Four Points Hotel Brauneck: Wandern im Herzstück Oberbayerns

FourPointsBrauneck_SuiteAuch wenn jetzt noch viele ihre eleganten Schwünge per Ski vom Brauneck herab machen oder auf Langlaufskiern ab der Tennishalle in der Loipen ihre Spuren ziehen: hier ist auch ein perfektes Wandergebiet. Und schon bald wird der Schnee wieder schmelzen und ein sonst eher unbekanntes Eck Alpensommer freigeben. Das beste Panorama über Bayerns Berge und Seen bietet die Höhenpromenade des Lenggrieser Hausbergs Brauneck, der sich nur eine Stunde Fahrtzeit von München entfernt befindet. Wer in den Ferien mal ein Stück Heimat kennen lernen möchte, sollte den Ausläufer der Benediktenwand einmal aus der Nähe betrachten. Sagenhafte 340 km Wanderroute führen vom Gipfel des Brauneck in das Voralpengebirge und bis zur Tiroler Landesgrenze.

Eingebetet in dieser prominenten Lage befindet sich das Four Points Hotel Brauneck. Das 4* Aktivhotel mit seinem urgemütlichen und bayerischen Ambiente ist der ideale Ausgangspunkt für Naturliebhaber, Wanderer und Adrenalinsüchtige. In Lenggries findet das alljährliche Fest am Berg statt: Die Gelegenheit, um das traditionelle Leben auf der Alm mit Jodlern, bayerischen Schmankerln und vielem mehr kennen zu lernen.

Der Brauneck ist bei Wanderern, Radfahrern, Drachenseglern und Nordic Walking Freunden ein Geheimtipp und bietet neben dem besten Panorama-Blick auch eine sehr abwechslungsreiche Landschaft. Direkt vor der Tür des Four Points Hotel Brauneck erstrecken sich die besten Wanderrouten an der Isar entlang oder führen in wenigen Minuten über die Isarbrücke zur Brauneck-Seilbahn. Hier kann – nicht nur zum Fest am Berg – zwischen verschiedenen Varianten zur Erklimmung des Voralpengebirges gewählt werden.

Die Brauneck-Seilbahn fährt mit besonders behinderten- und familien-freundlich ausgestatteten Kabinen bis zur obersten Station in 1.520 Höhenmeter. Hier oben lässt sich der weite Blick in die Hochalpenkette und das Landschaftsbild nordwärts bis zum Starnbergersee genießen. Die Höhenpromenade führt von der Bergstation mit seinem Panorama-Restaurant in ca. 30 Minuten Gehzeit zur nächsten Einkehrmöglichkeit. Dieser ebene, breite Weg bis zur Tölzerhütte ist für Kinderwägen und Rollstuhlfahrer bestens geeignet. Ab hier führt der Weg etwas hügelig weiter. Nach 20 Minuten Marschzeit wird die idyllische Stie-Alm erreicht. Die einzige Almkäserei im bayerischen Oberland lockt mit ihren traditionellen und handgemachten Spezialitäten alle Vorbeireisenden zur Einkehr. Für diese Tour sollte mit Hin- und Rückweg etwa drei Stunden eingeplant werden. Geübte Wanderer können sich an die abenteuerliche Route zur Benediktenwand herantasten.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: