Romeo Hotel Neapel: Francesco Clemente im Hotel und im Museum bewundern

Romeo Hotel Neapel Cristallo BarNoch bis 12. Oktober 2009 stellt der italienisch-US-amerikanische Künstler Francesco Clemente seine Werke im „Madre„, dem Museum für zeitgenössische Kunst in Neapel aus. Francesco Clemente gehört zu den Hauptvertretern der postmodernen italienischen Transavantgarde. Und er war erheblich an dem Kunstkonzept des Romeo Hotels beteiligt. Clemente fertigte extra für Neapels erstes 5-Sterne Designhotel drei Kunstwerke an. Den Gästen des Romeo Hotels bietet sich also die Möglichkeit, die Kunstwerke von Clemente nicht nur im Museum, sondern auch in ihrem Hotel zu bewundern.

Das Romeo Hotel bietet seinen Gästen für die Dauer der Ausstellung mit dem Arrangement „Clemente“ Kunstgenuss pur: Neben einer Übernachtung im Doppelzimmer mit Blick auf den Golf von Neapel und Frühstück im Zimmer beinhaltet das Arrangement zwei Karten für das „Madre Museum“ und einen Ausstellungskatalog. Nach dem Museumsbesuch sorgt der Spa Bereich des Romeo Hotels für Entspannung, und abends lockt unter anderem das neue japanische In-Restaurant „ZERO Sushi Bar“ mit dem wohl besten Sushi der Stadt.

[ad]
Direkt am Hafen von Neapel gelegen bietet das Romeo Hotel einen spektakulären Blick auf die Insel Capri und den Vesuv. Der japanische Star-Architekt Paul Noritaka Tange gestaltete den einstigen 60er-Jahre Bau neu: Wo einst langweilige funktionale, strukturelle und architektonische Elemente dominierten, bestimmen heute spiegelnde Glasflächen und polierter Stahl die Fassade des 10-stöckigen Hotels.

Das Romeo Hotel eröffnete im Dezember 2008 und ist das erste 5-Sterne Design Hotel in Neapel. Die Besonderheit des Designkonzepts des Romeo Hotels liegt in der Symbiose von alter und zeitgenössischer Kunst aus Neapel und der Welt mit internationalen Designern.

Weitere Infos gibt es per Email oder hier. Das Museum ist hier.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: