Wein aus Uruguay: Vier Bodegas im Vergleich

Wein aus Uruguay Bodegas Juergen Kagelmann 08
Uruguay ist nicht so sehr das zentrale Land für kulinarische Touristen, oder wie es in Neusprech heißt: für Foodies. Noch nicht. Vielleicht hängt das damit zusammen, dass es das nur zweitkleinste Land in Südamerika ist und gerne übersehen wird, neben Brasilien und Argentinien, oder auch, weil man es nur nach einem mehrstündigen, etwas beschwerlichen Flug erreichen kann. Zumal Economy auf dieser Langstrecke nicht bequem ist. Uruguay und insbesondere der Wein aus Uruguay könnte aber der Geheimtip für die Foodies werden, wenn nur erst mehr bekannt wird über die interessanten gastronomischen Angebote dieses Landes. Unser Co-Autor Dr. Jürgen Kagelmann scheute keine Mühen sich durch die Kreszenzen von Uruguay durchzutrinken.

Wein aus Uruguay Bodegas Juergen Kagelmann 02

Wein aus Uruguay: Holzfässer mit Rotwein im Keller der Bodega Juanicó-Deicas

Dazu zählt an erster Stelle der Wein. Ja, Uruguay ist ein bemerkenswertes Weinland! Angebaut werden hier erstaunlich viele Sorten – Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Syrah bei den Rotweinen und Chardonnay, Sauvignon Blanc, Gewürztraminer, Muscatel und Grauburgunder bei den Weißweinen.

Eine besonders wichtige Gegend, in der Wein hoher Qualität produziert wird, sind die Hügel im Departement Canelones. Dort existieren 270 große, mittlere – und immer mehr kleinere Winzereien, die auch viel ausprobieren und experimentieren. Dem expliziten Kenner südamerikanischer Weise ist die älteste Rebsorte „Tannat“ ein Begriff – in Mitteleuropa ist sie leider immer noch viel zu wenig bekannt und hat den Gout des Geheimnisvollen. 1870 oder 1875 soll sie von baskischen Einwanderen eingeführt worden sein, denn ursprünglich stammt sie aus dem französischen Baskenland. Man pflegt sie in Uruguay für einen wirklich hervorragenden Rotwein und auch einen Rosé-Wein und sie ist schlicht die erfolgreichste Rebsorte im südlichen Südamerika.

(mehr…)

Salzburger Land: Golf goes Concert

Golf goes Concert Elsa Honecker Salzburg
Salzburg im Jubiläumsjahr 2016. Gefeiert wird die 200-jährige Zugehörigkeit zu Österreich. Dieser Anlass beschert den Golfern ein echtes Zuckerl, das da heisst „Golf goes Concert“.

Was schon längst fällig war hat der Präsident der Salzburger Kulturvereinigung und Club-Präsident des Leading Golf-Courses Gut Altentann Hans Schinwald zusammen mit der künstlerischen Leiterin Elisabeth Fuchs in ein drei-tägiges Programm eingetütet, das im Mai dieses Jahres Premiere hatte: Golf goes Concert. (mehr…)

Spiti: Verborgenes tibetisches Indien

Haus im Spiti Valley
Spiti im Trans-Himalaya ist Tibet in Indien. So aufregend wie sein Name klingt, ist es auch. Was macht einen Trip in das abgelegene Tal so spannend? Unsere neue Co-Autorin Ricarda von Hiddentraces - Photographic Journeys ist begeisterte Indien-Reisende und war drei Mal in diesem Land unterwegs.

Spiti: Die abenteuerliche Anreise

Wer ins Spiti Valley möchte, muss nicht ganz ungefährliche Straßen in Kauf nehmen. Einen Flughafen gibt es nicht. Man kann das Tal auf zweierlei Weise erreichen. Die eine Variante geht über über Manali, den Rohtang-Pass und den Kunzum-Pass. Dabei fährt man durch das District Lahaul und fährt über eine Schotterstraße, die an die Schweiz erinnert. Die andere Variante führt über den Hindustan-Tibet-Highway. Hier fährt man über engste Straßen durch Mondlandschaften. Es ist nicht ganz ungefährlich. Auch unser Auto war in einen Unfall verwickelt. Trotz dieses Schocks bleiben die Erinnerungen an die tolle Landschaft – scheinbar fast ohne Menschen. Bei meinem Trip nach Spiti habe ich beide Wege kennengelernt und beide haben ihren ganz eigenen Reiz. Es lohnt sich also, beide Wege für den Hin- und Rückweg einzuplanen.

(mehr…)

Tai’an: Die unterirdische Attraktion – The Great Rift Valley of the Taishan

China_Ta_an_ Great Rift Valley of the Taishan 01 Juergen Kagelmann
Die Stadt Tai’an im Nordosten Chinas, in der Provinz Shandong, ist für so manche einzigartige Sehenswürdigkeiten bekannt, vor allem solche mit philosophischer Bedeutung. Schliesslich lebte und starb hier der grosse Konfuzius. Aber die zunehmende touristische Entwicklung hat zu einigen originellen Neuigkeiten geführt, die die Unbedenklichkeit demonstrieren, mit der man die Aufhübschung, also die Inszenierung von Natur betreibt. Im Great Rift Valley of the Taishan (泰山地下大裂谷/) lernt unser Co-Autor Dr. Jürgen Kagelmann eine etwas andere unterirdische Attraktion kennen.

China_Ta_an_ Great Rift Valley of the Taishan 01 Juergen Kagelmann
Was das bedeutet, lässt sich am besten anhand der Attraktion The Great Rift Valley of the Taishan (泰山地下大裂谷) demonstrieren. Dahinter verbirgt sich eine riesige unterirdische Höhle mit Tausenden von Stalagmiten und Stalagtiten, sowie einem unterirdischen Fluss. Die begehbare Höhle ist Teil eines sehr großen Freizeitresorts, das kontinuierlich ausgebaut werden soll.

China_Ta_an Great Rift Valley of the Taishan 01 Juergen Kagelmann

Die unterirdische Tropfsteinwelt hat man durch Hunderte von Strahlern optisch “aufbereitet”, durch sehr bunte Strahler, was deutschen Touristen etwas überreichlich und übertrieben vorkommen kann. Chinesen sind davon begeistert. – Geschmäcker sind eben verschieden… erst recht in verschiedenen Kulturen. (mehr…)

Beirut: Das Paris des Ostens erlebt seine Renaissance

Beirut Paris des Ostens Hotel Phoenicia InterContinental Beirut Libanon 09_Seaside_Okt_2014_008
Beirut ist zurück! Der Libanon lockt! Die Zedern zeigen zielstrebig den Weg des Landes: nach oben! Die stolze libanesische Zeder ist in der Fahne des kleinen Staates zwischen Syrien und Mittelmeer verewigt. Und so stolz wie dieser Baum aussieht, eben so stolz fühlen sich die Libanesen. Dieses Gefühl ist nicht unbegründet. Denn sie betonen, dass sie keine Araber sind. Sie sind nichts weniger als die Nachfahren der Phönizier, die schon den alten Griechen und Römern das Leben rund um das Mittelmeer erschwert haben. Die Phönizier führen Beirut, das „Paris des Ostens“, dahin, wo es schon früher war. Die Stadt lebt! Ebenso wie die Zedern wachsen die modernen Hochhäuser zielstrebig nach oben. Beirut hat das wohl lebendigste Nachtleben rund um das Mittelmeer.

Wo geht’s hin? Verrückt geworden? – So oder so ähnlich waren die Reaktionen, als ich Familie und Freunden eröffnete, dass mich die nächste Reise nach Beirut, ja genau: in den Libanon führen würde. Herrscht da nicht immer noch Bürgerkrieg? Konflikte mit den Palästinensern, den Israelis, die syrischen Flüchtlinge? Gleichzeitig habe ich schon viel Spannendes, Interessantes, Faszinierendes über den Libanon gelesen, so dass ich die Einladung sehr gerne angenommen habe. Der Bürgerkrieg ist schliesslich schon seit 20 Jahren vorbei. Araber? Das sind die Flüchtlinge aus den Nachbarländern.

Beirut Paris des Ostens Hotel Phoenicia InterContinental Beirut Libanon 09_Seaside_Okt_2014_004
Schon der Anflug auf Beirut ist grossartig. Als Einstimmung hier der Start mit MEA Air Liban von Frankfurt nach Beirut an einem kühlen, regnerischen Herbsttag:

Und wir landeten bei strahlendem Sonnenschein, einem wunderschön blau glänzendem Mittelmeer und angenehmen Temperaturen in Beirut. Die Szenerie an der stark bebauten Küste spricht Bände. Das bergige Hinterland liegt dicht am Mittelmeer. Bauland ist kostbar. Beirut ist eine vibrierende Metropole, in der sich viele Kulturen und Religionen die Hand geben – oder eben auch nicht. Doch diese beeindruckend schöne Lage am Mittelmeer lässt verstehen, warum viele Menschen direkt dort leben möchten.

Beirut Paris des Ostens Hotel Phoenicia InterContinental Beirut Libanon 09_Seaside_Okt_2014_003

Auf meiner Fahrt vom Flughafen zum Hotel erhielt ich bereits einen ersten Eindruck der Stadt. Sie erstickt am Verkehrsstau, öffentliche Verkehrsmittel sind augenscheinlich Mangelware. Die Stadt ist laut, überall wird gebaut, Hochhäuser prägen die Stadt. Eine wirkliche „Altstadt“ bzw. das, was wir Europäer darunter verstehen, habe ich nicht gesehen. Dafür aber beeindruckende, moderne, neue Hochhäuser. Und überall wird versucht, noch höher zu bauen. Der Weg führte uns zum Phoenicia Intercontinental Hotel, das nur von einer Strasse getrennt, fast direkt am Strand liegt. Schon die Zufahrt ist beeindruckend, die Sicherheitsmassnahmen allerdings auch. Das Taxi, das mich zum Hotel fährt, wird mit Spiegeln auf Bomben am Unterboden untersucht – es erinnert mich sehr an die deutsch-deutsche Grenze bei unseren Familienbesuchen in Dresden in den 80ern. Gleich am Entrée des Hotels wird mein Gepäck von einer Sicherheitsschleuse gecheckt, ich laufe durch einen Metallscanner durch. Wie am Flughafen also.
(mehr…)

Bikini Beach Beauties: 20 coole Designer bringen Farbe in den Sommer

Bikini Beach Beauties 04_Eyegasmic_MEN
Schluss mit dem monochromen Bade-Einerlei! Jetzt kommt mal Farbe in den Sommer! Der Sommer 2016 ist eh schon viel zu trist, grau und verregnet, da sollten die sonnigen Tage so richtig genossen werden. Gönn! Dir! Farbe! Egal ob Badehose für die Männer oder Badeanzug oder Bikini für die Damen: einige Designer nehmen sich die frohen, prächtigen, vielfältigen karibischen und afrikanischen Traditionen und Muster zum Vorbild und zaubern ein Lächeln in unsere Gesichter. Wir stellen Euch 20 coole Designer vor, die jeder auf seine Art mit ihren Badeklamotten die Bikini Beach Beauties glamourös garnieren. So bunt kann der Sommer sein!

Egal, ob im privaten Pool, im Schwimmbad, im Freibad, am Kiesteich oder am Strand. Egal, ob Nordsee, Ostsee, Bodensee, Mittelmeer oder an einem der anderen vielen schönen Strände rund um die Welt: Diese Badeanzüge und Bikinis sind dann auch richtige Hingucker. Und zwar auf die Badeklamotten, nicht auf den Körper an sich, so kaschiert die Trägerin gekonnt, stylish und bezaubernd ihren vielleicht nicht ganz so perfekten Körper. Aber Schönheitsideale werden ja eh nur von den Modekonzernen gemacht, also pfeift drauf! Seid stolz auf Euren Body und feiert den Sommer so hart wie möglich. Auch für die Männer gibt es richtig krass farbige Badehosen mit Motiven drauf. Da ist nichts übertrieben bunt, die hässlichen Muster von der 5 Euro-Boxer vom letzten Mallorca-Urlaub sind hoffentlich Vergangenheit. Also Leute, gönnt Eurem Body den Luxus etwas Farbe in’s Spiel zu bringen.

Koko D. Swimwear

Bikini Beach Beauties 01_Koko_D_Swimwear

(mehr…)