Festival Sud de France: In Düsseldorf und Köln wird vom 19.09. – 12.10. französisch geschlemmt

Festival Sud de  France SopexaWein statt Bier, Cassoulet statt Brathendl: Während in südlicheren Gefilden Deutschlands im Herbst zünftig gefeiert, deftig gegessen und ordentlich Bier gesoffen wird, geht es im Westen gediegen französisch zu. Vom 19.09. – 12.10.2011 lockt das Festival Sud de France in Köln und Düsseldorf bereits zum zweiten Mal die Liebhaber kulinarischer Produkte und Weine aus dem Languedoc-Roussillon.

Mit einer großen Fachverkostung im Restaurant Les Halles in Düsseldorf fällt am 12. September 2011 der Startschuss für das Festival Sud de France (Anmeldungen für Fachleute). Die Promotion-Kampagne der Region Languedoc-Roussillon motiviert bereits zum zweiten Mal Fachhändler, Gastronomen und Inhaber von Delikatessengeschäften Weine und Feinkostprodukte der Dachmarke Sud de France in Szene zu setzen.

[ad name=“Google Adsense“]

Die Teilnehmer führen bis Mitte Oktober zahlreiche Endverbraucher-Aktionen durch: Dabei reicht die Palette von Verkostungen über Kundenabende und Sonderangebote bis hin zu Mailings und Menüs mit Sud de France-Produkten. Die Teilnehmer erhalten zur Unterstützung umfangreiches Promotion- und Dekorationsmaterial. Neben den Teilnahmekarten für das große Sud de France-Gewinnspiel erhalten sie auch Informationsmaterial, Werbegeschenke und Sud de France-Specials wie Oliven zum Aperitif.

Bundesweite Unterstützung verspricht das Engagement der beiden Kaufhaus-Ketten Karstadt und Kaufhof: Zweitplatzierungen und Beiträge in den Kundenmagazinen sollen das Interesse an den Produkten aus dem Languedoc-Roussillon wecken. Während des vierwöchigen Aktionszeitraums werden den Kunden zudem an 40 Verkostungstagen in den 20 umsatzstärksten Karstadt-Filialen Sud de France-Produkte schmackhaft gemacht. Im Rahmen eines Kundenabends mit südfranzösischem Flair vermittelt die Berliner Kaufhof-Filiale die Kreativität und Vielfalt des größten zusammenhängenden Weinanbaugebiets der Welt. Auf der Lebensmittelfachmesse ANUGA, die vom 8. bis 12. Oktober 2011 in Köln stattfindet, zeigt Sud de France noch einmal große Präsenz und organisiert Spezial-Aktionen für die Restaurantpartner des Festivals. Damit endet das Festival offiziell.

Größte Parallel-Verkostung Deutschlands mit Sud de France-Weinen

Zur Nacht der guten Weine am Freitag, den 23. September 2011 plant Jacques‘ Wein-Depot in Zusammenarbeit mit der Region Languedoc-Roussillon die größte Parallel-Verkostung Deutschlands. Mit Kundenmailings macht die Fachhandelskette auf die Aktion aufmerksam und lädt zu einer per Online-Video kommentierten Verkostung ein, die in allen teilnehmenden Filialen zur gleichen Uhrzeit stattfindet. Ein Gewinnspiel rundet die Aktion ab. Als besonderen Service wird es eine Sud de France-Degustationsbox mit dem entsprechenden Informationsmaterial, Weinbeschreibungen und einem Film über die Region und ihre Produzenten geben, die die Kunden vorab in ihrer Jacques‘-Filiale und im Internet erwerben können.

Fachleute und genussorientierte Endverbraucher im Fokus

Mit der Promotionaktion soll der Bekanntheitsgrad der 2006 ins Leben gerufenen Dachmarke Sud de France bei Fachleuten und genussorientierten Endverbrauchern weiter gesteigert werden. Mittlerweile sind knapp 1.800 Lebensmittelhersteller und Weinproduzenten aus der Region vom Sud de France-Konzept überzeugt: Rund 7.000 Weine und Feinkostprodukte zählen mittlerweile zu den Sud de France-Produkten, übernehmen nach und nach das Logo und erleichtern damit dem Endverbraucher die Identifizierung der Herkunft. Neben Deutschland, dem nach wie vor wichtigsten Absatzmarkt der südfranzösischen Weinregion, fand das Festival bereits im Juni in New York statt; es folgen Aktivitäten in London, Shanghai, Peking, Hangzhou, Rio de Janeiro, São Paulo und Mexiko-Stadt.

Festival online
Der Internetauftritt informiert über das Veranstaltungsprogramm der teilnehmenden Partner, gibt Tipps zu Wein-Speisen-Kombination und ermöglicht Konsumenten über eine Suchfunktion detaillierte Produktrecherchen.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: