Pasta mit Fenchel, Pinienkernen und Safran

Dir gefällt der Artikel? Was ist Dir unsere Arbeit wert? Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin freut sich über Deine Spende via PayPal.

Spaghetti Con Finocchio, Pinoli E Zafferano @ Le Gourmand, Private Home Fine Dining
Freunde erweitern die Geschmackserlebnisse. Und dank Social Media gewinnen wir heute mehr Freunde aus anderen Gegenden als früher, als wir uns nur in einem eher begrenzten regionalen Umfeld bewegten. Während eines Facebook-Chats sagte mir eine Südtiroler Freundin, was sie gleich für ihre Familie kochen würde: Spaghetti con Finocchio, Pinoli e Zafferano – Spaghetti mit Fenchel, Pinien und Safran.

Ich fragte nach, was das genau sei und wie es machen würde. Sie beschrieb mir ihr Rezept, das sich wirklich sehr nach Italien, nach Sommer, nach Mittelmeer anhört. Es ist außerdem komplett vegetarisch, also auch etwas für die Veggie-Day-Befürworter. Ich bakam Appetit, das auch zu machen und fing an zu kochen. Es war so lecker, dass ich es Euch nicht länger vorenthalten möchte.

Was brauchen wir also? Klar; Fenchelknollen, Pinienkerne, Safranfäden und Spaghetti. Doch wie geht es weiter?

[ad name=“Google Adsense“]

Pasta_Fenchel_Pinien_Safran_April_2013_01
Spaghetti con Finocchio, Pinoli e Zafferano

Zutaten:

  • Spaghetti oder Spaghettini
  • Fenchelknollen
  • Pinienkerne
  • Safranfäden
  • Olivenöl
  • 1 Zwiebel oder Schalotte
  • etwas Weißwein
  • Salz, Pfeffer, Parmesan
  • ggf. Gemüse- oder Hühnerbrühe statt Wasser für Fenchel und Nudeln

Pasta_Fenchel_Pinien_Safran_April_2013_02
Spargelrisotto_2012_Plairmont_Colombelle_Mai_2013_03
Zubereitung:

  • Zuerst die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne, also ohne Fett, anrösten, beiseite stellen
  • Safranfäden in Wasser oder ggf. etwas Weißwein auflösen
  • Fenchel achteln, in etwas Wasser oder (für etwas mehr Geschmack) Gemüse- bzw. Hühnerbrühe andünsten, Fenchel herausnehmen
  • Wasser bzw. Brühe aufbewahren
  • Spaghettini in Fenchelwasser bzw. -brühe (evtl. muss noch etwas heißes Wasser hinzugefügt werden) al dente kochen
  • Zwiebel würfeln und in einer Pfanne in etwas Olivenöl anbraten
  • Fenchel dazugeben und mitbraten
  • Safran in die Pfanne geben
  • Die Pfanne mit etwas Nudelbrühe ablöschen, einreduzieren lassen
  • Die Pasta abgiessen, in die Pfanne zum Fenchel hinzugeben, kurz durchschwenken
  • Mit Salz und Pfeffer würzen, nach Geschmack etwas Parmesan drüber
  • Geröstete Pinienkerne darübergeben, gut durchmischen, schnell servieren.

Pasta_Fenchel_Pinien_Safran_April_2013_04

Unboxing Kiefer Weine, Vorfreude
Als Wein passt hier ein sommerlicher, trockener Weißwein dazu. Ich schlage vor, mal geschmacklich nach Südfrankreich, genauer: in die Gascogne zu „greifen“: ein frischer 2012er Colombelle Côtes de Gascogne von der Winzergenossenschaft Plaimont. Alternativ dieser frische, leichte Sommerwein vom Weingut Kiefer „Mit den Wolken ziehen“. Oder auch ein Südtiroler Grauburgunder, ein Traminer oder ein Grüner Veltliner DAC aus Österreich würden passen.

Ich freue mich, wenn Ihr hier Eure Kommentare, Eure Meinung zu diesem Rezept hinterlasst. Hat es Euch Appetit gemacht? Habt Ihr es nachgekocht?

Guten Appetit!

Dir gefällt der Artikel? Was ist Dir unsere Arbeit wert? Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin freut sich über Deine Spende via PayPal.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: