Hotel Therme Meran: Michael Fuchs kehrt zurück nach Südtirol

Hotel Therme MeranEr kann es einfach nicht lassen: Eigentlich wollte sich Hoteldirektor Michael Fuchs zur Ruhe setzen – eigentlich! Denn statt gemütlich Golf zu spielen, die Welt zu bereisen und einfach nur das Leben zu genießen, hat er sich wieder nach Südtirol holen lassen und in ein neues Projekt gestürzt: das Hotel Therme Meran.

Michael Fuchs ist in der Branche seit vielen Jahren dafür bekannt, dass Hotels unter seiner Führung zu neuem Glanz erstrahlen. Schon als Chef des Grand Hotel Palace in Meran oder des Londoner Ritz Carlton zeigte er, dass er den Award für „exzellentes Management“ verdient hat und will jetzt an der neuen Wirkungsstätte sein außergewöhnliches Können unter Beweis stellen. Das Hotel mit seinen 139 Zimmern, das bis vor kurzem von Steigenberger Hotels & Resorts geführt wurde, liegt im Herzen Merans, sanft eingebettet in das wunderschöne Weiß der Berge Südtirols. Doch liegt es nicht direkt in der Altstadt, sondern genau gegenüber – allerdings direkt neben der Therme Meran, mit der es durch einen unterirdischen Bademantelgang verbunden ist.

[ad name=“Google Adsense“]

Beim Neubau des Vier-Sterne-Superior-Hotels im Jahre 2006 wurde nur der Beste und Kreativste aus seiner Branche beauftragt: der italienische Stararchitekt Matteo Thun. Der schaffte es, den alpinen Südtiroler Stil völlig neu zu interpretieren: Farbenfrohe Accessoires gesellen sich zu Holz und Stein, Kuhfell- und Hirschkopf-Leuchter treffen auf Gold und Weinrot. Gewagte Kombinationen, die aber ein perfektes und luxuriöses Ganzes ergeben.

Eine traumhafte Oase der Erholung findet sich im hoteleigenen „Passer Wellness & Spa“. Auf großzügigen 1200 m² bleiben keine Wünsche offen. Gleich zwei Küchenteams sorgen für Gaumengenüsse der Extraklasse, zwei Bars laden zum Entspannen ein und für Sonnenanbeter gibt es genügend Platz auf den Hotel-Terrassen mit wunderschönem Bergpanorama.

Mehr Infos gibts hier.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:


Comments

Leave a comment