Accor haucht der alten Marke Pullman neues Leben ein

Dir gefällt der Artikel? Was ist Dir unsere Arbeit wert? Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin freut sich über Deine Spende via PayPal.

Accor Pullmann LogoSo wie es aussieht, überdenkt Accor seine Markenstrategie und erschafft neue Hotelmarken lässt alte Hotelmarken wieder aufleben. Auf der Webseite stehen neuerdings neue und alte Hotelmarken, dabei auch Pullman.

Die früheren Luxushotels der Marke Pullman wurden nach der Übernahme der Groupe Wagon-lits komplett in Sofitels umbenannt.
Jetzt wird der Marke neues Leben eingehaucht: Der Webseite entnehmen wir: „Die Pullman-Häuser sind nicht standardisierte Luxushotels, die Geschäftsreisenden das Leben erleichtern und sowohl die männliche als auch die weibliche Klientel ansprechen.“ Offensichtlich werden die Hotels zwischen Sofitel und Novotel platziert.

Und weiter zur Planung: „Pullman wird ab 2008 ein Netzwerk von 45 bereits bestehenden Häusern bilden und in 23 Ländern in Europa, im Raum Asien/Pazifik, im Mittleren Osten und in Lateinamerika vertreten sein. Bis 2015 wird das Pullman Netzwerk 250 Hotels weltweit umfassen.“

Früher stand der Name Pullman für Luxuszüge, in denen man in eleganten Kabinen essen und schlafen konnte und lange Reisen durch Europa unternahm. Pullman gehörte der Groupe Wagon-lits, die später auch ihre Luxushotels so nannte. Nach dem Erwerb der Groupe Wagon-lits durch Accor wurden alle Hotels in Sofitels umbenannt.
Während in den letzten Jahrzehnten alle Hotels konsequent in die Marken Sofitel, Novotel, Mercure und Ibis eingeordnet wurden, sehen wir jetzt bei Accor die Schaffung neuer Marken. Nachdem Etap und Formule 1 die Marken nach unten abrundeten, ist Suitehotel bereits eine Zwischenplatzierung als 3-Sterne-Longstay-Marke. Und mit All-Seasons wurde eine All-Inclusive Low-Budget Marke zwischen Ibis und Etap erschaffen.

Dir gefällt der Artikel? Was ist Dir unsere Arbeit wert? Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin freut sich über Deine Spende via PayPal.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: