Dolce International: Rebranding als Dolce Hotels & Resorts

Dolce FregateRaider heißt jetzt Twix. Und Dolce International jetzt Dolce Hotels & Resorts. Neue Vorzüge und noch mehr Service verspricht die Gruppe im Zuge eines umfassenden Rebrandings in Kürze in ihren 24 internationalen Hotels und Resorts. Das Foto zeigt das bezaubernde Dolce Frégate in Bandol, Südfrankreich. Im August hatte Andy Dolce, Chairman und Managing Director der Gruppe, das Markenfacelift Geschäftspartnern, Kunden und Journalisten präsentiert. Nach Umsetzung der ersten Materialien sind für die kommenden Wochen auch in den europäischen Märk­ten exklusive Veranstaltungen zum neuen Erscheinungsbild der Marke geplant.

Der Na­mens­wech­sel von „Dolce Inter­national“ zu „Dolce Hotels & Resorts“ wird nicht nur von einem neuen Corporate Design begleitet. Der Konzern in­vestiert auch in Umbau und Erwei­terung zahlreicher Häuser, imple­men­tiert neue global verfügbare Standards, baut seine „grünen“ Initiativen aus und hat Veränderungen im ope­ra­tiven Ge­schäft vorgenommen. Mit seiner be­sonderen Ausrichtung auf das MICE-Busi­ness gilt Dolce in Nord­ame­rika als füh­render Spezialist im Tagungs­segment der Hotel­bran­che. Auch in Europa ist der Konzern in vier Staaten präsent – in Deutschland bisher in Bad Nauheim (bei Frankfurt/Main) und Unterschleißheim (Mün­chen).

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:


Leave a comment