Molekularküche: Warum Anfänger die Finger davon lassen sollten – zumindest teilweise

Manche Verbote oder gesetzlichen Bestimmungen sind sehr sinnvoll. So ist es zum Beispiel sehr schwer in Deutschland an flüssigen Stickstoff zu kommen. Der Umgang damit sollte immer sehr vorsichtig sein. Erfrierungen resp. Verbrennungen sind hier schnell zu holen – und meist sogar irreparabel. Dies musste gerad ein junger Berliner Koch schmerzhaft erfahren, der in einer privaten Wohnung mit Stickstoff versuchte etwas zu kochen. Laut Berliner Morgenpost endete der Versuch mit einer Explosion. Der Mann verlor den Angaben nach beide Hände.

Der Fall ist tragisch. Doch er verdeutlicht, dass man aus gutem Grund nicht ohne nötige Vorsichtsmassnahmen mit gefährlichen Dingen spielen sollte. Die Molekularküche ist spannend, viele Gerichte kann man auch daheim nachkochen oder anders zubereiten. Aber eben einige nicht. Dazu gehört das Kochen mit flüssigem Sauerstoff. Campari-Kaviar oder Sauerkraut-Spaghetti sollten reichen…

[ad]Und wer unbedingt mit so etwas kochen möchte, der sollte das doch bitte nicht in einem Mietshaus veranstalten sondern in sicherer Umgebung. Damit nicht noch Dritte drunter leiden müssen. Oder am besten einen Kochkurs bei einem Profikoch, der sich damit auskennt. Heiko Antoniewicz etwa.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: