Home Essen & Trinken Masciarelli: Marina Cvetic präsentiert Frauenpower im Spitzenweinbau

Masciarelli: Marina Cvetic präsentiert Frauenpower im Spitzenweinbau

by Götz A. Primke
Masciarelli Marina Cvetic
Masciarelli Marina Cvetic
Villa Gemma Cerasuolo d’Abruzzo DOC Superiore 2021

„Ich verkaufe keinen Wein, ich verkaufe Gefühle“, mit diesem schönen Motto begrüßt uns die Winzerin von Masciarelli, Marina Cvetic, im Restaurant Grapes in München. „Wein ist Hingabe“, sagt sie, präsentiert uns ihre aktuelle Weine und berichtet von ihrem spannenden Leben als erfolgreiche Inhaberin und Managerin eines der renommiertesten familiengeführten Weingüter Italiens.

Die mittlerweile 40-jährige Erfolgsgeschichte von Masciarelli beruht auf der Vision des Winzers Gianni Masciarelli. Seine Pionierarbeit verhalf der Region und dem Montepulciano d’Abruzzo innerhalb kürzester Zeit zu Weltruf. Nach seinem plötzlichen Tod übernahm seine Frau Montepulciano d’Abruzzo 2008 den Betrieb, modernisierte ihn und steigerte die Produktion auf mittlerweile 2,5 Millionen Flaschen Wein.

Marina Cvetic Weingut Masciarelli Juli 2009 079

Auf der einen Seite sanfte, mit Weinreben und Olivenhainen gesäumte Hügelketten, naturbelassene Wiesen und die langen Sandstrände der Adria. Herbe Gebirgszüge mit den Schneefeldern des Gran Sasso d’Italia auf der andern Seite. In den Abruzzen offenbart die Natur kontrastreich ihre Schönheiten. Das Reich des Peperoncino und des Safrans gewinnt in der Weinproduktion international an Bedeutung. In San Martino sulla Marrucina, einem kleinen 800-Seelen Dorf auf 420 Meter Seehöhe, befindet sich das Weingut der Winzerfamilie Masciarelli. Die Liebe zu seinem Land und die Leidenschaft für Wein hatte der Weinbauer Gianni Masciarelli von seinem Großvater Umberto geerbt, welcher sich ab 1930 der Weinproduktion mit all seinem Enthusiasmus gewidmet hatte.

Marina Cvetic Weingut Masciarelli Juli 2009 085

Marina Cvetic: Weingut mit Tradition

Mit einem Landgut von gerade einmal zwei Hektar begann 1981 Gianni Masciraellis Weinproduktion. Aus dem Weinbau wurde bald eine Leidenschaft, die er mit seiner Ehefrau, Inspiration und Ideengeberin Marina Cvetic mehr als 20 Jahre teilte. Heute besitzt Familie Masciarelli über 400 Hektar Land, mehr als 300 Hektar dienen dabei als Weinanbaugebiet. Pro Hektar werden nur 9.000 Rebstöcke angepflanzt. Mineralreich mit idealen Temperaturen bietet der Boden der Abruzzen für die Weinproduktion hervorragende Bedingungen. Schließlich ist für Marina Cvetic „Wein auch Ausdruck einer Landschaft.“ Nach über drei Jahrzehnten Erfolgsgeschichte weiß sie, was dem Montepulciano gut tut: „Die Sorte reift spät und braucht viel Sonne. Andererseits sind kühle Nachtwinde aus den Bergen willkommen, denn sie bringen Frische und Aroma.“

Marina Cvetic: Frauenpower in der Männerdomäne

Die Liebe zum Wein führte Gianni Masciarelli 1987 nach Kroatien, wo er beim Einkauf von Eichenfässern seine spätere Ehefrau und Geschäftspartnerin Marina Cvetic kennenlernte. Nachdem Gianni 2008 unerwartet früh verstarb, übernahm Marina den Betrieb, modernisierte ihn in seinem Sinne und steigerte die Produktion auf über eine Million Flaschen. Mittlerweile führt sie das Weingut gemeinsam mit ihrer ältesten Tochter Miriam Lee Masciarelli, die nach ersten Erfahrungen im Weinverkauf in New York in den Familienbetrieb zurückkehrte. Als Brand Ambassador zeigt sie der noch immer männerdominierten Weinwelt, welch ausgezeichnete renommierte Weine zwei ehrgeizige und innovative Frauen in den Abruzzen produzieren können.

Die beiden führen Giannis Vision, die vielfältigsten Bodenbedingungen, Höhenlagen bis zu 500 Meter und unterschiedlichste Mikro-Klimata zwischen dem Mittelmeer und dem Apennin zum Vorteil zu nutzen, fort. Dadurch bringen sie kraftvolle, konzentrierte und gleichzeitig elegant mineralische Weine hervor. Ein respektvoller, nachhaltiger Umgang mit den natürlichen Ressourcen liegt ihnen dabei besonders am Herzen. Heute zählt das Weingut zur ersten Liga des italienischen Weinbaus, beschäftigt 78 Mitarbeiter, exportiert in über 60 Länder und produziert jährlich 2,5 Millionen Flaschen.

Marina Cvetic Weingut Masciarelli Juli 2009 114

Marina Cvetic: Die Wein-Fürstin

Heute bewirtschaftet sie gemeinsam mit ihrer ältesten Tochter Miriam Lee Masciarelli insgesamt 60 Weinbergparzellen in allen vier abruzzischen Provinzen. Der Hauptsitz ist nach wie vor die Villa Gemma, das Elternhaus von Gianni, mit der gegenüberliegenden Kellerei in San Martino sulla Marrucina in der Provinz Chieti. Das Mutter-Tochter-Duo zeigt der noch immer männerdominierten Weinwelt, welch ausgezeichnete Weine zwei ehrgeizige Frauen in den Abruzzen produzieren können. Sie führen Giannis Vision, die vielfältigsten Bodenbedingungen, Höhenlagen bis zu 500 Meter und unterschiedlichste Mikro-Klimata zwischen dem Mittelmeer und dem Apennin zum Vorteil zu nutzen, fort.

Der Name Marina Cvetic ziert heute weiche und beachtliche Weine wie Chardonnay, Cabernet Sauvignon und Trebbiano d’Abruzzo. Ein Wein, der jedes Jahr aufs Neue in Erstaunen versetzt. Der Montepulciano d’Abruzzo Marina Cvetic wird vom renommierten italienischen Weinführer „Vini d’Italia“ immer wieder mit der begehrten höchsten Auszeichung „Tre Bicchieri“ ausgezeichnet. Die Früchte, die geerntet werden, sind für die erfolgreiche Winzerin authentischer Ausdruck von Tradition und Kultur.

Marina Cvetic Weingut Masciarelli Juli 2009 051

Dadurch bringen sie kraftvolle, konzentrierte und gleichzeitig elegant mineralische Weine hervor. Ein respektvoller, nachhaltiger Umgang mit den natürlichen Ressourcen liegt ihnen dabei besonders am Herzen. Masciarelli produziert 20 verschiedene Weine in folgenden Linien: „Linea Classica“, „Gianni Masciarelli“, „Marina Cvetic“, „Castello di Semivicoli“, „Villa Gemma“ und “ISKRA”, sowie die limitierte Sonderlinie “Botte di Gianni”. 

Marina Cvetic Weingut Masciarelli Juli 2009 049

Dolce Vita im Boutique Hotel Castello di Semivicoli

Eine Reise wert ist zudem das Boutique Hotel Castello di Semivicoli, das malerisch inmitten der Weinberge liegt und in dem die Familie ihre Gastfreundschaft lebt. Gianni kaufte das aus dem 17. Jahrhundert stammende Gebäude in den frühen 2000er Jahren in baufälligem Zustand als Überraschung für seine Familie.

Marina Cvetic Weingut Masciarelli Juli 2009 047

Nach jahrelanger, sehr aufwendiger und liebevoller Renovierung entstand ein wunderschönes Juwel, das sich für Ruhesuchende und Weinliebhaber genauso perfekt anbietet wie für romantische Hochzeiten oder besondere Veranstaltungen. 

Marina Cvetic Weingut Masciarelli Juli 2009 098

Bei der Restauration wurde darauf geachtet, dass der ursprüngliche Charakter erhalten blieb. Unter der Regie des renommierten Architekten Lelio Oriano di Zio wurden den historischen Räumen, Einrichtungen sowie dem bemerkenswerten inneren Garten der alte Glanz zurückgegeben.

Marina Cvetic Weingut Masciarelli Juli 2009 104

Besonderen Wert wurde auf den Erhalt des Stils mit der Original-Einrichtung aus der Zeit des Grafen Perticone gelegt. So wurden Heizungen und Klimaanlagen verborgen, um die historische Atmosphäre erlebbar zu machen.

Marina Cvetic Weingut Masciarelli Juli 2009 002

Damit bietet die Winzerin ihren Besuchern auch die Möglichkeit mitten in den Weinbergen zu übernachten und vollständig in die Weinwelt einzutauchen.

Marina Cvetic Weingut Masciarelli Juli 2009 010

Der Gast betritt ein exklusives Hotel mit zehn individuellen Suiten auf einem Hügel bei Casacanditella in der Provinz Chieti. Die Geschichte des Castello di Semivicoli geht zurück in das 17. Jahrhundert. Auf einem Hügel über dem Dörfchen Semivicoli, zwischen den Flüssen Foro und Dendalo und mit Blick auf die Gipfel des Gran Sasso und die Adria, war es Jahrhunderte lang das kulturelle Zentrum der Region. Hier residierte das Adelsgeschlecht der Perticoni inmitten von Weingütern und Olivenhainen.

Marina Cvetic Weingut Masciarelli Juli 2009 145

Die zehn individuellen Suiten spiegeln den original Charakter des Palazzos wieder. Besonderes Highlight: Die 120 Quadratmeter große Superior Suite im Turm der ehemaligen Kornkammer mit atemberaubenden 360 Grad-Blick vom zerklüfteten Bergmassiv bis hin zur Adria.

Marina Cvetic Weingut Masciarelli Juli 2009 148

Antikes Interieur und Design lassen die Gäste in die historische Atmosphäre eintauchen, während dezent eingebrachter Komfort Luxusstandards erfüllt.

Marina Cvetic Weingut Masciarelli Juli 2009 151 Marina Cvetic Weingut Masciarelli Juli 2009 029

Besucher finden hier originale Zeugnisse einstiger Lebensweisen wie die Bediensteten-Wohnungen, Arbeitsflügel oder die uralte Kapelle enbso wie modernste Einrichtungen vom Fitness-Center bis hin zum Veranstaltungssaal für 250 Personen.

Marina Cvetic Weingut Masciarelli Juli 2009 030

Begeisterung riefen bei Star-Winzer und Olivenöl-Connaisseur Gianni Masciarelli und seiner Frau Marina Cvetic die wieder entdeckten Schätze der Schlosskeller hervor: Eine historische Olivenmühle aus dem Jahr 1868 und ein Weinkeller mit riesigen Holzfässern von 1808 sind nun im Castello zu bestaunen.

Marina Cvetic Weingut Masciarelli Juli 2009 039

Der in den Originalzustand versetzte innere Garten, Verwüstungen von Masciarellis international preisgekrönten Weinen sowie die wildromantische Bergwelt zwischen Gran Sasso und Adria machen den Urlaub im Castello die Semivicoli zum wahrhaft fürstlichen Vergnügen.

Marina Cvetic Weingut Masciarelli Juli 2009 082

Das Wunder im Keller: Wenn Traubensaft zu Wein wird

Masciarelli produziert 20 verschiedene Weine in sechs Linien: „Linea Classica“, „Gianni Masciarelli“, „Marina Cvetic“, „Castello di Semivicoli“, „Villa Gemma“ und “ISKRA”, sowie die limitierte Sonderlinie “Botte di Gianni”. Ziel ist bei allen der besondere Ausdruck der autochthonen Rebsorten der Abruzzen, mal klassisch, mal modern. Mit „Marina Cvetic“ kreierte Gianni die ersten Spitzenweine als Hommage an seine Frau.

Nach seinem Tod setzte Marina ihm wiederum mit der „Gianni Masciarelli“-Linie ein edles Denkmal. „Villa Gemma“ ist die zweite Premiumlinie, die für Weine von höchster Qualität steht und weltbekannt ist. In dieser findet sich auch der geschätzte „Villa Gemma Montepulciano d’Abruzzo DOC Riserva“, von dem jährlich nur 3.000 bis 5.000 Flaschen abgefüllt werden. Er wurde außerdem als erster Montepulciano d’Abruzzo vom Gambero Rosso als „Bester Wein Italiens“ ausgezeichnet.

Masciarelli Marina Cvetic
Gazpacho

Unterschiedliche Weine, eine Passion

Bei der Verkostung im Münchner Restaurant Grapes konnten wir die aktuellen Kreszenzen verkosten und tauchten im Gespräch mit Marina Cvetic tiefer in ihre Liebe zu Wein und Region ein.

Das Weingut Mascirarelli ist für drei seiner Produktlinien bekannt: Classic, Villa Gemma und Marina Cvetic. Erfolg versprechend sind zudem die Produkte Castello di Semivocoli und Iskra, was aus dem Serbokroatischen kommt und Funken bedeutet. Der Villa Gemma, ein reinsortiger Montepulciano d’Abruzzo, der nur von herausragenden Jahrgängen abgefüllt wird, zählt zu den feinsten Rotweinen Italiens. Doch nicht nur in Italien schätzt man Mascirelli Wein, auch international gewinnen sie immer mehr an Bedeutung.

Unter dem Namen „Castello di Semivicoli“ erzeugt Masciarelli je einen Rot- und einen Weißwein, von denen der Pecorino 2019 aktuell im Gambero Rosso 2021 mit der Höchstauszeichnung gewürdigt wird. Namensgeber der Linie ist das Boutique Hotel Castello di Semivicoli, das malerisch inmitten der Weinberge vor den hohen Bergen des Gran Sasso liegt und in dem die Familie ihre Gastfreundschaft lebt. Gianni kaufte das aus dem 17. Jahrhundert stammende Gebäude in den frühen 2000er Jahren als Überraschung für seine Familie.

Masciarelli Marina Cvetic
Villa Gemma Cerasuolo d’Abruzzo DOC Superiore 2021

Marina Cvetic und Justin Leone, der Sommelier und Weinchef des Grapes, liessen es sich nicht nehmen, zu einem sommerlichen Gazpacho den Villa Gemma Cerasuolo d’Abruzzo DOC Superiore 2021 zu servieren. Von diesem Wein aus 100% Montepulciano-Trauben (13% vol.) wurden nur 54.000 Flaschen im Jahr abgefüllt. Der Wein zeichnet sich aus durch reduzierten Ertrag im Weinberg, jede Falsche ist nachverfolgbar bis zum Weinhang. Die Länge der Lagerzeit ist abhängig vom jeweiligen Jahrgang. Der Wein präsentiert sich an der Nase noch jung, frisch und leicht, seine Farbe erinnert stark an vollreife Kirschen. Diese Farbe wird u.a. durch die zwölfstündige Mazeration gewonnen.

Masciarelli Marina Cvetic
Saiblingsfilet von Birnbaum aus Benzin | Beurre Rouge und Beurre Blanc | Pinienkernen | Spinat

Zum Saiblingsfilet von Birnbaum aus Benzin | Beurre Rouge und Beurre Blanc | Pinienkernen | Spinat dürfen wir zwei Weine parallel verkosten.

Masciarelli Marina Cvetic
Marina Cvetic Trebbiano d’Abruzzo DOC Riserva 2020

Der Marina Cvetic Trebbiano d’Abruzzo DOC Riserva 2020 besteht aus 100% Trebbiano-Trauben (14% vol.). Es werden nur 20.000 Flaschen / Jahr abgefüllt. Dieser Wein besteht je nach Jahr aus 2 – 10 Weinlagen, die zwischen dem 20. – 25. September eines jeden Jahres Gerätes werden. Dieser Wein erhält durch seine 24-stündige Mazeration viel Struktur und Charakter, anschliessend darf er noch 12 Monate im Barriquefaß reifen. Das Weingut verfügt insgesamt über vier verschiedene Trebbiano, dieser Wein ist einer davon.

Masciarelli Marina Cvetic
Marina Cvetic Merlot IGT 2017

Außerdem verkosten wir den Marina Cvetic Merlot IGT 2017, ein wunderbarer Alltagswein, der den edlen Tropfen in nichts nachsteht.

Masciarelli Marina Cvetic
Gâteau Opéra mit Himbeeren

Zum himmlischen Dessert, einem Gâteau Opéra mit Himbeeren, das allein schon ein Grund für einen Besuch im Grapes in der Münchner Altstadt ist, kommen die ganz großen Tropfen auf den Tisch.

Masciarelli Marina Cvetic

Allerdings waren wir hier so in angeregte wie interessante Gespräche vertieft und schwelgten über die Tropfen im Glase, dass hier meine Verkostungsnotizen schweigen. Beides sind große Weine, die viel Spaß im Glas machen und absolut empfehlenswert sind.

Masciarelli Marina Cvetic
Marina Cvetic Montepulciano d’Abruzzo DOC Riserva 2018

Der Marina Cvetic Montepulciano d’Abruzzo DOC Riserva 2018 besteht aus 100% Montepulciano-Trauben (14% vol.), es wurden 40.000 Flachen / Jahr davon abgefüllt.

Masciarelli Marina Cvetic
Villa Gemma Montepulciano d’Abruzzo Riserva 2015

Der Villa Gemma Montepulciano d’Abruzzo Riserva 2015 war das Highlight unserer kleinen Degustation im Grapes. Marina Cvetic präsentiert uns hier einen 100%-igen Montepulicano mit 15% vol., von dem lediglich 19.000 Flaschen à 0,75l, sowie 624 Flaschen à 1,5l und 68 3l-Magnumflaschen abgefüllt wurden. Schon allein wegen dieses großartigen Etikettes wegen sollte man diesen Wein kaufen.

Masciarelli Marina Cvetic

„Wine is a kind of devotion“, gibt uns Marina Cvetic noch zum Abschluss mit. Wir können ihr nur zustimmen. Insbesondere nach der Verkostung dieser Weine, die sie für uns nach München in das Grapes mitgenommen hatte.

Mehr Infos:

Print Friendly, PDF & Email

Related Articles

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.