmobil Funpark: Einhörner, Piraten, Ritter und Räuberjagd

So erleben auch wir einen abwechslungsreichen und aufregenden Tag im Abenteuerland. Wir beobachten begeistert die vielen Kinder. Besonders Mutige entern das Piratenschiff, stürmen die verwinkelte Ritterburg oder schnappen mit den schnellen GoKarts der Polizeistation jeden Räuber. Märchenhaft wird es mit den Einhörnern im Feenland und wer an heißen Tagen Abkühlung sucht, ist im neu eröffneten Königreich der Meerjungfrauen mit einer farbenfrohen Korallenwelt und an den Wasserspielplätzen am besten aufgehoben.

Auf dem Bauernhof arbeiten die Kleinen mit Begeisterung im Stall um die Kühe zu füttern oder zu melken und besonders die Mädchen widmen sich – bewaffnet mit Eimerchen, Wasser und Bürste – mit großer Hingabe der Mähnen oder Schweifpflege oder schwingen sich einfach auf den Rücken der Pferde und Ponys um in ihrer Phantasie über die Felder zu galoppieren.

Die Jungen spielen derweil im Indianerdorf und beziehen die Tippis, besteigen ihre Pferde um mit lautem Geheul vor dem Marterpfahl auf ihren Kriegspfad aufmerksam zu machen, erkunden die Höhlen und Gänge in der Dschungel-Expedition oder bezwingen den im Gebüsch lauernden Tiger. 

Eine große Sandfläche lädt zum Goldsuchen ein und wer sich für einen Euro ein kleines Schatzkästchen gönnt, erliegt sobald dem Goldrausch um die kleinen Nuggets mit Schaufel und Sieb dem Boden zu entlocken.

Playmobil Funpark

Playmobil Funpark: Wo der Wäschetrockner das Planschen erleichtert

Auf dem See dümpelt ein schwer erklimmbares Piratenschiff, dass manch kleiner Pirat in Spielgröße von zu Hause kennt und wer beim mutigen Annähern mit einem der Flöße Schiffbruch erleidet, ist nach einem kleinen Umweg über die Wäschetrockner-Kammer wieder für das nächste Abenteuer bereit. Dass die Badewäsche hier ruckzuck getrocknet werden kann, nimmt den Eltern so manche Sorgen über nasse Klamotten ab.

Playmobil Funpark

Da wartet schließlich noch der wunderschön angelegte Wasserspielplatz auf die echten Wasserratten und eine verschlungene Wasserschleuse mit großem Angebot an Wasser-Spielzeug lässt alle Kinderherzen höher schlagen. Von Eisbären, Haien und Seeschlangen, über Piraten- und Segelboote oder der Arche Noah bis zu Krokodilen und Eisbären auf Eisschollen liegt hier alles bereit um ein spritziges Vergnügen zu garantieren.

Gleich daneben lässt die mittelalterliche Burg mit einem unterirdischen Geheimgang, einer Kletterwand und einem 10m hohen Wachturm aus unseren Kindern Knappen und Ritter werden.

Und wenn die kleinen Racker der Meinung sind, sie könnten nicht hoch genug klettern, um sich dann mal eben locker hängen zu lassen, dann lockt der große Spielplatz.

Playmobil Funpark

Der Playmobil Funpark Zirndorf ist ein Freizeitpark der Firma geobra Brandstätter, dem Hersteller von Playmobil. Die Idee eines Playmobil-Freizeitparks hatte Horst Brandstätter, der damit auch dem Bewegungsmangel der Kinder entgegenwirken wollte. Schwerpunkt sind daher nicht Fahrgeschäfte, sondern Spielstationen, die das Mitwirken der Besucher erfordern. Die Gründung des ersten Funparks bei Zirndorf im Landkreis Fürth am Stammsitz von Playmobil reicht bis Anfang der 1990er-Jahre zurück. Der erste Spatenstich des heutigen Außenbereichs erfolgte im Juni 1998, im Mai 2000 wurde er offiziell eingeweiht. 

Im Jahre 2002 wurde ein Playmobil-Hotel dazugebaut.Große Teile des Parks befinden sich auf dem Gelände einer ehemaligen Mülldeponie. Das austretende Sickerwasser wird regelmäßig beprobt und sämtliche Spielgeräte und Aufbauten wurden zum Schutz der Deponieabdeckung auf selbsttragenden Plattenfundamenten errichtet.

Playmobil Funpark

Playmobil Funpark: Das HOB-Center

Wenn das schöne Wetter mal eine Pause macht, lockt eine Indoor Spielhalle mit vielen interessanten Spielideen zum Toben im Trockenen ein. Hier können Kinder nach Herzenslust klettern und luftige Höhen erklimmen oder im geheimnisvollen unterirdischen Labyrinth mit Lichtspielen experimentieren. Das 5.000 Quadratmeter große HOB-Center beheimatet nicht nur einen Großteil des gastronomischen Angebotes, sondern garantiert unter einer gigantischen Glaskonstruktion wetterunabhängigen Spielspaß. Hier kann man auch bei Regenwetter spielen oder am Programm der Mitmachbühne teilnehmen.

Bei gutem Wetter verwandelt sich der Bereich vor dem HOB-Center in den Sommermonaten in einen gemütlichen Biergarten, der auch nach Parkschluss geöffnet ist. Und damit auch die Großen ihrem Bewegungsdrang nachgehen können, stehen im AktivPark Billard- und Kickertische zur Verfügung. Der aufpreispflichtige Minigolfplatz ist auch für junge Golfcracks geeignet. 

Playmobil Funpark

 Die kontinuierlich steigenden Besucherzahlen zeigen, dass das einzigartige Konzept des Parks nicht nur die Kinder begeistert, sondern auch von Eltern sehr geschätzt wird. „Aktiv sein, statt Schlage stehen“ ist hier das Motto, denn elektronische Fahrgeschäfte oder Achterbahnen gibt es hier nicht. Die Kinder sollen selbst aktiv sein, auf Erkundungstour gehen und tolle Spielabenteuer erleben.

Playmobil Funpark

Playmobil Funpark: Der beste Kindergeburtstag

Wer noch auf der Suche nach einer Idee für die nächste Geburtstagsparty ist, ist im Playmobil Funpark genau richtig. Verschiedene buchbare Pakete, wie z.B. der Abenteuer-Geburtstag, versprechen einen unvergesslichen Tag für das Geburtstagskind und seine Freunde. Neu im Angebot sind außerdem Kleinkindgeburtstage mit einem altersgerechten Programm für die Jüngsten.

Playmobil Funpark: Die Verpflegung

Spielen und Toben machen hungrig – damit ihr bei all den abenteuerlichen Entdeckungstouren bei Kräften bleibt, gibt es im Playmobil Funpark ein vielfältiges gastronomisches Angebot zu familienfreundlichen Preisen. Euch erwarten neben Café-Bar, Wirtsschänke und Eis-Boutique auch ein Frühstücksrestaurant und ein Biergarten. Verschiedene Snackpoints bieten desweiteren Hot Dogs, Burger, Pizza und Pasta. Natürlich kann man sich auch sein eigenes Essen mitnehmen. Allerdings waren wir sehr erstaunt, dass die Preise im Playmobil Funpark extrem familienfreundlich sind.

Fazit:

Der Playmobil Funpark ist genau der richtige Freizeitpark, wenn unsere kleinen Lieblingsmenschen noch zu klein für die großen Freizeitparks sind. Wenn die Kleinen allerdings 10 Jahre werden, dann ist der Playmobil Funpark wohl doch nicht mehr angesagt. Dann heißt es, entweder nach Legoland, ins Disneyland Paris oder besser doch in die Therme Erding zu fahren.

Service:

Hoteltipp:

Print Friendly, PDF & Email

Related Articles

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.