Seychellen: Tanzshow macht Lust auf Traumreisen

Dir gefällt der Artikel? Was ist Dir unsere Arbeit wert? Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin freut sich über Deine Spende via PayPal.

Seychellen free München 2016
Mit Musik zum Traumziel: Die Seychellen waren, sind und bleiben für viele Menschen ein unerreichbares Traumreiseziel. Nahezu. Denn während viele Inselparadiese wahrlich fast nur aus Luxushotels zu bestehen scheinen, so präsentieren sich die Seychellen mittlerweile auch als erschwingliches Traumreiseziel.

Auf der Messe free München 2016 waren wir zu Gast bei der Pressekonferenz der Seychellen und bekamen mit der Tanzperformance und der Pressekonferenz richtig Lust und Laune das Inselparadies im Indischen Ozean zwischen Afrika und den Malediven einmal zu besuchen. Beim Aufräumen auf unserer Festplatte zum Jahresabschluss fand ich ein paar kleine Videoschnipsel, die ich Euch kurz zusammengestellt habe und nicht vorenthalten möchte.

[ad name=“Google Adsense“]

Leider hat es sich in diesem Jahr nicht ergeben, dass wir persönlich auf die Seychellen reisen konnten. Mit Sicherheit würden wir da viele Traumhotels, Top-Restaurants und köstliche kulinarische Kreationen finden, die Reisejournalisten, Reisebloggern sowie Foodbloggern genügend Stoff für mehrere Artikel liefern könnten. Doch sehr gern wollen wir das mal nachholen. Wer keinen Direktflug von Deutschland auf die Seychellen bekommt, dem empfehlen wir über Kenia zu fliegen. Und dann am besten ein paar Tage in Nairobi einlegen und die gefühlte inoffizielle Hauptstadt Ostafrikas näher kennenzulernen.

Seychellen – Mehr als ein Tauchparadies

Besonders interessant und aufschlussreich war die Information, dass die Seychellen – ganz im Gegensatz zu den Malediven – kein reines Strand- und Tauchparadies sind. Die Seychellen sind nicht nur reine kleine Sandinseln. Die Inseln sind etwas größer als die Inseln der Malediven. Hier wird also auch anderer Outdoor-Sport möglich, wie etwa Radfahren, Wandern und vieles mehr. So befindet sich zum Beispiel auf Mahé der höchste Punkt des Landes, der „Morne Seychellois“ mit gut 900 Metern. So werden die Seychellen auch für Familien mit kleinen Kindern interessant, für die die Malediven zu langweilig (nur Schnorcheln, Tauchen ist nichts für kleine Kinder) oder zu gefährlich (Hütten direkt am Strand oder über Wasser) wären. Außerdem bietet sich die Möglichkeit mit Segel- oder Motorjachten von Insel zu Insel zu fahren. Da die Seychellen zusätzlich allen Einwohnern die Möglichkeit bieten, ein Bed & Breakfast-Angebot anzubieten, so dass jeder Einwohner der Seychellen die Möglichkeit hat, Touristen zu empfangen, gibt es sogar tolle preisgünstige Angebote ab 30 Euro pro Nacht, so erfuhren wir von Edith Hunzinger, der Leiterin von Seychellen Tourismus in Deutschland.

Seychellen – Allgemeine Infos

Der Inselstaat Seychellen liegt im westlichen Teil des indischen Ozeans. Die insgesamt 115 Inseln sind in 72 äußere und 43 innere Inseln unterteilt. Die Hauptinseln Mahé, Praslin und La Digue zählen zu den Inner Islands und weisen die höchste Bevölkerungsdichte auf. Es wird Seychellenkreole gesprochen, aber auch Französisch und Englisch sind weit verbreitet. Gängige Währung ist die Seychellische Rupie. An den meisten Orten werden Kreditkarten und Reiseschecks akzeptiert. Die Einreise ist grundsätzlich ohne Visum möglich. Wer ein sommerlich-tropisches Klima bevorzugt, der hat das perfekte Reiseziel gefunden. Bei ganzjährigen Lufttemperaturen zwischen 24 und 32 Grad und konstanten Wassertemperaturen zwischen 26 und 28 Grad sind es zwei unterschiedliche Monsunwinde, die das typische Klima der Seychellen bestimmen. Während des Monsunwechsels in den Monaten April und Mai bzw. Oktober und November herrscht das optimale Wetter zum Sonnen, Schwimmen und Tauchen. Von November bis März bringt der Nordwest-Monsun bei einer leichteren Brise schwül-warmes Wetter auf die Inseln. Insbesondere die Monate Dezember, Januar und Februar sind gekennzeichnet von einem bewölkten Himmel und größeren Niederschlagsmengen. Ein Wetter, das vor allem von Anglern geschätzt wird. Auch lassen sich in dieser Zeit die Unterwasserwelt beim Schnorcheln, die Landschaft beim Radfahren und der Ozean beim Segeln entdecken. Von Mai bis Oktober bringt der kühlere Südostmonsun trockeneres Wetter und bläst vor allem an der Südostküste teils kräftig über das Meer. Ein ideales Wetter für Segler, Surfer und Wanderer.

Die Qual der Wahl – Unterkunft auf den Seychellen

Von großen Hotelanlagen über kleinere Gästehäuser bis hin zu Selbstversorgerunterkünften bieten die Seychellen alles für große und kleinere Geldbeutel. 5- oder 6-Sterne Häuser, Inselresorts und Wellnesshotels lassen keine Wünsche offen. Individuelle Villen mit traumhaften Aussichten auf unberührte Naturschönheiten verzaubern ihre Besucher. Entgegen der weit verbreiteten Meinung gibt es eine aufstrebende Zahl an Bed & Breakfast Hotels und Guesthouses, welche die Seychellen auch für Individualreisende und Familien attraktiv machen. Vielleicht der ideale Ort für Ihre Flitterwochen oder eine Traumhochzeit am weißen Sandstrand…

Während wir also in unseren kalten Breitengraden im Winter zittern, waren andere Kollegen bereits vor Ort. Ganz besonders Appetit macht uns Podcaster Alexander Tauscher mit seiner Radioreise auf die Seychelles. Doch auch die Reisebloggerkollegen Katja Wegener und Daniel Dorfer waren vor Ort und haben ein paar sehr schöne lesenswerte Artikel gepostet.

Das Ziel der Reichen und Schönen

Daher wollen wir Euch hiermit gern einheizen und Lust und Appetit machen auf ein Inselparadies im Indischen Ozean, das in den letzten Jahren etwas in Vergessenheit geraten ist. Wohl aufgrund des vielen Brimboriums, das in den letzten Jahren immer um die Malediven als Luxustraumreiseziel gemacht wird. Dabei sind die Seychellen schon viel länger und konstanter das Urlaubsziel der Reichen und Schönen. Fregate Island und North Island, die kleinen Privatinseln, die schon allein aus finanziellen Gründen nur den ganz Reichen und Schönen zur Verfügung stehen, sind nur die bekanntesten Namen. Doch, wie erwähnt, es geht ja auch eine Nummer kleiner auf den Seychellen.

Seychellen Service:

Das sagend die anderen:

Dir gefällt der Artikel? Was ist Dir unsere Arbeit wert? Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin freut sich über Deine Spende via PayPal.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: