Champagne Jacquart: Die moderne, frische Marke

Dir gefällt der Artikel? Was ist Dir unsere Arbeit wert? Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin freut sich über Deine Spende via PayPal.

Champagne Jacquart Okt 2011_05
Frisch und fruchtig soll er schmecken, der Champagne Jacquart. Jung will er getrunken sein. So jung und frisch, wie die Marke Champagne Jacquart selbst erst ist. Denn die Marke gibt es in ihrer jetzigen Form noch nicht lange. Wir haben auf einer Verkostung keine Mühen gescheut, alle Sorten für Euch durchzuprobieren. Und erfuhren dabei mehr über die Marke Champagne Jacquart. 2017 feiert die Marke 20jähriges Jubiläum in Deutschland.

Champagne Jacquart Okt  2011_12
Champagne Jacquart ist eine der jüngeren Champagner-Marken mit Sitz in Reims und gehört zur Groupe Alliance Champagne. Erst Ende der 90er Jahre des vergangenen Jahrtausends schlossen sich drei Winzergenossenschaften zu diesem Unternehmen zusammen. 1998 erwarb die Groupe Alliance Champagne die bereits etablierte Marke Champagne Jacquart. Seitdem ist sie eine der führenden Akteure in der Appellation Champagne. Im Gegensatz zu anderen Champagnermarken halten bei Champagne Jacquart die heute etwa 1.800 beteiligten Winzer selbst Aktien der Marke und bestimmen damit den Kurs des Unternehmens.

[ad name=“Google Adsense“]

Champagne Jacquart: Das Weingut

Die Qualitätstrauben für die Cuvées stammen von Winzern, die auf insgesamt 2.400 Hektar eigener Weinberge beste Trauben anbauen. So kann bereits vom Anbau an jede Phase der Champagner-Herstellung kontrolliert und beste Qualität gewährleistet werden. Stolz ist die Groupe Alliance Champagne auf ihre Redlichen in zehn der insgesamt 17 Grand-Crus der Champagne. Dies schlägt sich vor allem auch positiv in internationalen Verkostungen nieder, bei denen Jacquart immer wieder herausragende Ergebnisse erzielt. Auf dem deutschen Markt ist Jacquart erst seit 1997 vertreten. 2017 feiert Champagne Jacquart also ein schönes rundes Jubiläum: 20 Jahre in Deutschland.

Champagne Jacquart Okt  Okt2011_02
Seit 2011, zum 50. Jubiläum der Marke, ist Champagne Jacquart mit neuer Ausstattung, mit einem neuen Gesicht auf dem Markt. So soll die Produktion qualitativ wie quantitativ wachsen und sich in ersten Riege der international agierenden Häuser etablieren. Von grossem Vorteil ist es dabei, dass sämtliche Trauben von Champagne Jacquart von den Winzern der drei qualitätsbewussten, regionalen Genossenschaften stammen, die in allen vier Produktionsgebieten der Champagne über beste Lagen verfügen. Deren oberstes Ziel ist es, bestes Ausgangsmaterial zur Reife zu bringen. Deswegen setzen sie schon im Weinberg auf Qualität statt auf Quantität. Von der Gesamtfläche der Groupe Alliance Champagne sind derzeit 350 Hektar in 60 ausgesuchten Cru-Lagen exklusiv für Champagne Jacquart reserviert. Der authentische Geschmack der Cuvées beruht also zum einen auf der hohen Traubenqualität, zum anderen darauf, dass alle Trauben von „eigenen“ Weinbergen stammen und nicht von extern zugekauft werden müssen. Dabei ist sowohl der Champagner selbst als auch der gesamte Markenauftritt von Jacquart natürlich und ungekünstelt. Der Geschmack der Weine steht im Mittelpunkt aller Bemühungen.

Champagne Jacquart Okt  2011_05

Champagne Jacquart Brut Mosaïque

Champagne Jacquart hat mehrere Cuvées im Sortiment: vom Terroir-Klasssiker Brut Mosaïque über den Brut Rosé, die Jahrgangscuvée Millésime Blanc de Blancs und die Cuvée Extra Brut bis hin zur Prestigecuvée Brut de Nominée. Dabei stellt der Brut Mosaïque den Hauptanteil an verkauften Flaschen. Der Wein hat eine Lagerfähigkeit von maximal ein bis zwei Jahren und sollte möglichst frisch getrunken werden. Mit zunehmenden Alter wird er zu reif. Wir erfuhren bei der Präsentation, dass die Frische von der Säure stammt. Doch aufgrund der globalen Erwärmung fehlen allen Weinen zunehmend die Säure.

Champagne Jacquart nimmt immer nur die erste Pressung. Bei jeder weiteren Pressung der Weintrauben treten immer mehr die grünen Töne hervor, die Säure wird überbetont. Von der sorgfältigen Selektion in den Weinbergen bis zum tatsächlichen Verkauf einer Flasche Champagne Jacquart vergehen drei bis vier Jahre. Sämtliche Grundweine werden nach Rebsorte und Lage getrennt ausgebaut. Somit stehen aus jedem Jahrgang genügend Weine zur Verfügung, um den Stil des Hauses kontinuierlich zu gewährleisten. Die Cuvée Brut Mosaïque wird beispielsweise aus circa 50 Grundweinen unterschiedlicher Lagen vermählt, darunter ein wechselnder Anteil an Reserveweinen. Nur die Jahrgangscuvées enthalten naturgemäß keine Reserveweine. Die Bezeichnung Mosaïque der Standardcuvée spielt zum einen auf die Assemblage aus verschiedenen Rebsorten an, zum anderen auf die Herkunft der Trauben aus verschiedenen Lagen und nicht zuletzt auf die Groupe Alliance Champagne insgesamt, die wie ein großes Mosaik aus vielen Winzern und Parzellen ein gemeinschaftliches Gesamtbild ergibt.

Der Champagne Jacquart Brut Mosaïque besteht zu 30-40% aus Chardonnay, 35-40% Pinot Noir und 25-30% Pinot Meunier. Die Flasche steht für Frische, Kraft und ausgewogenen Geschmack. Sie vereint die Finesse des Chardonnays mit der Frucht der Pinots und repräsentiert den Stil des jungen Hauses. Mehr als 20 der besten Grundweine fliessen in diese Cuvée ein. Er besticht durch eine helle, goldgelbe Farbe mit einer beständigen Perlenstruktur. In der Nase zeigt sich sein frisches, fuchtiges und traubennahes Bouquet mit Aromen heller Früchte, zum Beispiel Birnen und intensiven Noten von geröstetem Brot. Im Geschmack zeigt er sich frisch und kräftig, ausgewogen und lang im Abgang mit Aromen von Lebkuchen und Früchten.

Champagne Jacquart Okt  2011_07

Champagne Jacquart Brut Rosé

Der Champagne Jacquart Brut Rosé ist eine Cuvée aus 50% Pinot Noir, 40% Chardonnay und 10% Pinot Meunier. Er ist eine fruchtige und runde Cuvée voller Finesse. Dieser Rosé-Champagner entsteht durch eine Komposition edler Grundweine und eine Hefelagerung von mehr als drei Jahren. Feine Perlen beleben die schöne rosa Farbe, die leicht zu Lachsrosa tendiert. Das diskrete und elegante Bouquet präsentiert Noten von Johannisbeere, Kirsche und Walderdbeere, dies sich zu später zu reifen Pflaumenaromen entfalten. Der Geschmack ist vom ersten Eindruck an sehr fruchtig. Die Frische des Weins untermalt auf perfekte Weise die Nuancen von roten Beeren. Der lange und frische Abgang bringt subtile Noten von Pfirsich und Aprikose zum Vorschein.

Champagne Jacquart Okt  2011_09

Champagne Jacquart Blanc de Blancs

Der Champagne Jacquart Blanc de Blancs besteht naturgemäß zu 100% aus Chardonnay. Die Trauben des von uns verkosteten Champagne Jacquart Millésimé 2005 Blanc de Blancs entstammten aus Grand Cru-Lagen der Côte des Blancs (Choully, Avize) und Premier Cru-Lagen (wie Villers-Marmery). Andere Jahrgänge können natürlich anderen Lagen entstammen. Im Glas zeigte er seine strahlende, glitzernde Erscheinung mit kristallinen Reflexen eine einer cremigen Moussierung. In der Nase entfaltete sich ein Duft nach blühenden Kirschbäumen, Vanille und weißem Pfeffer sowie Briochenoten. Am Gaumen bemerkten wir ein Feuerwerk der Aromen weißer Frühlings- und Sommerfrüchte sowie Zitrusaromen. Außerdem notierten wir ein nussiges Mandelaroma sowie geschmolzene Butter. Ein Hochgenuss, der in einem eleganten und feinen Finale mündete.

Über den Champagne Jacquart Extra Brut sowie den Brut de Nominée können wir leider nichts berichten, da diese nicht in der Degustation enthalten waren.

Service:

Champagne Jacquart bei Amazon kaufen (mit diesen Links zahlt ihr keinen Cent mehr, ich bekomme aber ein paar Cent von Amazon als Provision, die der Finanzierung dieser Seite dienen):

Disclosure:
Wir bedanken uns bei Champagne Jacquart für die Einladung zu dieser exzellenten Degustation.

Dir gefällt der Artikel? Was ist Dir unsere Arbeit wert? Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin freut sich über Deine Spende via PayPal.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me:

Letzte Artikel von Götz A. Primke (Alle anzeigen)