B:EAST: Heissluftgebläse wird zum Grill bei Nürnberger Aktionskunstausstellung

Steinel Heizwerkcafe Foto: Isabelle EndersOb das mal auch richtig schmeckt? Grillgenuss mit Erlebnischarakter: Im temporär eingerichteten „Heizwerkcafé“, das im Rahmen der Ausstellung „B:EAST“ im Nordostpark in Nürnberg vom 21. – 28. Juli 2011 eröffnet, wird es heiß. Statt eines konventionellen Bestecks erhält jeder Gast ein Steinel Heißluftgebläse und kann sich damit sein Essen Dank leichter Einhandbedienung am Spieß selbst grillen. Aber kann ein heißer Luftstrahl einen richtigen Grill ersetzen?

Geöffnet ist das „Heizwerkcafé“ mit seinen 30 Plätzen während der gesamten Ausstellung täglich von 11.30 Uhr bis 16.00 Uhr. Während sich Kunstinteressierte den Arbeiten der 80 Studierenden und Alumni der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg in der ehemaligen Halle der Handwerkskammer widmen, bietet die Betreiberin des „Heizwerkcafés“ Isabelle Enders parallel dazu ein skuriles wie schmackhaftes Grill-Erlebnis.

[ad name=“Google Adsense“]

Das Heißluftgebläse Steinel HL1910 erhält erstmals seinen einzigartigen Einsatz als Grillgerät der besonderen Art. Im täglichen Gebrauch sind Heißluftgebläse als Hilfsmittel in Haushalten, Werkstätten und bei Handwerkern bekannt. Die Einsatzbereiche der Thermowerkzeuge reichen von Entfernung von Farb- oder Lackresten über die Schrumpfung von Kabeln und die Formung von Kunststoffen bis zum Entzünden der Grillkohle.

„B:EAST“ wurde von Studenten der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg als erstes Kulturevent im Nordostpark Nürnberg ins Leben gerufen. 80 Studenten und Alumni zeigen hier ihre künstlerischen Arbeiten auf einer 3.500 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche. Die Ausstellungs-Eröffnung findet am 21. Juli 2011 um 19 Uhr statt. Ab dem 22. Juli bis 28. Juli 2011 ist sie täglich in der Zeit von 11 bis 19 Uhr geöffnet.

Weitere Infos gibt’s hier.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: