Dolce: Dinner in the Sky für Schwindelfreie

Dolce Dinner in the Sky 1Was macht einen Gala-Abend unvergesslich? Prickelnder Champagner, kulinarische Köstlichkeiten, eine traumhafte Kulisse – am besten alles zusammen. Dolce-Kunden können jetzt abheben und in 50 Metern Höhe aufsehenerregend schlemmen. Schwindelfreie aufgepaßt…

In Kooperation mit der Agentur Hakuna Matata und deren Partner Benji Fun bringt die Tagungshotelgruppe Dolce International ihre Kunden in luftige Höhen und bei einem ‚Dinner in the Sky’ zu neuen Geschmacks- und Sichtweisen.

Beispiel Brüssel:
Im Hotel Dolce La Hulpe Brussels ging es an einem Kran für 22 Personen zunächst steil aufwärts. Eine große Tafel ist festlich eingedeckt. Die Sitze erinnern ein wenig an ein Flugzeug – tief, komfortabel und mit Gurten gesichert. Die Küchencrew, Musik, Lichter und alles, was zu einem exklusiven Gala-Dinner dazu gehört, erhebt sich mit in die luftige Höhe von 50 Metern. Hier ist der Blick frei. Er reicht über das 72.000 ha weite naturbelassene Park- und Waldareal von Soignes bis zur Skyline von Brüssel. Die einmalige Location, ein extravagantes Menü und ein Pianist, der von einer Nachbarplattform aus das Dinner stilvoll untermalt, fesseln die Gäste.

Der Himmel über Deutschland

Dolce Dinner in the Sky 2 Das luftige Dinner kann in Belgien sowie auf Wunsch auch in weiteren europäischen Dolce-Destinationen, z.B. dem deutschen Hotel Dolce Bad Nauheim, gebucht werden. Denn das himmliche Speisezimmer, das von www.forbes.com in das Klassement der zehn ungewöhnlichsten Restaurants der Welt aufgenommen wurde, ist mobil und kann jederzeit an jedem Ort errichtet werden.

Die Gesamtkosten für das Dinner belaufen sich z.B. im Dolce La Hulpe Brussels auf 16.000 Euro. Der Preis beinhaltet das Galamenü vom Chefkoch des Hauses für 22 Personen inklusive Tisch, Kran, Logistik- und Sicherheitspersonal sowie Transport.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: