Canis Resort: Täglich frisches Hundefleisch

Dir gefällt der Artikel? Was ist Dir unsere Arbeit wert? Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin freut sich über Deine Spende via PayPal.

Canis ResortAuf den Hund gekommen ist ein Hotel in Freising: Die weltweit erste exklusive Hundehotel-Kette eröffnet das erste Resort im Dezember. Canis Resort, so der Name, will „Intensive Betreuung, liebevolle Pflege und ein besonderes Erlebnis für Ihren Hund“ bieten. Insgesamt sind zehn bis 15 weitere Einrichtungen für 2009 in Planung: konkret im Süden Münchens sowie in Stuttgart. Ab 2010 steht dann die Internationalisierung des Geschäftsmodells auf der Unternehmens-Agenda.

Das Angebot von Canis Resort richtet sich nicht nur an vielbeschäftigte Business-Menschen – jeder Hundebesitzer, der seinem Liebling etwas Besonderes, etwas Exklusives gönnen möchte, ist bei Canis Resort an der richtigen Adresse. Die Anlässe, aus denen Hundehalter ihre Vierbeiner in ein Canis Resort bringen, sind dementsprechend vielfältig: Da ist zum einen die Geschäftsreise, auf die der treue Begleiter leider nicht mitgenommen werden kann; mal möchte man auch einfach nur einen entspannten Abend in der Oper erleben oder ein ruhiges Wellness-Wochenende verbringen. Um nicht nur sich selbst, sondern auch seinem Hund etwas Gutes zu tun, gehört es dann eben dazu, während dieser Zeit auch dem Schützling einen kleinen Wohlfühl-Urlaub zu gönnen – vor allem dann, wenn man sein Tier dabei professionell versorgt weiß.

[ad name=“Google Adsense“]

Die studierte Kynologin (Hundewissenschaftlerin) (was man nicht alles für Sachen studieren kann?!) Sabine Gerteis, die die Münchner Canis Resort AG gemeinsam mit ihrem Bruder Dr. Thomas Gerteis begründet die Idee, eine exklusive Hundehotel-Kette auf internationalem Luxusniveau zu etablieren, so einfach wie prägnant: „Fünf-Sterne-Hotels für Hunde gab es bisher nicht!“ Wobei eine schnelle Internetsuche nach dem Begriff „Dog Hotel“ gleich die Ergebnisse doghotel.net , Good Dog Hotel & Spa und Lucies Farm Luxury Dog Resort ausspuckt.

Aus diesem Grund setzt man bei Canis Resortauf eine Premium-Ausstattung für die vierbeinigen Gäste: Der Hund kann in seiner gut 45 Quadratmeter großen Dog Lodge, die er sich mit maximal fünf Artgenossen teilt, entspannen und sich zurückziehen. Ist ihm hingegen nach Bewegung zumute, steht ihm jederzeit der zu jeder Dog Lodge gehörende Außenbereich zur Verfügung. Noch mehr Freiraum bietet den Hunden die große 350-Quadratmeter-Spielwiese, auf der sie ihren Auslauf genießen können. Vervollständigt wird das Rundum-Wohlfühlambiente durch das hochwertige Futter, mit dem die Tiere versorgt werden.

Die tierische Rundum-Versorgung, zu der auch ein Abhol-Service gehört, hat ihren Preis. Vier Stunden im „Canis Resort“ (etwa, wenn Frauchen ungestört shoppen möchte) kosten 50 Euro. Bleibt Fiffi von morgens bis abends, sind 65 Euro fällig. Ein Tag plus Übernachtung schlägt mit 80 Euro zu Buche. Zum Vergleich: Der Durchschnittspreis für ein normales Hotelzimmer in Deutschland liegt bei 85 Euro pro Nacht.

Ob chinesische oder thailändische Köche engagiert werden, ist mir bisher noch unbekannt. Auch noch nicht bekannt ist, ob bei säumigen Zahlern oder vergessenen Hunden die Kläffer an Spezialitätenrestaurants vermittelt werden…

Dir gefällt der Artikel? Was ist Dir unsere Arbeit wert? Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin freut sich über Deine Spende via PayPal.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: