10 Jahre Zugspitz Extremberglauf: Am 11. Juli geht’s hoch für Läufer und Nordic Walker

Zugspitz ExtremberglaufZum zehnten Mal treffen sich über 500 Läufer zum jährlichen Zugspitz Extremberglauf: Vom Tiroler Ort Ehrwald (wer noch keine Unterkunft in Ehrwald hat, wird hier fündig) führt die Strecke über 17,9 Kilometer bis zur Gipfelstation der Tiroler Zugspitzbahn auf 2.950 Metern Höhe. Der Zugspitz Extremberglauf gilt als einer der landschaftlich spektakulärsten und zugleich anspruchsvollsten Bergläufe in den Alpen. Zum zehnjährigen Jubiläum werden am 11. Juli 2010 in der Tiroler Zugspitz Arena über 500 Läufer erwartet. Die Route führt das internationale Starterfeld vom Tiroler Ort Ehrwald über das Gatterl, Knorrhütte und Sonn Alpin entlang der deutsch-österreichischen Grenze bis zur Gipfelstation der Tiroler Zugspitzbahn auf 2.950 Metern Höhe. Auf einer Gesamtstrecke von 17,9 Kilometern überwinden die Extremsportler bis zum höchsten Berg Deutschlands mehr als 2.100 Höhenmeter.

Für die Teilnehmer der zweiten Disziplin, Extrem Nordic Walking, ist das Gletscherrestaurant Sonn Alpin auf dem Zugspitzplatt nach 16,6 Kilometern und 1.836 zurückgelegten Höhenmetern das Ziel. Für den Zugspitz Extremberglauf gibt es verschiedene Teamwertungen. Die fünf zeitschnellsten Männer und Frauen jeder Kategorie werden mit Sachpreisen und Preisgeldern geehrt – alle Starter erhalten eine Teilnehmer-Medaille. Der Startschuss fällt am 11. Juli um 9:00 Uhr auf dem Martinsplatz in Ehrwald. Anmeldungen sind bis zum 25. Juni unter www.getgoing.de möglich, die Startgebühr inklusive Talfahrt mit der Tiroler Zugspitzbahn beträgt 68 Euro.

[ad name=“Google Adsense“]

Zugspitz ExtremberglaufSchlechtwetterroute auf den Grubigstein
Ist der Extremberglauf auf die Zugspitze wetterbedingt nicht möglich, steht als Alternativroute die Strecke auf die Grubigalm bereit, die wegen Neuschnee auf dem Zugspitzgipfel bereits im letzten Jahr zum Ziel wurde. Die landschaftlich attraktive Strecke führt von Ehrwald durch den weiten Talkessel der Tiroler Zugspitz Arena nach Lermoos. Von dort beginnt der Anstieg auf den Grubigstein zur 1.714 Meter hoch gelegenen Grubigalm. Im Unterschied zur Originalstrecke sind bei der Ausweichroute 13,3 Kilometer und 762 Höhenmeter zu überwinden. Im Falle einer Verlegung der Laufstrecke auf die Ausweichroute werden die Läufer mit imposanten Ausblicken auf das Wettersteinmassiv und die Zugspitze belohnt.

Weitere Informationen gibt es hier.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: