Qube Heidelberg: Fusion-Küche zum Verlieben

Eine großartige Location für Verliebte, Verlobte, Verheiratete oder auch First Dates. Und auch für Geniesser wie uns. Natürlich auch für Geschäftsleute, denn das Qube Hotel ist für Stadturlaub wie für Businessgäste gedacht. 

Die Küche bietet eine spannende Fusion von regionalen Genüssen – bei unserem Besuch zur Spargelzeit – in Verbindung mit französischen, italienischen, spanischen und asiatischen Einflüssen. 

Wir entschieden uns für:

Bunter Spargelsalat mit Erdbeeren in Orangendressing und gegrilltem Ziegenkäse

Sous Vide gegarter Lachs, Kokos-Orangen-Chili-Salsa mit schwarzem Reis

Sorbetvariation mit Urkarotte-Guave in Ginger Beer, Erdbeer-Minz in Lavendellimonade und Zitrone in Basilikumlimonade

Der Spargelsalat mit dem warmen Ziegenkäse war ein Gedicht. Der Lachs war auf den Punkt gegart, innen noch gerade angenehm rosa – für mich persönlich hätte die Garzeit auch ein wenig kürzer sein können, aber das ist Geschmacksache. Und die Sorbetvariation war eine spannende neue Erfahrung – mal was neues. Vor allem ein Sorbet aus Urkarotte ist schon sehr speziell. 

Die Speisekarte bietet bei unserem Besuch noch einige andere köstliche Verführungen auf. Allein schon beim nachträglichen Lesen der Gerichte wie Gebratenem Oktopus, Zweierlei von der Entenleber bei den Vorspeisen oder Hummer und Jakobsmuscheln auf Krustentierbéarnaise sowie einem rosa gegrillten Lammkarree fliesst uns wieder das Wasser im Munde zusammen. 

Ein sehr schönes Restaurant, ein perfekter, zuvorkommender und sehr informativer, gut geschulter Service. Herzlichen Dank für alles, wir hatten eine wunderschöne Zeit in diesem Restaurant! Wir kommen sehr gern wieder! Das Restaurant sieht auf unserem Foto leer aus – das liegt aber an meiner bewusst gewählten Perspektive und an der späten Uhrzeit des Bildes.  

Service: 

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:


Leave a comment