Weinpodcasts: Frische Brise aus dem Norden

Lange Zeit tat sich sehr wenig: das Angebot an deutschen Podcasts zum Thema Wein schien gesättigt. Bis sich jetzt eine quirlige Sommelière in Hamburg daran setzte, mit Wissen, Charme und Temperament ein eigenes Videoblog zu starten: Marlene Duffy und ihr bottleplot. Bisher hatte sie nur eine Youtube-Seite, doch seit dieser Woche können die bereits neun Folgen auch auf iTunes abonniert und heruntergeladen werden.

Ein ausführliches Interview mit der weitgereisten Gastronomin hat weinverkostungen.de unter dem Titel „Mit der Kamera quer durch die Wohnung“ veröffentlicht. Und genau das ist einer der Punkte, der positiv auffällt: in jeder Folge befindet sich Marlene Duffy an einer anderen Stelle ihrer Wohnung. Glücklicherweise hat sie sich ab der zweiten Folge hingesetzt. Denn das nervöse Rumgerenne in ihrem Wohnzimmer in der ersten Folge hat mich etwas genervt. Doch jetzt sitzt sie sicher, tritt auch schon selbstbewusst und sicherer auf und interpretiert – nicht: kopiert – ihr Vorbild Gary Vaynerchuk mit seiner Thundershow auf eine eigene, erfrischende Art und Weise. Gary V ist auch das offensichtliche Vorbild von Robert Naser. Sein Videocast fine-liquids.de war bisher 48 Folgen lang unangefochten die einzige Online-Weinverkostung in Deutschland.

Marlene Duffy ist jetzt in den Ring eingestiegen und macht für sich und ihren künftigen Job als Weindozentin kräftig Werbung. Und die anderen Podcaster im Markt sind entweder – in meinen Augen – ohne Ende langweilig oder sie sind verstummt. Von Laurentius Kollmann wünsche ich mir, dass er seine Audio-Podcasts nicht mit der Energie einer Schlaftablette vortragen würde. Er nennt seinen Podcast zwar Voice of Wine, aber in diesem Wein müssen kiloweise Tannine sein. Er hat’s ja inhaltlich drauf, aber bitte: etwas mehr Elan, Wein soll doch Spaß machen! Der Wein-Plus Podcast ist hingegen nach fünf Folgen im August 2007 wieder verschwunden. Dabei war der Anfang sehr vielversprechend. Der Weincast ist schon 2006 nach sechs Folgen verschieden. Und BerlinKitchen war das letzte Mal im April 2008 auf Sendung, kommt aber wohl immer nur zu bestimmten Messen ans Tageslicht.

Also Marlene: bitte mehr davon! Du machst uns Spaß! Den bottleplot gibt es außerdem hier, hier und hier.

Übrigens: Mario Scheuermann hat eine ähnliche Meinung wie ich schon in seinem drink tank beschrieben. Hier steht auch noch mehr über Marlene Duffys Biographie.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me: