Swissôtel: Bremen hat ein neues Deluxe-Hotel

VSR_DtMeisterschaft_Bremen_2005_Film1_26Nach drei Jahren Leerstand herrscht wieder Leben im Haus: Swissôtel Hotels & Resorts eröffnete jetzt in Bremen ein neues Deluxe-Hotel: das Swissôtel Bremen. Aufgrund der zentralen Lage am Hillmannplatz in der Nähe des Bahnhofs eignet sich das moderne 5-Sterne Hotel als Gastgeber sowohl für Geschäftsreisende als auch für Touristen.

Ich habe hier bereits vor genau elf Monaten darüber berichtet, dass Swissôtel das Haus übernehmen wolle. Bis zum Frühjahr 2005 stand das 228-Zimmer Hotel unter der Leitung von Marriott. Seitdem gingen die Inhaber der Immobilie damit hausieren, hatten das Hotel u.a. auch Ramada angeboten. Doch dem Vernehmen nach war man sich uneinig über die Höhe der Pacht. Die Einkaufspassage, über die das frühere Marriott verfügte, wurde jetzt zurückgebaut, der Bereich in das Hotel integriert.

Mit dieser Meldung komme ich gern den vielen Lesern meines Blogs nach, die schon seit vielen Monaten (meinen Logfiles zufolge) nach aktuellen Nachrichten über das Swissotel Bremen dank Google zu mir kommen.

[ad]
Swissotel Bremen Hillmannplatz ZimmerNach Unternehmensangaben erwarten 230 elegante Zimmer und Suiten mit modernster Technik anspruchsvolle Gäste: Flat Screen TV, High-Speed Wireless Internet, ISDN und praktische Arbeitsflächen gehören hier zur Standard-Ausstattung – die Swiss Business Advantage Zimmer verfügen zusätzlich über Espressomaschinen. Seinen Tagungsgästen bietet das Swissôtel Bremen acht moderne, multifunktionale Meetingräume für bis zu 1.000 Teilnehmer inklusive einem Ballsaal für bis zu 700 Gäste. Ein weiteres Highlight des Hotels ist die Cine-Lounge, die für private und geschäftliche Veranstaltungen als Präsentationsraum und Filmvorführungen zur Verfügung steht.

Für den kulinarischen Erfolg des Hotels ist Chefkoch Matthias Serwill zuständig, der zuvor in verschiedenen erstklassigen Hotels tätig war und sich hohe Ziele für das gastronomische Angebot des Swissôtel gesteckt hat: Das Hillmann’s Restaurant im Hotel soll sich in den kommenden Jahren als das Gourmet-Restaurant Bremens etablieren. Der Name „Hillmanns” steht für die lange Geschichte und die große Tradition des Hillmanns Hotels, das sich früher am Standort des heutigen Hotels befand und zu seiner Zeit das erste Haus am Platz war. Hier logierten Persönlichkeiten wie zum Beispiel Caruso, Kronprinz Wilhelm oder die Rockefellers.

Die Preise für eine Übernachtung im Swissôtel Bremen starten ab 125,- Euro pro Zimmer und Nacht. Reservierungen unter www.swissotel.com/bremenoder direkt im Hotel per Email.[ad]

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: