Grandi Marchi d’Italia: Große Marken voll Passion und Hingabe

Grandi_Marchi_dItalia_Sep2009_068Wenn italienische Weingüter zur Verkostung bitten, dann kommen zumeist feine Tropfen auf den Tisch. Wenn es dazu noch italienische Traditionsweingüter sind, dann steht sicher etwas feines auf dem Tisch. Bei den Grandi Marchi allerdings sind ausnahmslos die edelsten Tropfen versammelt. Die Vermarktungsgesellschaft von 17 italienischen Weingütern, die ausschließlich in Familienhand sind, hat sich zum Ziel gesetzt, Kultur und Vermarktung von hochwertigem italienischen Wein auf den internationalen Märkten zu fördern. Bei einer exklusiven Verkostung für Fachhandel und Gastronomen präsentierte sich kürzlich Grandi Marchi im Münchner HVB Forum.

Dr. Jens Priewe führte im Rahmen einer kommentierten Verkostung durch die Flaggschiff-Weine, die jedes Weingut präsentierte. Einmal quer durch den italienischen Stiefel, von Südtirol bis Sizilien hatten die jeweiligen Winzer die Charakteristika ihrer Weinreben mit dem jeweiligen Boden herausgearbeitet.

Grandi_Marchi_dItalia_Sep2009_057So startete die Runde mit einem Prosecco di Conegliano DOC Cuvée Extra Dry von Carpene Malvolti, einem der ersten Betriebe überhaupt, die im 19. Jahrhundert begannen Prosecco zu versekten. Alois Lageder stellte seinen „Beta Delta“ vor, seinen ersten bio-dynamischen und Demeter-zertifizierten Wein aus Chardonnay und Pinot Grigio von 2008. Dieser überzeugte durch eine leichte Säure in Kombination mit tropischen Früchten. Krönender Abschluss der Verkostung war ein 2007er Ben Ryè DOC von Donnafugata von der Insel Panteleria. Dieser Süßwein besticht durch ein reichhaltiges Bouquet an Aprikose und Blutorange und wird aus am Weinstock zu Rosinen getrockneten Trauben gewonnen. Laut Dr. Jens Priewe „der beste süße Wein Italiens“.

Grandi_Marchi_dItalia_Sep2009_084Im Anschluss an die Verkostung informierten sich geladene bayerische Weinhändler und Gastronomen über das breite Spektrum der einzelnen Weingüter. Besonders umlagert war dabei der Antinori-Stand. Die Winzerfamilie hatte Weine der jüngeren Dependance in Montalcino wie etwa einen 2004er Pian delle Vigne Brunello die Montalcino DOCG mitgebracht.

Trotz der Krise vermelden die 17 Weingüter der Grandi Marchi ein moderates Wachstum auf dem eigenen Markt und stabile Umsätze auf den internationalen Märkten. Der Marketingverbund will mit seinen Premium Brands durch „Passion und Hingabe“ sowie Tradition und Qualität den Begriff „Made in Italy“ als Qualitätsmerkmal etablieren.

Im Istituto del vino italiano di qualità Grandi Marchi sind die folgenden Weingüter zusammengeschlossen:

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: