Relais & Châteaux: Hotelkollektion steigert Umsatz um 22,8 % im Geschäftsjahr 2010/11

Relais & Châteaux Hotel Resorts - Jaume TàpiesDen positiven Trend fortgesetzt: Relais & Châteaux verzeichnete im vergangenen Jahr ein Wachstum von 22,8 Prozent und steigerte den Umsatz auf 86 Millionen Euro. Dieses Ergebnis des Geschäftsjahres 2010/11 (Ende: 30. Juni 2011) setzt sich aus den Umsätzen der Reservierungszentrale sowie dem Verkauf von Geschenkgutscheinen, Geschenkboxen und Lys-Arrangements (Pauschal-Paketen) zusammen. Die Call Center der Reservierungszentrale konnten mehr als 226.000 Übernachtungen (Zuwachs von 13 Prozent) bei einem durchschnittlichen Preis pro Reservierung von 869 Euro und einem durchschnittlichen Aufenthalt von 2,25 Nächten buchen.

Entsprechend erleichtert nimmt Jaume Tàpies, Präsident der Vereinigung, dazu Stellung: „Der Jahresabschluss ist mit diesen positiven Ergebnissen äußerst zufriedenstellend für die Vereinigung und unsere Mitgliedshäuser. Wir haben die Zeit der globalen Krise ohne größere Einbußen überstanden.“

[ad name=“Google Adsense“]

Jaume Tàpies
wagt den Ausblick in die Zukunft: „Vor dem Hintergrund der verhältnismäßig günstigen konjunkturellen Rahmenbedingungen werden wir die strategische Ausrichtung der Vereinigung dank der ausgezeichneten Positionierung unserer Häuser und des persönlichen Engagements unserer Hoteliers, Restaurantbesitzer und Küchenchefs weiterhin konsolidieren, um dann auch regionale Schwierigkeiten, wie etwa in Japan und Nordafrika, anzugehen. Darüber hinaus haben sich unsere Quellmärkte USA, Großbritannien und Frankreich weiterhin erholt und wir sehen anhand vielversprechender Buchungen, dass das Verbrauchervertrauen zurückkehrt. Die Gäste kommen nicht nur wegen der besonderen Destinationen in unsere Häuser, sondern auch, um etwas Einzigartiges und Individuelles zu erleben. Vor diesem Hintergrund werden wir unsere Angebote weiter ausbauen, um besondere Arrangements zum Thema Küche und Feiern der wichtigsten Momente im Leben, zusammen mit unvergesslichen Reiserouten im Rahmen der „Routes du Bonheur“ anzubieten. Damit bieten wir unseren Gästen den Schlüssel zu einer authentischen, sehr individuellen Erkundung der Welt.“

„Überall auf der Welt, einzigartig auf der Welt“
Gemäß der Zielsetzung, ihre einzigartige Art de Vivre weltweit zu verbreiten, zählte die Vereinigung im vergangenen Geschäftsjahr 40 neue Mitglieder in sechs neuen Ländern und acht neuen größeren Städten. Der strategische Entwicklungsplan, der vor einigen Jahren verabschiedet wurde, sieht eine Fortsetzung der Expansion in Asien, Nord-, Mittel- und Südamerika sowie eine Stärkung der Präsenz in Europa vor, um so – aufbauend auf dem Konzept der Gründer – den Gästen mit Reiserouten, sogenannten „Routes du Bonheur“, die bestmögliche Erkundung einer Region anzubieten.

Ausgezeichnete Küche – ein charakteristisches Merkmal in jedem der 500 Mitgliedshäuser – wurde durch die Ernennung von 26 neuen Grands Chefs Relais & Châteaux auf der höchsten Ebene der kulinarischen Exzellenz unterstrichen.

„Den Stamm aktivieren“
Die Marke setzt konsequent auf eine starke Positionierung im Bereich der technologischen Innovation innerhalb der Branche mit der Website, die mehr als 550.000 Unique Visitors pro Monat zählt und in sieben Sprachen, einschließlich Japanisch und Mandarin, zur Verfügung steht, sowie einer aktualisierte Version der iPhone App, die im März 2010 eingeführt wurde. Seitdem ist die neue Version der Applikation bereits mehr als 75.000 Mal heruntergeladen worden und zählt durchschnittlich 20.000 Anwender pro Monat. Während des Berichtszeitraums konnte die Marke sich auch im Bereich der sozialen Netzwerke weiter etablieren. Die Facebook-Seite zählt inzwischen mehr als 20.000 Fans und der neue Twitter Account @RelaisChateaux hat mehr als 2.000 Follower.

Der exklusive Club 5C, ein VIP-Programm für Gäste, die mehr als 15 Nächte pro Jahr in einem Relais & Châteaux verbringen, ist auf 11.500 Mitglieder angestiegen (+15 % im Vergleich zum Vorjahr). Herausragende Events zum Thema Kulinarik wie das außergewöhnliche Dîner des Grands Chefs, das im April 2011 im Château de Versailles stattfand, Weinproben und Kulturveranstaltungen werden regelmäßig zusammen mit anderen VIP-Vorteilen der Mitgliedschaft, angeboten.

Weitere Infos gibt es hier.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: