Karpfen, Kräuter, Kren und Kirschen: Fränkische Spezialitätenküche leicht gemacht

Karpfen Kraeuter Kren Kirschen Cover Ein fränkisches KochbuchGebacken, im Bierteig oder blau – der Karpfen ist der liebste Fisch der Franken, eines der kulinarischen Aushängeschilder der Region. Gemeinsam mit Kräutern, Kren und Kirschen steht er seit jeher für die Unverwechselbarkeit der fränkischen Küche. Die erfahrensten Kreisbäuerinnen aus dem Karpfenland haben nunmehr klassische und kreative Rezepte rund um die köstlichen fränkischen Zutaten gesammelt und verführerische Menüs arrangiert. Wir entschieden uns zum Nachkochen für einen Klassiker, eine süße Verführung, die uns an so manche Kindheitstage erinnerte: den Kirschmichel.

Kochbuch_Fraenkische_Kueche_Kirschauflauf_001
Karpfen, Kräuter, Kren und Kirschen: Diese vier Komponenten bilden nicht nur eine geschmackvolle Aneinanderreihung von Buchstaben, sondern vor allem exquisite Rezeptkombinationen. Traditionelle und außergewöhnliche Rezepte finden sich in diesem Kochbuch, verbunden mit informativen Essays zu den vier Hauptzutaten. Das Buch ist übersichtlich, leicht verständlich und bringt die fränkische Spezialitätenküche auf köstliche Art und Weise näher. Wir wählten deshalb den Kirschmichel, weil wir an dem Tag Lust auf ein Dessert verspürten.

[ad name=“Google Adsense“]

Kochbuch_Fraenkische_Kueche_Kirschauflauf_003

Fränkischer Kirschmichel

Zutaten (für 4-6 Personen):

  • mind. 500g Süßkirschen
  • 60g Butter
  • 125g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • etwas Bittermandelöl
  • 150g Grieß
  • 125g Weizenmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 250ml Milch
  • Fett für die Form
  • Puderzucker nach Belieben

Kochbuch_Fraenkische_Kueche_Kirschauflauf_002
Zubereitung:

  • Zunächst die Kirschen waschen, entstielen und entsteinen – oder einfach fertig im Glas kaufen…
  • Für den Teig die Butter, den Zucker, die Eier, den Vanillezucker und das Bittermandelöl schaumig rühren.
  • Danach den Grieß hinzugeben.
  • Nun abwechselnd das Mehl, das Backpulver und die Milch einrühren.
  • Schliesslich noch die Kirschen unterheben.
  • Eine Auflaufform gut ausfetten und mit der Masse füllen.
  • Im Backofen bei 220°C (Umluft 200°C) etwa 1 Stunde backen.
  • Dann den Kirschmichel eventuell mit Puderzucker bestäuben.

Das Rezept ist leicht, locker und der Kirschmichel gelingt damit prima. Nicht gleich reinbeissen! Frisch aus dem Ofen und frisch aufgeschnitten, ist der Kirschmichel noch so richtig heiß! Vor allem die Kirschen speichern die Hitze noch eine ganze Weile.

Fazit:
Die meisten Rezepte in dem Buch sind relativ überschaubar zu bewerkstelligen, sehr übersichtlich dargestellt und lassen sich in ziemlich kurzer Zeit bewerkstelligen. Klar, das Buch wurde von Kreisbäuerinnen zusammen gestellt – und eben nicht Sterneköchen. Hier sind die wahren Klassiker des Frankenlandes enthalten. Das Buch ist sehr schlicht gestaltet, es sind keinerlei Fotos enthalten. Hobbyköche, auch solche, die noch nicht soviel Koch-Erfahrungen haben, können mit diesem Buch die Klassiker Frankens erlernen. Viele kleine, schnelle Rezepte, wie etwa die Meerrettich-Saucen, sind ein toller Begleiter für Grill-Abende. Insbesondere für Fisch-, und da vor allem die Karpfenliebhaber sind die zahlreichen Karpfen-Rezepte ein wahrer Fundus. Zu fast allen Rezepten passt ein schöner Frankenwein oder ein wunderbares fränkisches Bier. Das Buch gehört sicherlich nicht zu den High-End-Kochbüchern, doch gerade das macht es so sympathisch. Der Einsteiger und der Liebhaber der fränkischen Küche können hier mit wenigen Handgriffen tolle Rezepte nachkochen.

Karpfen, Kräuter, Kren und Kirschen – Ein fränkisches Kochbuch
Autor: ars vivendi
Verlag: Ars Vivendi
Broschiert, 176 Seiten
ISBN 978-3-86913-281-5

Das Kochbuch könnt Ihr hier bestellen:

Guten Appetit!

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: