Restaurants in München: Milagros: Restaurant bietet regionale Küche aus Mexiko in München

Dir gefällt der Artikel? Was ist Dir unsere Arbeit wert? Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin freut sich über Deine Spende via PayPal.

Liebesgrüße aus Mexiko. So oder so ähnlich lautet die Unterzeile des neuen Mexikaners in Münchens Restaurantszene. Das Milagros eröffnet am 1. Oktober 2010 am Viktualienmarkt. Doch so aufwändig wie die Pressemappe gestaltet ist, so schwach ist die bisherige Darstellung im Internet. Eine schöne mexikanische Fliese dient mir jetzt als Untersetzer. Neben der Pressemitteilung liegt mir noch ein Auszug aus der Speisekarte vor. Doch eine Internetseite des Restaurants suche ich genauso vergeblich wie eine schon mal angelegte Facebook-Fanpage oder gar einen Twitter-Account. Und Bilder gibt es auch nirgendwo. Also werde ich bald mal hingehen und Euch über die Wunder berichten, die hier versprochen werden. Doch jetzt schon mal die Fakten für Euch: Das Milagros will ein original mexikanisches Spezialitätenrestaurant in München sein. Mal sehen, ob sich die Jungs von Sausalitos jetzt warm anziehen müssen.

Direkt im Herzen der Stadt, am Viktualienmarkt gelegen, schafft Besitzer Scott Myers ein anspruchsvolles Lokal, das originale mexikanische Gerichte in einer authentischen Atmosphäre serviert. Mit der Unterstützung von drei Köchen aus Mexiko bietet das Milagros ab diesem Herbst in der Frauenstraße 9 wunderbare Kochkunst aus verschiedenen Regionen des Landes.

[ad name=“Google Adsense“]

„Der Name des Restaurants bedeutet „Wunder“ und genau das sollen unsere Gäste hier auch erleben“ so Scott Myers. „Das charakteristische und einzigartige an unserem Angebot ist, dass wir alle Produkte für unsere Menüs oder à-la-carte-Speisen liebevoll von Hand und nach originalen Rezepten kochen. Unsere Gerichte werden frisch und aus qualitativ hochwertigsten Zutaten zubereitet. Landestypische Spezialitäten beziehen wir direkt aus Mexiko und unsere frischen Produkte vor allem von lokalen Bauernhöfen aus der Münchner Umgebung.“

Wer schon einmal ursprüngliche mexikanische Küche erlebt hat, der weiß, dass es auf die traditionellen Zutaten ankommt: spezielle Kräuter, wie der mexikanische Oregano, die Chilies, das typischerweise verwendete Maismehl, aber auch Schokolade oder Honig. Eine Besonderheit ist dabei, dass die Speisen im Milagros genau wie im Ursprungsland in einem speziellen Holzofen geschmort werden, dessen Holz mit dem Namen mesquite nur in Amerika vorkommt. Selbst bei den Tortillas achtet Scott Myers auf höchstes Niveau: Diese werden mithilfe einer in Mexiko gefertigten Tortillamaschine eigenhändig aus dem hochwertigeren, weißen Maismehl produziert.

Klassiker wie Tortillas, Tacos, Burritos und Enchiladas, finden sich auf der Speisekarte genau so wie regionale Delikatessen: Spezialitäten von der Halbinsel Yucatán, wie z. B. die cochinita pibil, dem in Bananenblättern schonend gegarten und mit zahlreichen Kräutern gespickten Schweinefleisch. Oder das traditionell in Nord- und Zentralmexiko zubereitete würzige Fleischgericht arranchera, ein mariniertes, auf mesquite und Holzkohle gegrilltes Steak, sowie die pikante Sauce mole, die urspünglich aus Puebla und Oaxaca stammt.

Und auch das ist neu: Die Guacamole wird für jeden Gast direkt am Tisch individuell angerichtet. Für die gehobenen Ansprüche gibt es, neben einem umfangreichen Angebot an exotischen Getränken, wie Säfte aus frischen Früchten, die sogenannten aguas frescas, der auf Reismilch basierenden horchata oder den beliebten Margaritas aus Guaven, Mangos oder Tamarinden, noch ein wirkliches Novum: einen Tequilasommelier. Der Agaven-Brand, einer uralten mexikanischen Legende nach ein Götter-Trank, der lange Zeit den hohen Priestern vorbehalten war, genießt in Mexiko einen ähnlichen Stellenwert wie in Europa der Wein. Kein Last Minute Getränk, sondern für jeden Anlass und für jeden Gang eines Menüs gibt es die passende, das Aroma unterstreichende Tequilasorte. Der Sommelier im Milagros wird den Gästen bei der Auswahl einer der zahlreichen Premiumsorten, die allesamt zu 100% aus Agaven bestehen und aus kleinen Boutique-Destillerien in Mexiko stammen, behilflich sein.

„Es kommt aber nicht nur darauf an, dass unser Restaurant die kulinarische Vielfalt Mexikos widerspiegelt. Wer wirklich einen Abend wie in Mexiko erleben möchte, der schätzt Essen, das wie in Mexiko gekocht anmutet, aber der erwartet ebenfalls einen authentischen und leidenschaftlichen Service.“ Die Servicekräfte im Milagros sind aus diesem Grunde Gastronomieprofis mit mexikanischem Blut. „Getreu dem Motto „mi casa es tu casa“ gehört das warme Lächeln, die Herzlichkeit, Aufmerksamkeit und Gastfreundlichkeit beim Besuch eines echten Mexikaners einfach dazu.“

Also, dann wollen wir doch gerne mal das Restaurant testen und Euch anschliessend verraten, wie mexikanisch es schmeckt.

Milagros – De México. Con Amor
Eröffnungstag: 1. Oktober 2010
Frauenstraße 9, 80469 München

Dir gefällt der Artikel? Was ist Dir unsere Arbeit wert? Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin freut sich über Deine Spende via PayPal.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: