Bachmair Weissach: Bayerisches Designhotel im Geniesserland Tegernsee

Bachmair Weissach Geniesserland Tegernsee

Das doppelte Bachmair: Ein Hotelname, zwei Hotels. Im Geniesserland Tegernsee stehen zwei Hotels mit fast identischem Namen. Allerdings in fußläufiger Nähe zueinander. Doch repräsentieren sie nicht nur zwei unterschiedliche Hotelstile, sie entstammen aus unterschiedlichen Jahrzehnten, ja fast Jahrtausenden. Hier das Bachmair Weissach, dort das Bachmair am See. Jenes befindet sich in Rottach-Egern und liegt direkt am See. Einst war es der Treffpunkt der Stars und Sternchen in den 80ern und 90ern, doch ist es heute leider völlig verstaubt, lange nicht mehr renoviert und in keinem der führenden Hotelführer mehr zu finden. Die Touristen bevorzugen heute das Haus im Ortsteil Weissach.

Geniesserlandregion_Tegernseer_Tal_Feb_2013_001

Bachmair Weissach: Die Anreise ins Geniesserland Tegernsee

Die Münchner zieht es am Wochenende immer gern raus aufs Land. Den größten Teil davon an den Tegernsee. Das ist kein Wunder, denn die Landschaft ist zauberhaft schön. Doch leider ist die Autobahn zwischen München und der Abfahrt Holzkirchen immer heillos verstopft, die Bundesstraße ins Geniesserland Tegernsee ist in Stoßzeiten ein Dauerstau.

Tegernsee September 2007_0579

Darum ist es sehr ratsam, mit der Bayerischen Regiobahn BRB (bisher: Bayerische Oberlandbahn BOB) aus München anzureisen und am See zu übernachten. Mich zieht es dann gern in ein Hotel, das Genuss auf allen Ebenen bietet.

SAM_6102

Beispielsweise in das Bachmair Weissach. Da sind wir weg vom Trubel und können die Ruhe und den kleinen Bach genießen, der durch das große Grundstück fließt. Auch kulinarisch hat das Bachmair Weissach einiges zu bieten. Beispielsweise das elegante japanische Restaurant MIZU und den Gasthof zur Weissach, mit feiner bayerischer Küche, oder auch die Kreuther Stuben, das wohl einzige Fondue-Restaurant in Bayern. Das Bachmair Weissach verbindet einige Ansprüche auf höchstem Niveau: Es ist ein Familienhotel, ein Geniesserhotel, ein Wellnesshotel und auch ein Businesshotel. Ja, Firmen und Familien kommen sich hier nicht in die Quere.

Insgesamt besteht das Hotel aus vier Komplexen und einer riesigen Eventarena. Das Hauptgebäude und drei Gästehäuser bieten wunderschöne Hotelzimmer. Die Gästehäuser sind alle miteinander verbunden (Glück gehabt bei Kälte und Regen). Die Komplexe sind alle nach den Söhnen des Hoteleigentümers benannt und umgeben von einer grünen Hotelanlage mit einem kleinen Bach und sogar einer eigenen Kapelle.

Mit diesem Video erhaltet ihr einen kleinen Einblick:

Bachmair Weissach: Die Zimmer

Die Zimmer im Bachmair Weissach sind wirklich außerordentlich schön und einfallsreich. Eine moderne bayerische Interpretation:

IMG_6441

Mein Zimmer – oder besser: meine Suite besteht aus drei Räumen: dem Schlafzimmer, dem Wohnbereich sowie dem Bad und Anziehzimmer, die so gross geschnitten sind wie bei anderen Leuten ein normales Zimmer. Allein das ist schon Luxus und trägt zur Entspannung bei.

IMG_2858

Alle Räume sind aus einer Synapse von Moderne und urig bayrischem Stil. Sprich der Inhaber Korbinian Kohler hat viele Holzelemente und traditionelle Möbelstücke aber auch moderne Farben und Möbel in seinen Hotelzimmern integriert. Natürlich darf man die eingerahmten Lederhosenbilder nicht vergessen, diese findet man in jedem Zimmer im Bachmair-Weissach. Hintergrund: Korbinian Kohler sammelt Lederhosen.

SAM_6072

Besonders sticht die Minibar in einem urigen mit Blumen verzierten Schrank ins Auge (übrigens: die Minibar ist inklusive).

SAM_6073

Hinter den Türen dieses modernen Bauernschrankes verstecken sich der Flachbildschirmfernseher, der Tresor, die Minibar sowie der Wasserkocher, Tassen und Gläser.

SAM_6069

Diese elegante Art, nützliche, aber nicht immer schöne Hotelzimmermöbel verschwinden zu lassen, finde ich einfallsreich und praktisch.

IMG_6546

Und noch ein weiteres praktisches Detail finden wir im Zimmer: Unter dem grossen Schreibtisch ist eine extra Streckdose mit USB-Anschluss angebracht.

IMG_6547

Das sieht zwar irgendwie aus, als ob es den Technikern in Verbindung mit dem Schreibtisch nachträglich eingefallen wäre. Doch diese Lösung ist unauffällig, elegant und praktisch zugleich. Man sieht die Steckdose nicht, sie ist aber in Griffweite da, wo man sie braucht: unter dem Schreibtisch. Nur möchte man nicht allzu lange an diesem Schreibtisch sitzen und arbeiten. Denn dafür ist die Holzbank ohne Lehne doch etwas zu unbequem.

SAM_6070

Umso bequemer sind die Couch und die Sessel. Ja, hier mag man sehr gern länger drin verweilen, lesen, TV schauen oder einfach nur entspannen.

SAM_6074

Auf einem kleineren Beistelltisch neben der Tür zum Schlafzimmer steht das Telefon sowie ein Hotel-Tablett. Hier kann der Gast die wichtigsten Informationen über das Hotel lesen. Gästemappe adé, so sollte es mittlerweile in jedem Hotel aussehen.

SAM_6077

Im Schlafzimmer steht ein extrem gemütliches Bett, aus dem man überhaupt nicht mehr aufstehen möchte. Wer kurz vor dem Einschlafen noch in die Glotze schauen möchte, der muss nicht im Wohnzimmer auf der Couch einschlafen. Gleich an der Wand gegenüber des Bettes hängt ein Flatscreen an der Wand. Die Betten sind allerdings so bequem, dass man am nächsten Morgen eigentlich nicht wirklich aufstehen möchte. Doch dann würde man einiges im Hotel verpassen.

SAM_6078

Allerdings wacht man in diesem schönen Bad sehr schnell auf.

Bachmair Weissach: Das Frühstücksrestaurant

Beim Frühstücksbuffet beeindruckt es mich, dass es eine Tafel im Frühstückspavillon gibt, auf der die Bauernhöfe, Bäckereien etc. draufstehen, die das Hotel beliefern. Dabei bemerkt man, dass man hier Qualität aus der Region rund um das Geniesserland Tegernsee erhält. Das schmeckt man auch! Da macht doch das morgendliche Aufstehen gleich viel mehr Spaß.

SAM_6094

Zum Frühstück geht es in dieses Restaurant – in das wir am Abend zuvor einen Blick zum Fotografieren geworfen haben.

SAM_6095

Für Familien mit kleinen Kindern stehen wirklich genügend Kinderstühle zur Verfügung.

Bachmair Weissach: Die Bachmair Weissach Arena

SAM_6080

Wenn im Bachmair Weissach keine grossen Events geplant sind, dann steht die grosse Bachmair Weissach Arena auch den Kindern zur Verfügung. Die Bachmair Weissach Arena ist die größte Veranstaltungshalle im Voralpenland. Sie bietet für Events, Messen oder Produktpräsentationen eine Fläche von 2.700 Quadratmetern und Kapazitäten für bis zu 1.100 Personen. Die Arena ist dabei aufgeteilt in zwei Hallen mit 900 und 1.300 Quadratmetern.

SAM_6084

Bachmair Weissach: Die Kinderbetreuung

Doch wenn kein Event ansteht, dann ist die Bachmair Weissach Arena ein grossartiger, grosszügiger Kinderspielplatz.

IMG_6503

Für die Kinder ist eh grossartig und liebevoll gesorgt. Das Bachmair Weissach beschäftigt Kindergärtnerinnen, die professionell sich um die kleinen Racker kümmern.

IMG_6504

Auch für die größeren Kinder ist bestens gesorgt. Spielkonsolen, Billardtische und genügend Platz zum Abhängen ohne Eltern.

IMG_6506

Und zum Austoben steht eine Tischtennisplatte zur Verfügung.

Bachmair Weissach: Die Tages- & MIZU-Bar

SAM_6088

Für große Kinder gibt es andere Spielplätze: Die Tages- & Mizu-Bar beispielsweise, in der die Hotelgäste einen Aperitif vor oder Digestif nach dem Essen geniessen können.

SAM_6090

Die Bar ist rund um die Uhr von 9 Uhr früh bis 1 Uhr früh geöffnet und daher auch ein Platz für den Kuchen am Nachmittag oder ein Tässchen Tee oder Kaffee zwischendurch. Freitags und Samstags legt der DJ ab 21.00 Uhr auf.

Kulinarisch kann das Bachmair Weissach unheimlich reizvoll und abwechslungsreich aufspielen:

Bachmair Weissach: Die Kreuther Fondue-Stuben

SAM_6096

Die Kreuther Fondue-Stuben sind im Winter unschlagbar. Wenn die Temperaturen sinken und eine weiße Schneedecke über dem Land liegt, gibt es nichts Besseres, als einen Abend im Fondue-Restaurant in Rottach-Egern zu verbringen. Die Gäste nehmen von Ende November bis Ende Februar Platz am offenen Kamin der Kreuther Fondue Stube, die mit tiefen Decken und hellen Holz-Vertäfelungen eine heimelige alpenländische Gemütlichkeit versprüht. Das Angebot reicht dabei von Fisch- über Fleisch- bis hin zu klassischem Käse-Fondue – in jedem Fall eine Winterverführung vom Feinsten!

Bachmair Weissach: MIZU – Sternewürdige japanische Küche

IMG_6497

Bei unserem Besuch gab es zwar kein Fondue – dafür aber genossen wir einen perfekten Abend im MIZU – ein unvergesslicher, grossartiger Genuss!

Bachmair Weissach: Der Gasthof zur Weissach

SAM_6103

Der Gasthof zur Weissach ist sozusagen der historische Nukleus dieses Hotels. Er ist das traditionsreiche Restaurant in Rottach-Egern am Tegernsee. Hier serviert das Hotel eine gehobene bayerische Küche, insbesondere für die Hausgäste mit Halbpension, aber auch für die Feinschmecker aus der Umgebung.

IMG_6507

Am zweiten Abend suchen wir uns einen ruhigen Platz in einer Ecke neben dem Serviceschrank, der für jedes Restaurant ein Schmuckstück wäre. Hier findet wohl jedes Mise-en-place seinen Platz. Wir geniessen hier ein köstliches bayerisches Menü.

IMG_6511

Roastbeef | Kapernäpfel | Remouladensauce

IMG_6514

Kartoffelcremesuppe | Thymiancroûtons

IMG_6520

Lackierte Entenbrust | Blaukraut | kleine Kartoffelknödel

IMG_6523

Apfelstrudel | Kirschkompott

IMG_6540

Bachmair Weissach: Das MIZU Onsen Spa

Das MIZU Onsen Spa setzt neue Maßstäbe in Sachen Wellness im Geniesserland Tegernsee. Ein Olsen Becken mit 42 Grad, heiße Quellen, Kaltwasserbecken, Ruheräume, Körperpeelings mit Salz, ein Dampfraum… hier wird japanisches Entspannen zelebriert.

Zeitgleich mit mir waren einige Beauty-Influenza-Girlies im Bachmair Weissach. Nur wenige Minuten vor mir hat das Ex-GNTM-Model Darya Strelnikova am Pool posiert und innerhalb kürzester Zeit hunderte von Likes generiert. Ich habe mal ausprobiert, ob ich das auch schaffe: in dämlichen Posen halb bekleidet irgendwo zu sitzen und in die Gegend zu schauen… ok, ich gebe zu, mein Ergebnis auf Instagram war nicht ganz so erfolgreich wie das der Schickse. Aber hey, ich hab’s versucht.

Service:

Das schreiben die Anderen:


Disclosure: Herzlichen Dank an das Bachmair Weissach und an Herrn Korbinian Kohler für die Einladung in dieses außergewöhnlich schöne Hotel im Geniesserland Tegernsee. Meine persönliche Meinung bleibt davon unabhängig.


Kochlust Pur II: Provencalische Lammkeule in der Kräuterkruste mit Thymianjus

KochlustPUR_LammKraeuterkruste_03

Getreu dem Motto, ein Kochbuch nur wirklich dann empfehlen zu können, wenn ich zwei Rezepte daraus nachgekocht habe, kredenze ich Euch heute ein weiteres Osterrezept: Das Lamm aus dem Kochbuch Kochlust Pur II. Was die Forelle für den Karfreitag, das ist das Osterlamm für den Ostersonntag. Auch wenn es schon eine Weile her ist, dass wir Ostern hatten. Doch dies leckere Lamm würde ich jederzeit wieder so zubereiten. Und Ostern kommt bestimmt bald wieder. Außerdem: der „long tail“ des Internet wird Euch diesen Artikel beim vor-österlichen Suchen dank des großen Gedächtnisses von Google rechtzeitig wieder vor Augen führen. Und ich möchte Euch doch gern nochmal dies edle Kochbuch ans Herz legen: Kochlust Pur II von den Bio-Hotels.

In dieser kulinarischen Reise durch die Mitgliedshotels der Kooperation lernen wir nicht nur Spezialitäten der Regionen kennen, sondern auch Vorlieben der jeweiligen Köche. Tolle Fotos, einfach nachzukochendende Rezepte und das Eßvergnügen hinterher – so muss es sein! Das erste Rezept hatte ich kürzlich erst hier besprochen.

Ich hatte auf meinem Wochenmarkt ein wunderschönes Stück Lamm erworben sowie diverse leckere Zutaten. Ein wunderschönes Festtagsrezept gibt den passenden Rahmen. Im Kochbuch Kochlust Pur II wurde ich bei den Rezepten vom Bio-Hotel und Therapiezentrum Eggensberger fündig. Der Lammbraten in Kräuterkruste ist nach Aussage des Hotels ein Beispiel, wie Kräuter mit rosa, zartem Fleisch zu einem besonderen Erlebnis für den Gaumen werden.

Was brauchen wir?

KochlustPUR_LammKraeuterkruste_07

Kochlust Pur II: Provencalische Lammkeule in der Kräuterkruste mit Thymianjus: Die Zutaten

  • 800 – 1.000g frische Lammkeule
  • Salz, Pfeffer, Knoblauch
  • Thymian, Rosmarin
  • Olivenöl
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Karotte
  • 1 Stück Sellerie
  • 1 Lauchstange
  • Brühe
  • 1 EL Tomatenmark
  • 150ml kräftiger Rotwein
  • etwas Stärke

Für die Kruste:

  • Thymian, Rosmarin, Petersilie, Basilikum, Kresse (alles möglichst frisch)
  • Brösel von 3-4 trockenen Vollkornsemmeln
  • Kräutersalz, Pfeffer
  • Dijonsenf

Und was machen wir jetzt damit?

KochlustPUR_LammKraeuterkruste_02

Kochlust Pur II: Provencalische Lammkeule in der Kräuterkruste mit Thymianjus: Das Rezept

  • Salz, Pfeffer, Thymian, Rosmarin, Olivenöl und gepressten Knoblauch vermischen.
  • Die Lammkeule damit würzen und einreiben. Die Keule von allen Seiten scharf anbraten.
  • Zwiebel, Knoblauch, Karotten, Sellerie und Lauch putzen, waschen und in grobe Würfel schneiden.
  • In einer feuerfesten Form (Bräter, am besten von Le Creuset) zusammen mit der angebratenen Lammkeule und etwas Brühe bei 180°C ca. 45-60 Minuten im Ofen schmoren lassen.
  • Für die Kruste die Kräuter waschen, zupfen und fein hacken. Semmeln fein reiben und mit den Kräutern mischen; mit Kräutersalz und Pfeffer abschmecken.
  • Die Keule 10 Minuten vor Ende der Garzeit aus dem Ofen nehmen, mit dem Dijonsenf einpinseln und in der Kräuterpanade wenden. Die Kruste allseitig gut andrücken und wieder für ca. 10 Minuten in den Ofen geben.
  • Das Gemüse aus dem Bräter wenn nötig noch ein wenig anrösten, Tomatenmark dazugeben und mitdünsten, mit Rotwein abgießen und mit Brühe auffüllen, aufkochen. Lorbeerblatt, Pfefferkörner Nelke, Koriander und Thymian mitköcheln und die Sauce einreduzieren lassen. Alles durchmixen und mit etwas kalt angerührter Stärke binden, abschmecken und anrichten.
KochlustPUR_LammKraeuterkruste_04

Kochlust Pur II: Provencalische Lammkeule in der Kräuterkruste mit Thymianjus: Die Wein-Empfehlung 2006er Chianti DOCG „I Leccioni“

Meine Wein-Empfehlung dazu: ein 2006er Chianti DOCG „I Leccioni“ vom toskanischen Weingut Frescobaldi, der gerade in meinem Keller stand. Hauptsächlich aus Sangiovese-Trauben gekelltert, zeichnet er sich farblich aus durch ein mitteldunkles Rot. Das Bouquet ist etwas alkoholisch, bei 12,5%vol könnte er noch etwas älter werden. Zarte Erdbeer- und Himmbeeraromen mit einer blumigen Note lassen diesen einfachen und unkomplizierten Wein zu einem eleganten Begleiter für das Lamm werden.

Der Chianti DOCG „I Leccioni“ ist ein weicher, runder Wein, der von den Weinbergen der Frescobaldi-Güter stammt. In der Nase deutliche Aromen von Märzveilchen und kleinen roten Früchten, im Gaumen ausgewogen, mittlerer Körper, kaum aggressive Tannine, ausgewogene Säure.

Wie Ihr auf den Fotos seht, hab ich es mir erspart, das Gemüse kleinzumixen und mit Stärke zu binden. Ich wollte gern etwas knackiges im Mund haben, etwas mehr Karotte tat ein übriges. Und als Beilage gab es junge Kartoffeln.

Guten Appetit!


Meininger Hotel Frankfurt/Main Flughafen: Die Lay-over-Nacht vor dem Abflug

Meininger_Hotel_Frankfurt_Airport_Jan2012_01

Top-Lage, Top-Ausblick, Top-Schallschutz: So kann man die wichtigsten Vorteile des neu eröffneten Meininger Hotel Frankfurt Airport zusammenfassen. Hinzu kommen noch: günstige Preislage, gute Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel und Zimmer, die zwar spartanisch sind, aber keinen Wunsch offen lassen.

Das Meininger Hotel Frankfurt/Main Flughafen ist das perfekte Hotel für das Lay-over, die Nacht vor dem Abflug, die Nacht nach der Ankunft oder auch als verkehrsgünstige Location für einen Stadtbesuch in der Bankenstadt am Main. Wir waren zur Eröffnung des Hotels zu Gast- als das Viertel rund um das Hotel noch aus lauter Baulücken bestand. Das hat sich mittlerweile stark verändert: Im Neubaugebiet zwischen dem Airport Frankfurt und dem Steigenberger Airport Hotel Frankfurt im Ortsteil Unterschweinstiege sind einige Airport-Hotels hinzugekommen, die dem langjährigen Platzhirsch Sheraton Frankfurt Airport Paroli bieten. Dieses Haus war angeblich lange Zeit das wohl einzige Hotel, das an manchen Tagen eine Belegungsrate von 120% geschafft hat – Lay-over und Day-use sei Dank.

Von allen diesen Häusern dürfte das Meininger Hotel Frankfurt/Main Flughafen wohl das preislich attraktivste Haus sein. Hier unser Einblick in unser Hotelzimmer:

Meininger Hotel Frankfurt/Main Flughafen: Die Roomtour

Das Hotel bietet noch einige andere Annehmlichkeiten, die einen Aufenthalt hier sehr attraktiv machen.

Meininger_Hotel_Frankfurt_Airport_Jan2012_03

Das Bett garantiert einen wunderbaren Schlaf, zumal die Zimmer so exzellent schallisoliert sind, dass keinerlei Lärm von Autobahn oder Flughafen in das Zimmer dringt.

Meininger_Hotel_Frankfurt_Airport_Jan2012_05

Auf einem Tischchen hatte Meininger Hotels mir einiges bereit gestellt, das den Aufenthalt perfekt machte. Für den Abend hatten wir ein Rezept aus dem Kochhaus mitsamt den Zutaten zur Verfügung. Ausserdem die Frankfurt Card sowie Tickets für den Ebbelwoi Express. Ganz herzlichen Dank dafür!

Meininger_Hotel_Frankfurt_Airport_Jan2012_08

Die Badezimmer sind groß genug und bieten alles, was man für ein oder zwei Nächte braucht.

Meininger_Hotel_Frankfurt_Airport_Jan2012_09

Nicht die Hotelzimmer laden dazu ein, dort länger zu verweilen. Wohl aber der Lobbybereich. Hier steht unter anderem ein Billardtisch bereit, um zusammen mit anderen Gästen ein paar schöne Runden zu spielen.

Meininger_Hotel_Frankfurt_Airport_Jan2012_11

In der Küche können sich die Hotelgäste ihr Essen zubereiten. Allein oder gemeinsam. Wir haben hier unser Abendessen aus den Kochhaus-Zutaten wunderbar zubereiten können und haben dabei nichts vermisst. Wir waren allerdings die einzigen Gäste. Mit Sicherheit können hier einige nette, wenn auch kurzzeitige, Gemeinschaften entstehen, die zusammen kochen und essen.

Meininger_Hotel_Frankfurt_Airport_Jan2012_12

Wer seine Wäsche waschen will oder muss, der kann das in der bereit stehenden Waschmaschine und im Trockner auch jederzeit tun.

Meininger_Hotel_Frankfurt_Airport_Jan2012_13

Eine Fernseh-Ecke steht ebenfalls bereit für gemeinsame Fernsehabende.

Meininger_Hotel_Frankfurt_Airport_Jan2012_16

Ein kleiner Konferenzraum steht für Meetings oder auch gemeinsame Essen zur Verfügung.

Meininger_Hotel_Frankfurt_Airport_Jan2012_18
Meininger_Hotel_Frankfurt_Airport_Jan2012_19

Und das Buffet ist perfekt hergerichtet für ein gemeinsames Frühstück mit Freunden oder Reisebekanntschaften.

Meininger_Hotel_Frankfurt_Airport_Jan2012_20

Im Frühstücksrestaurant finden alle Gäste genügend Platz.

Meininger_Hotel_Frankfurt_Airport_Jan2012_21

Automaten bieten 24/7 genügend Essen und Getränke an.

Meininger_Hotel_Frankfurt_Airport_Jan2012_22

Das Meininger Hotel Frankfurt/Main Flughafen ist nicht ein komplettes 3-Sterne-Hotel, es bietet auch einige Hostel-Zimmer mit mehreren Doppelstockbetten an.

Meininger_Hotel_Frankfurt_Airport_Jan2012_28

Auch spät abends können die Gäste noch an der Bar Platz finden und über die Reisen reden, über Geheimtipps in Frankfurt oder die nächsten Flugzeiten diskutieren.

Meininger_Hotel_Frankfurt_Airport_Jan2012_30

Noch ein Drink?

Meininger Hotel Frankfurt/Main Flughafen: Bankfurt Mainhattan – oder ein Ausblick auf die Skyline

Meininger_Hotel_Frankfurt_Airport_Jan2012_32

Wer die Möglichkeit hat, ein paar Stunden in Frankfurt zu sein, sollte auch unbedingt in die Innenstadt fahren. Ein Blick auf diese gigantische und beeindruckende Skyline ist immer wieder großartig.

Meininger_Hotel_Frankfurt_Airport_Jan2012_36

Auch der Blick auf die St. Katharinenkirche an der Frankfurter Hauptwache ist erhebend.

Meininger_Hotel_Frankfurt_Airport_Jan2012_38

Meininger_Hotel_Frankfurt_Airport_Jan2012_40
Meininger_Hotel_Frankfurt_Airport_Jan2012_41

Ein Besuch beim wohl berühmtesten Bildnis Goethes – das mit den zwei linken Füßen in der Campagna von Tischbein – sollte natürlich auch im Programm sein. Und natürlich sind im Städelmuseum noch einige andere großartige Bilder zu bestaunen.

Meininger Hotel Frankfurt/Main Flughafen: Frankfurter Spezialitäten

Viele deutsche Regionen sind deutlich bekannter für exzellente kulinarische Genüsse als gerade Hessen oder vor allem Frankfurt. Doch das ist ein Irrtum. Die Frankfurter können nicht nur gut wirtschaften und wissen in Banken zu arbeiten. Sie wissen auch, ihr hart erarbeitetes Geld gut auszugeben. Das beweisen die exzellenten Michelin-Stern gekrönten Restaurants ebenso wie die grossartigen Hotels und Winzer rund um Frankfurt und das Rheingau.

Meininger_Hotel_Frankfurt_Airport_Jan2012_42

Und da sind die rustikalen Frankfurter Spezialitäten. Dazu gehört vor allem der Apfelwein. Entschuldigung, natürlich der Ebbelwoi. Für Touristen und Einsteiger als süß gespritzter mit Limo. Für Einheimische und Eingeweihte als sauer gespritzter mit Mineralwasser.

Meininger_Hotel_Frankfurt_Airport_Jan2012_43

Typische Frankfurter Spezialitäten aus der Küche gibt es ebenfalls. Und diese sind absolut köstlich. Zuallererst denke ich da an das Frankfurter Schnitzel. Ok, Wiener Schnitzel kennen wir alle. Aber was bitte ist das Frankfurter Schnitzel? Ganz einfach: Ein Wiener Schnitzel mit Bratkartoffeln und der für diese Stadt so typischen und köstlichen Frankfurter Grünen Sauce.

Meininger_Hotel_Frankfurt_Airport_Jan2012_44

Außerdem ist das Kassler mit Sauerkraut ebenso herzhaft, rustikal und köstlich für die hessische Küche – und ist von hier in allen Regionen Deutschlands beliebt geworden.

Meininger_Hotel_Frankfurt_Airport_Jan2012_46

Und wer nur eine Kleinigkeit in Frankfurt essen mag, der gönnt sich eine Portion Frankfurter Grüne Sauce mit Ei und Brot. Noch kleiner geht nur noch der typische Handkäs mit Musik.

Fazit: Rund um den Frankfurter Flughafen stehen mittlerweile einige Hotels, die Fast-Monopolstellung von Sheraton Frankfurt und Steigenberger Frankfurt Airport ist lange schon aufgehoben. Wer eher etwas preissensibler ist oder einfach nur ein gutes und günstiges Bett braucht in der Nähe des Frankfurter Flughafens, der trifft mit dem Meininger Frankfurt/Main Flughafen sicherlich eine sehr gute Wahl.

Mehr Infos:


Disclosure: Herzlichen Dank an Meininger Hotels für die Einladung in das Meininger Hotel Frankfurt/Main Airport. Meine Meinung bleibt davon unabhängig.

Kinderhotel Harrys Home Hotel München: Erstes Kinderhotel in Innenstadtlage

IMG_6994

Das Hotel wird zum Lifestyle-Shoppingcenter: Am Knotenpunkt eines barrierefreien U-Bahn- und S-Bahnhofs, der Straßenbahn und dem Einkaufszentrum Meile Moosach liegt strategisch optimal das Harrys Home Hotel München. Die Lage ist genial: Nicht wirklich im Zentrum, aber gleichzeitig so gut angeschlossen, dass die Hotelgäste sehr zügig in der Stadtmitte sind. Diese Lage ist nicht nur für Businessgäste attraktiv. Sondern insbesondere auch für Familien, die einen Städtetrip nach München machen. Daher hat sich das Harrys Home Hotel München Moosach der Kooperation der Kinderhotels angeschlossen.

Harrys_Home_Hotel_Opening_Ceremony_Munich_Sep_2015_004

Das Harrys Home Hotel München Moosach wurde vor fünf Jahren eröffnet und ist somit das erste Kinderhotel in der Innenstadt im deutschsprachigen Raum. Die Kooperation der Kinderhotels ist mit 42 Mitgliedern in Deutschland, Österreich, Italien, Portugal und Kroatien in Europa eine der stärksten Premiummarken im Familiensegment.

Harrys Home Hotel München: Studios, Spielzimmer und Kinderecken

Was ein Kinderhotel von einem normalen Hotel unterscheidet? Familienfreundliche Studios mit 25 bis 28 Quadratmeter stehen in dem Haus mit insgesamt 123 Zimmern ebenso zur Verfügung wie ein extra Spielzimmer, in dem die Kleinen malen, bauen, basteln und kochen können und ein Spielhaus sowie Büchern, die für alle Gäste zur Verfügung stehen. Für Familien mit älteren oder mehreren Kindern empfiehlt sich die Buchung von einem der fünf Superior Studios mit 45 Quadratmetern oder einem der 16 Apartments mit bis zu 75 Quadratmetern inklusive einem Wohn- und bis zu zwei Schlafräumen. Im 45 Quadratmeter großen Spielzimmer kann der Nachwuchs ab drei Jahren Malen, Basteln, Kochen und im eigenen Spielhaus die Zeit verbringen.

IMG_6996

Darüber hinaus gibt es beim Frühstück eine extra Kinderecke mit frischem Obst, großer Müsli-Auswahl, Saftbar zum Selbstzapfen, kindgerechtem Besteck und Geschirr. Und es können Buggys, Hochstühle und Babybetten ausgeliehen werden.

IMG_6997

Wer mal ohne Kinder kommt, sollte ein Apartment mit integrierter Fitness-Möglichkeit buchen.

Und wenn Mama und Papa mal einen Abend alleine verbringen möchten, organisiert das Hotel auf Anfrage eine zuverlässige Kinderbetreuung.

IMG_7003

Dass sich Städtetrip und Familienurlaub nicht ausschließen, beweisen seit kurzem die “Kinderhotels City”, die als “ideale Basis für Ausflüge in und um Metropolen” fungieren sollen. So lautet das Konzept der österreichischen Kooperation. Ihr Debüt feierte die Idee im Martinhal Cascais Family Hotel in Lissabon; Harry’s Home München Moosach ist das zweite Hotel, das sich jetzt entsprechend positioniert hat.

Harrys_Home_Hotel_Opening_Ceremony_Munich_Sep_2015_003

Harrys Home Hotel München: Das Unternehmen

Das Harrys Home Hotel München gehört zu einem familiengeführten Hotelunternehmen mit Sitz in Innsbruck. Gründer und Inhaber ist Harald Ultsch. Derzeit gehören sechs Hotels in München, Wien, Graz, Linz, Dornbirn und Zürich dazu, doch die Gruppe beabsichtigt in naher Zukunft auf vierzehn Standorte in der DACH-Region zu wachsen. Die Zielgruppe sind preisbewusste Städtereisende, wie Geschäftsreisende und Familien. Die Hotels befinden sich in attraktiven City- oder Randlangen mit idealer Anbindung. Außerdem gehören der Familie Ultsch noch das Schwarzer Adler Boutique Hotel Innsbruck sowie das aDLERS Design Hotel Innsbruck.

IMG_7010

Service:


(* Affiliate Link)

Ritz-Carlton Budapest: Eleganter Luxus im Herzen der Donaumetropole

IMG_3136

Vom Versicherungsgebäude zum Luxushotel: Das Ritz-Carlton Budapest hat schon einige Metamorphosen durchgemacht. Im Herzen der ungarischen Hauptstadt, im Herzen des Kultur- und Shopping-Viertels und in Sichtweite der St. Stephans-Basilika gelegen, präsentiert sich dieses Haus als perfekte Symbiose aus zeitgemäßem Luxus und dezenter Interpretation des Jugendstils. Den romantischen Aspekt verleiht das Budapest Eye, das grosse Riesenrad auf dem Elisabethplatz.

SAM_1095

Im Jahr 1914, kurz vor Ausbruch des 1. Weltkrieges, baute ein italienischer Versicherungskonzern hier sein ungarisches Verwaltungsgebäude. Die Irrungen und Wirkungen der Weltgeschichte haben in der Zwischenzeit viele Nutzer und Umbauten in das Haus gebracht. Zuletzt war es ein Hotel der Le Meridien Gruppe. Im April 2017 eröffnete das Haus als luxuriös umgebauter jüngster Sproß der Ritz-Carlton Hotels, der Luxusmarke des Marriott Konzerns, mit 170 Zimmer und 30 Suiten. Das Hotel versprüht den Charme der Vergangenheit ebenso wie zeitgenössisches Flair. So sind einige architektonische Details erhalten geblieben, wie etwa die Statuen an den Außenmauern.

IMG_3262

Meine Junior-Suite im achten Stockwerk lässt keinen Wunsch übrig. Der Ausblick auf die Stadt ist großartig. Das Zimmer mit seinem dezenten Luxus ist traumhaft schön, der Schrank mit der Minibar, Krups-Espressomaschine und allem möglichen ist schlicht sensationell. So ein schöner Schrank ist ein perfektes „Versteck“ für die sonst so schlichte, langweilige Minibar. Mein Video zeigt Euch meine Junior-Suite im Ritz-Carlton Budapest:

Ritz-Carlton Budapest: Vom Elisabethplatz zum Burgpalast

Vom Hotel aus sind es nur wenige Fußminuten bis zur Donau. Dabei schlendern wir durch die Fußgängerzone, das Einkaufsviertel, an dem sich das Hotel direkt befindet. Der Bus hinüber zur Burg auf die andere Donauseite ist direkt am Elisabethplatz, ebenso wie die U-Bahnstation. Und der Flughafenbus hält ganz in der Nähe des Hotels.

SAM_1094

Als Berliner bin ich ein Fan der Achse Berlin – Dresden – Prag – Wien – Budapest. Warum? Wahrscheinlich weil mir diese Städte, die nicht so stark vom Krieg zerstört wurden wie Berlin und Dresden, zeigen, wie Berlin noch aussehen könnte. Die imperiale Pracht, das KuK-Flair, der Stolz dieser Hauptstädte, das Zusammenspiel von Alt und Neu, von Historisch und Modern, von Tradition und Zukunft: das ist in Berlin zerstört, verloren und wird erst ganz langsam wieder aufgebaut. In Prag, Wien und Budapest spürt man diese Vibrationen noch immer. Es gibt wohl kaum eine Stadt, die soviel Geschichte in sich trägt und so schöne, majestätische Gebäude hat. Budapest gehört eindeutig zu den schönsten Städten Europas.

SAM_0481

Bei dem grandiosen Ausblick vom Fenster aus könnte ich noch eine ganze Weile hier oben stehen und einfach nur hinausschauen. Die Stadt ist jedoch viel zu spannend und schön, also erobern wir alles zu Fuß. Nur wenige Städte auf der Welt können es mit Budapest in Sachen Lage, Geschichte und Kultur aufnehmen. Bis 1873 waren Buda und Pest zwei getrennte Städte, und bis heute hat sich jeder Teil von Ungarns Hauptstadt eine eigene Atmosphäre und Identität bewahrt. Ob beim Flanieren durch die verschlungenen Kopfsteinpflastergassen des im Welterbe gelisteten Budaer Burgviertels; beim Entspannen in einer der vielen Thermalquellen, oder beim Genießen der hervorragenden ungarischen Küche und Weine – Budapest ist und bleibt eine der reizvollsten Städte Europas.

SAM_0455

Obwohl das Ritz-Carlton Budapest eigentlich ein Kettenhotel ist, ist das Design des Hauses im Allgemeinen und der einzelnen Zimmer sehr schön der Umgebung angepasst. Die blaue Donau findet sich wieder im blau-weiß gemusterten Teppich. An den Wänden hängen Werbeplakate aus den goldenen Zeiten von Budapest, eingerahmte Fotos mit historischen Straßenszenen und einige architektonische Erinnerungen an die 20er Jahre des letzten Jahrtausends.

SAM_0462

Meine Juniorsuite im Ritz-Carlton Budapest ist unheimlich großzügig, der kleine Kamin unter dem Flatscreen-TV sieht ziemlich echt aus – ausprobiert hab ich ihn aber nicht.

SAM_0471

Das Bett ist auf jeden Fall ein Traum, ich habe perfekt geschlafen. Durch meine Junior-Suite im achten Stock hatte ich außerdem Zugang zur exklusiven Club Lounge. Hier stehen jederzeit Snacks und Getränke kostenfrei zur Verfügung. Die Club Lounge ist außerdem ein perfekter Platz zum Arbeiten in Ruhe und für kleine Meetings. Es ist ein zusätzliches Refugiums, in dem sie tagsüber mit aufmerksamem Concierge-Service und einem kostenfreien kulinarischen Angebot verwöhnt werden.

IMG_3097

Das neue Hotel will auch die Budapester Szene um zwei neue Restaurants und eine Bar bereichern. Im Deak Street Kitchen sollen Gerichte serviert werden, die von der ungarischen Küche mit regionalen Zutaten der Saison inspiriert sind. Auf der Karte stehen zudem frisch gegrilltes Fleisch und Fisch, begleitet von einer Auswahl an einheimischen Weinen und Bieren. Seine elegante Terrasse mit Blick auf die lebhafte Geschäftsstraße mit ihren Designer-Shops und dem bunten Markt ist der perfekte Ort, um bei hervorragenden Speisen zu sehen und gesehen zu werden.

IMG_3099

Weitere gastronomische Einrichtungen sind die Kupola Lounge, die sich unter der bunten Glaskuppel mit einem großen Kristallleuchter befindet, und die Kupula Bar.

IMG_3104

In der Kupola Lounge wird das Frühstück serviert, auch dieses ist sehr empfehlenswert. Leider kann ich nichts zu der Qualität der anderen gastronomischen Outlets sagen, da ich auf Einladung von Guide Michelin in Budapest zur Präsentation des Guide „Main Cities of Europe“ eingeladen war und wir immer woanders gegessen haben. Die modern-elegante Ausstattung komplettiert die originale Säulenarchitektur und schafft ein weltstädtisches und kultiviertes Ambiente, in dem innovative Cocktails serviert werden.

IMG_3108

IMG_3110

In der Lobby Bar können die Gäste auch sehr entspannt sitzen und beobachten, wie die anderen Hotelgäste kommen und gehen. Die Architektur, die Einrichtung sind zeitlos elegant.

IMG_3115
IMG_3116

Abgerundet wird das Angebot des Hotels durch Spa und Fitness Center.   Seit 1934 ist Budapest als „Stadt der Spas“ bekannt und diese Bäder-Kultur reicht viele Jahrhunderte zurück bis in die römische Antike. Heutzutage bietet die Donaumetropole eine große Auswahl an SpaAngeboten, die sie zur idealen Destination für Reisende machen, die auf der Suche nach einem entspannenden Kurzurlaub sind. Mit Eröffnung des neuen Spas im The Ritz-Carlton, Budapest erreicht die Welt der Luxus-Spas in Ungarn ein neues Level.

Das The Ritz-Carlton Spa and Fitness Center befindet sich auf dem Dach des Gebäudes, ganz von natürlichem Licht durchflutet, und bietet den Gästen eine Zufluchtsstätte zum Entspannen, Auftanken oder einfach nur Abschalten. Dieser urbane Spa mit einem Innenpool und drei Behandlungsräumen offeriert die gesamte Palette an Schönheits- und Körpertherapien inklusive der typischen The Ritz-Carlton-Behandlungen, ergänzt durch ein professionell ausgestattetes Fitness-Center, das rund um die Uhr geöffnet hat.

Fazit:

The Ritz-Carlton Budapest ist ein perfektes Hotel für einen luxuriösen Aufenthalt in der ungarischen Hauptstadt. Der moderne, zeitlose Luxus lässt nicht das Gefühl aufkommen, in einem US-amerikanischen Kettenhotel zu sein. Allein die Location ist schon traumhaft, direkt gegenüber der St. Stephans-Basilika und vor dem Budapest Eye. Wer kommt mit auf eine Riesenradfahrt?

Mehr Artikel zu Ungarn:

Service:

Kempinski Hotel Corvinus Budapest: Ungarns bestes Spa Hotel

IMG_3133

Budapest – stolze Donaumetropole. Die alte Regierungsstadt der Magyaren hat sich prächtig entwickelt. Zum einen unter der KuK-Monarchie. Und zum anderen seit dem Fall der Mauer. Die Jahrzehnte dazwischen waren für die Architektur der ungarischen Hauptstadt leider nicht gewinnbringend. Seit den 90er Jahren des letzten Jahrtausends steht das Kempinski Hotel Corvinus Budapest an einem der zentralsten Plätze der Stadt. Wir waren zu Gast.

Gleich nach dem Fall des Eisernen Vorhangs baute Kempinski als erste westliche Hotelgruppe ein komplett neues und modernes Hotel und brachte den Duft der großen weiten Welt, die deutsche Luxushotellerie nach Budapest. Der Ort war offensichtlich mit Bedacht gewählt: die Shoppingmeile der Stadt auf der einen Seite, der Elisabethplatz auf der anderen Seite, in Sichtweite der St. Stephans-Basilika.

Das Haus ist somit intelligent gebaut: mit zwei Vorderseiten. Der Gast, der anreist, findet seinen Zugang per Auto oder per Bus/U-Bahn vom Elisabethplatz aus. Der flanierende Fußgänger in der Einkaufsstraße hat direkten Zugang zum Restaurant És und somit auch zum gesamten Hotel. Das Hotel umfasst 351 elegante Zimmer inklusive 35 schicke Suiten mit geräumigen Bädern und kostenfreiem Wi-Fi.

Einen kleinen Einblick gibt Euch mein Video:

Kempinski Hotel Corvinus Budapest: Ein König als Namenspatron

Übrigens: Namenspate Matthias Corvinus war ungarischer König von 1458 bis zu seinem Tod im Jahr 1490. Einer Sage nach wurde Matthias während einer Jagd sein Ring von einem Raben geraubt, den er geistesgegenwärtig abschoss und so seinen Ring wiedererlangte. Eine weitere Sage berichtet, dass ihm seine Mutter, als er als Geisel in Prag war, durch einen Raben Nachrichten schickte. Matthias kaufte die Heilige Stephanskrone für 80.000 Goldforint zurück, die vorher in den Besitz der Habsburger geraten war und in Wien aufbewahrt wurde. Um Matthias Corvinus ranken sich zahlreiche Sagen. So soll er sich oft inkognito bewegt und sich unter anderem als Bettler oder Student verkleidet haben, um mehr über die Sorgen und Anliegen des Volkes zu erfahren. Diese Informationen soll er später als Gerichtsherr für eine gerechte Beurteilung verwendet haben. In Ungarn wird er heute noch Mátyás, az igazságos („Matthias, der Gerechte“) genannt (Quelle: Wikipedia).

SAM_0894

Natürlich muss sich jedes Hotel nach ein paar Jahren neu erfinden. Und so hatte ich die Ehre und das große Vergnügen im Kempinski Hotel Corvinus Budapest in einem Zimmer zu übernachten, das gerade ganz neu renoviert war. Ich war also der allererste Gast in dem Zimmer (angeblich, ich glaube es einfach mal). Und dieses moderne, luxuriöse Zimmer fühlte sich richtig gut an. Übrigens: Noch bis Mitte März 2020 werden die Zimmer im Hotel Etage für Etage umgebaut. Mit etwas Lärm durch Renovierungsarbeiten müsste man also tagsüber rechnen. Aber in dieser Zeit sind die meisten Gäste ja eh in der Stadt unterwegs.

SAM_0908

Die Betten sind super bequem und laden dazu ein, den Tag zu verkuscheln. Allerdings war ich ja auf Budapest-Entdeckungstour. Also raus aus den Federn, so schwer es auch fällt.

SAM_0900

Der Flatscreen-TV ist in einer Art moderner Bücherwand untergebracht. Die Fächer laden dazu ein, dort noch ein paar Bücher reinzustellen.

SAM_0901

Der extra Schreibtisch lädt dazu ein, hier zu arbeiten. Wer also länger und beruflich in der Stadt ist, der ist in so einem Zimmer bestens untergebracht.

SAM_0903

Und die Couch ist auch superbequem. Der kleine Obstteller war nicht übertrieben üppig, so dass ich das Obst auch wirklich vor Ort essen konnte. Mir tut es manchmal leid, wenn ich nicht alles von den Obsttellern essen kann, die mir ins Zimmer gestellt werden. Ich kann nicht immer die Reste mitnehmen und das, was ich stehen lasse, muss ja leider weggeworfen werden.

SAM_0905

Die großzügig geschnittenen Premium Grand Deluxe Zimmer und Premium Junior Suiten wurden nach den Plänen des britischen Innenarchitekten Alex Kravetz rundum neu gestaltet und bieten nun Platz für einen gemütlichen Sitzbereich. Geprägt wird das Design von einem weichen Farbenspiel aus Gold, Platin und abgeschwächtem Grau sowie warmem, dunkelbraunem Holz, während eine klug durchdachte Beleuchtung den Raum geschickt in seine Funktionsbereiche unterteilt. Die Wände zieren Werke der hoteleigenen Kunstsammlung.

Die vier weitläufigen Executive Suiten punkten zusätzlich mit einem beeindruckenden Blick auf den Erzsébet Park und das Riesenrad „Budapest Eye“. Für größere Familien können die beiden Corvinus Collection Suiten mit den benachbarten Junior Suiten verbunden werden. Insgesamt werden in die Renovierung des Kempinski Hotel Corvinus Budapest 8,5 Millionen Euro investiert.

SAM_1158

Wenn der Hotelgast von der Straße aus das Kempinski Hotel Corvinus Budapest betritt, dann begrüsst ihn erstmal diese üppige Blumen-Armada.

Der Wellness-Bereich des Hotels, Kempinski The Spa, für den ich leider keine Zeit hatte, hat im Jahre 2019 den Preis als bestes ungarisches Spa Hotel gewonnen. Der Preis wird ermittelt durch die Stimmen der Hotelgäste und Wellnesskunden aus aller Welt. Ungarn hat viele Thermenhotels und Heilwasserquellen – so gesehen ist dieser Preis wirklich hoch einzuschätzen.

IMG_3328

Kempinski Hotel Corvinus Budapest: Gastronomisches Viertel als Hotspot der Donaumetropole

Küchendirektor Roland Holzer ist der Herr über die gastronomischen Outlets des Kempinski Hotel Corvinus Budapest. Das Haus nennt seine zwei Restaurants, zwei Bars, ein Kaffeehaus und eine Deli-Bar selbst „gastronomisches Viertel“. Architektonisch elegant gelöst befinden sich diese fast alle rund um den ringförmigen Umgang, der von einem Hoteleingang zum anderen führt: És Bisztró, Nobu, Blue Fox The Bar, The Living Room und És Deli.

SAM_1154
És Deli
SAM_1155
The Living Room
SAM_1160
És Bisztro

Im És Bisztro geniesse ich ein Abendessen – übrigens wird hier auch das Frühstück serviert. Ein äußerst köstliches und feines Frühstück, das sehr empfehlenswert ist. Das Bistro selbst hat ein legeres Ambiente, das sich über sein innovativ-kreatives Design definiert. Im És Bisztro stehen österreichische und ungarische Spezialitäten im Mittelpunkt. Und natürlich je nach Saison. Neben den ungarisch-wienerischen Leckereien stehen auf Tafeln an der Wand Spezialitäten, die sich alle 14 Tage ändern und mit frischen, saisonalen Zutaten zubereitet werden.

Auf dem Hoteldach ist ein eigener Kräutergarten angelegt, um so für das Restaurant immer frisches Gemüse und Kräuter direkt vor Ort zur Verfügung zu haben. Dieser Minigarten ist mit seiner eigenen Bewässerungsanlage und einen Sonnen- und Vogelschutz ausgestattet. Hier werden unterschiedliche Pflanzen wie Tomaten, Chili, Babyzucchini, Curry, Liebstöckel, Thymian, Estragon und mehrere Minzsorten angebaut.

IMG_3345
Entenleber | Apfel | Brioche

Leber von Geflügel wie Ente oder Gans ist nicht nur eine französische Spezialität. Die Ungarn kennen und lieben diese besondere Vorspeise ebenfalls.

SAM_1163
Bärlauchsuppe mit Entenbrust

Die saisonal-frische Bärlauchsuppe schmeckt grossartig, eine angenehme Schärfe passt ideal zur Entenbrust.

IMG_3350
Gulasch | Knödel | Salat

Der Klassiker, der in Ungarn sein muss: Gulasch mit Knödeln.

IMG_3352
Topfenknödel | Rhabarber

Ist das jetzt ungarisch oder österreichisch? Egal, es ist köstlich: Topfenknödel mit Rhabarber schmecken einfach genial.

Fazit: Das Kempinski Hotel Corvinus Budapest präsentiert die europäische Version des Luxus. Das Gebäude ist direkt neben dem Ritz-Carlton Hotel Budapest. Bei großen Veranstaltungen helfen sich die beiden Wettbewerber auch gern und selbstverständlich untereinander aus – so wie man das eben unter Kollegen macht. Der Nachbar strahlt mehr die amerikanische Version von Luxus aus, das Kempi ist eben der europäische Vertreter. Beide Häuser lassen nichts zu wünschen übrig. Beide Hotels sind exzellente 5-Sterne-Hotels. Die Lage am Elisabethplatz ist perfekt, um die Stadt zu Fuß zu erobern. Die U-Bahn und Bushaltestelle sind gleich vor der Tür, der Flughafenbus hält in unmittelbarer Nähe. Eine Fahrt mit dem Budapest Eye ist das Tüpfelchen auf dem i für die Romantik.

Mehr Artikel zu Ungarn:

Service:

Das schreiben andere über Ungarn:

Das sind die 11 größten Irrtümer über die Guide Michelin Sterne

SAM_0814

309 Sterne-Restaurants in Deutschland, davon 10 Restaurants mit 3 Sternen, 38 Restaurants mit 2 Sternen und 261 Restaurants mit 1 Stern: Das ist eine grandiose Leistung für die deutsche Spitzengastronomie. Deutschland hat damit gleich nach Frankreich die meisten Sterne in Europa. Die Guide Michelin Sterne sind die größtmögliche Auszeichnung für die Köchinnen und Köche, die täglich hinter dem Paß stehen und ihre beste Leistung geben. Doch nach wie vor ranken sich zahlreiche Gerüchte, Irrtümer und Halbwahrheiten um den roten Führer. Kann ein Koch seine Sterne zurückgeben? Wir haben für Euch die größten „urban legends“ und fehlerhaften Mythen, die auch immer wieder in anderen Medien zu lesen sind, zusammengefasst.

SAM_3787

Guide Michelin Sterne Mythos 1: Nur Luxus-Restaurants erhalten einen Stern

Falsch. Formvollendete Oberkellner, gestärkte Tischdecken oder poliertes Silberbesteck fließen – leider – nicht in die Sterne-Vergabe ein. Auch wenn ich persönlich, als Absolvent der Steigenberger Akademie und gelernter Restaurantfachmann, das viel besser fände, wenn der Service am Tisch des Gastes besser gewürdigt werden würde: Nein, die Kellner werden vom Guide Michelin fast vollständig ignoriert. Nur der Sommelier, der Weinkellner, ist etwas wert. Doch die „schwarze Garde“, der Service wird zum Tellertaxi degradiert. Die alte „hohe Schule“ der Kellner, wie etwa das Kochen am Tisch des Gastes, sind nicht mehr gefragt.

Auch Hummer, Kaviar oder japanisches Kobe-Rind sind keine Voraussetzung und die Weinkarte brauch kein enzyklopädisches Format. Was zählt, ist ausschließlich eine überdurchschnittlich gute Küchenleistung, egal ob mit regionalen Produkten oder den genannten Luxusprodukten gearbeitet wird. So kocht Hans Haas im 2-Sterne-Restaurant Tantris in München auf der Basis der französischen Hochküche mit vielen Produkten aus dem bayerischen und Tiroler Umland.

Die Kriterien, nach denen die Michelin Tester urteilen, ob und wie viele Sterne ein Restaurant erhält, sind die hohe Qualität und Frische der Zutaten, die persönliche Note und die Kreativität der Küche sowie die fachgerechte Zubereitung. Auch die Beständigkeit der Küchenleistung über die Dauer und die gesamte Karte hinweg sowie das Preis-Leistungs-Verhältnis müssen stimmen.

Demzufolge finden sich auf der Liste der Sterne-Adressen Bistros, Landgasthäuser und trendige Gastrokonzepte ebenso wie Gourmet-Restaurants klassischen Zuschnitts. In Großbritannien hat der Guide Michelin schon wiederholt Pubs mit Sternen ausgezeichnet und in Hongkong gibt es ein Dim-Sum-Restaurant, das trotz Michelin Stern nur Preise wie ein Straßenimbiss nimmt und ganz einfachen Komfort bietet.

Für Ambiente, Servicequalität und Komfort gibt es im Guide Michelin eine eigene Kategorie, dargestellt durch das Symbol gekreuzter Bestecke. Die Wertung reicht von „Standard-Komfort“ (ein Besteck) bis hin zu „Großer Luxus und Komfort“ (fünf Bestecke). Sternen und Bestecken liegen völlig unabhängige Bewertungskriterien zugrunde. So kann ein Restaurant durchaus mit drei Sternen für seine herausragende Küche ausgezeichnet sein, aber lediglich ein Bestecksymbol für Ausstattung und Service haben.

IMG_6438
Le Gourmand | Hans Haas

Guide Michelin Sterne Mythos 2: Der Sternekoch

Mit den Kochshows hat sich der Begriff des „Sterne-Kochs“ in der Umgangssprache stark verbreitet, doch gibt es überhaupt so etwas wie „Sterne-Köche“? Klares Nein! Michelin zeichnet nicht einzelne Köche aus, sondern Restaurants, denn Kochen auf Sterne-Niveau ist ein Mannschaftssport. Dennoch spielt der Küchenchef als Kapitän der Mannschaft eine besondere Rolle. Wenn ein Küchenchef also von einer Sterne-Adresse in ein anderes Haus wechselt, kann er die Auszeichnung nicht mitnehmen. Ein Küchenchef ist also nur ein Sternekoch, solange er in einem Restaurant mit einem, zwei oder drei Michelin Sternen tätig ist.

Manche TV-Köche, die in den Medien als Star- oder Sterne-Köche bezeichnet werden, haben bisher keinen Michelin-Stern gehabt, wie etwa Tim Mälzer. Aber der hätte auf jeden Fall das Zeug auf dieser Qualitätsstufe zu kochen.

IMG_1374
Bobby Brauerei | Le Gourmand | Dirk Luther

Und manche Restaurants großartiger Küchenchefs sind mit 2 Michelin-Sternen gekrönt, wie etwa das Esszimmer von Bobby Bräuer in der BMW Welt in München und die „Meierei“ im Vitalhotel Alter Meierhof, Glücksburg, von Dirk Luther. Und beide Sterneköche stehen lieber selbst täglicham Herd und zaubern ihre kunstvollen Menüs. Allerdings sind die beiden außerhalb der deutschen Gourmet- und Gastro-Szene ziemlich unbekannt. Zu Unrecht.

SAM_3825
Alexander Herrmann

Andere wiederum geben nur noch die große Richtung vor und kochen kaum noch selbst, wie etwa Alexander Herrmann, der seinen Küchenchef Tobias Bätz sogar in den Namen des mit 2 Michelin-Sternen gekrönten Restaurants mit aufgenommen hat:  „Restaurant Alexander Herrmann by Tobias Bätz“. Dafür ist Alexander Herrmann mittlerweile in ganz Deutschland sehr bekannt dank diverser Kochsendungen im Fernsehen.

Guide Michelin Sterne Mythos 3: Sterne werden verliehen

Nein, die Vergabe der Sterne erfolgt nicht im Rahmen einer feierlichen Zeremonie, sondern in der Regel ganz formlos und unspektakulär mit der Veröffentlichung der jeweils neuesten Guide Michelin Ausgabe. Allenfalls erhalten neu ausgezeichnete oder in eine höhere Sterne-Kategorie hochgestufte Restaurants einen Anruf vom Chefredakteur des Guide Michelin. Eine Urkunde, Plakette oder ein sonstiges Dokument gibt es aber nicht. Dies hängt auch damit zusammen, dass hinter den Sternen kein Branchenverband und keine Behörde stehen, sondern die Auszeichnung lediglich die Bewertung der anonym arbeitenden Michelin Tester wiedergibt.

Keine Regel ohne Ausnahme: In den letzten Jahren hat der Guide Michelin die neuen Sternerestaurants gerne im Rahmen einer mehr oder weniger grossen Gala bekannt gegeben.

So erfolgte die Präsentation des Guide Michelin Main Cities of Europe 2018 im Rahmen einer großartigen Gala in Budapest. Ein paar Eindrücke davon erhaltet ihr hier in meinem Video:

Im vergangenen Jahr allerdings erfolgte die Präsentation des Guide Michelin Main Cities of Europe 2019 in Wien angeblich nur in einer kurzen Veranstaltung, zu der nicht viele Journalisten eingeladen waren.

Die Präsentation des Guide Michelin Deutschland 2019 wiederum fand erst in Form einer Pressekonferenz statt mit anschliessender grosser Gala:

Der #Michelin verteilt heute die Sterne - und Le Gourmand ist mit dabei. Tim Raue 3 Sterne? Bobby Bräuer 2 Sterne?
Le Gourmand | Bibendum

2016 hingegen gab es nur eine kleine Pressekonferenz in der Ruine einer alten Teppichfabrik in Berlin-Alt-Stralau:

Für 2020 ist eine Pressekonferenz mit anschliessender Gala in Hamburg geplant – einen Tag vor der ITB Berlin. Blöder könnte diese Planung für Gastro-, Hotel- und Reisejournalisten nicht sein. Und angesichts der immer akuteren Bedrohung durch den Coronavirus stehen diese Großveranstaltungen eh gerade auf dem Spiel.

Edit: Wegen des Corona-Virus ist sowohl die ITB Berlin als auch die Pressekonferenz und Gala des Guide Michelin in Hamburg abgesagt. Die Sterne werden für das Jahr 2020 digital „verliehen“.

Guide Michelin Sterne Mythos 4: Die „Rückgabe von Sternen“

Immer wieder kolportiert und immer wieder falsch: Ein Restaurant kann seine Sterne nicht zurückgeben. Da die Sterne ausschließlich als Empfehlung im Guide Michelin abgedruckt sind und nicht als offizielles Zertifikat oder Urkunde vorliegen, gibt es auch keine Rückgabemöglichkeit. Veröffentlicht ist veröffentlicht – und zwar so lange, bis eine neue Ausgabe auf den Markt kommt.

Wenn ein Restaurant schließt, erlischt der Stern, und sollte ein Restaurant sein Konzept verändern, wird es für die nächste Ausgabe erneut überprüft und neu bewertet. So hat etwa das Kempinski Hotel Berchtesgaden das bisherige Gourmetrestaurant Le Ciel, das mit einem Stern gekrönt war, komplett umgebaut und mit einem komplett neuen Konzept unter dem Namen PUR neu eröffnet. Der Stern für das alte Restaurant dürfte jetzt wohl futsch

sein, das neue Restaurant bekommt aber mit größter Sicherheit einen Stern neu verliehen. Und das bei komplett gleichgebliebener Küchenmannschaft.

Guide Michelin Sterne Mythos 5: Sterne-Restaurants sind teuer

Keine Frage, Essen im Sterne-Restaurant kostet mehr als ein Besuch in der Pizzeria an der Ecke, in der Schnitzelschmiede oder beim Asia-Imbiss. Dafür bietet es ein einmaliges Genusserlebnis, ganz abgesehen von der Qualität der Speisen. Zum Preis von einmal Volltanken können sich die Gäste in der Sterne-Gastronomie ein Bild davon machen, wie sich Essen im Idealfall zubereiten lässt. Jeder, der Freude an gutem Essen hat, sollte sich diese Investition von Zeit zu Zeit gönnen. Mit Verschwendung hat dies nichts zu tun, denn die großartigen Momente, die sich beim Genuss einstellen, sind oft unvergesslich.

SAM_1014
Onyx **, Budapest

Zudem haben die Michelin Inspektoren in den letzten Jahren immer mehr Restaurants entdeckt, die auf Sterne-Niveau kochen und dabei alles andere als teuer sind.

SAM_0788
Adam Mészáros | Michael Ellis

Wer beispielsweise für unsere deutschen respektive westeuropäischen Verhältnisse verhältnismässig günstig auf Zwei-Sterne-Niveau essen gehen möchte, dem sei das Restaurant „Onyx“ von Adam Mészáros in Budapest empfohlen.

Guide Michelin Sterne Mythos 6: In Sterne-Restaurants geht es steif und formell zu

Über die Sterne-Gastronomie geistern die seltsamsten Gerüchte durch die Medien. Die schlimmsten „urban legends“ handeln von Oberkellnern, die den korrekten Umgang mit Messer und Gabel überwachen, von Chefs, die fürs Probieren vom Teller des Tischnachbarn blaue Briefe verteilen und, und und. Davon kann keine Rede sein. Spitzengastronomie hat mit Genuss zu tun und seine Gäste zu maßregeln, ist hochgradig genussfeindlich und megapeinlich. Auch im Top-Restaurant sollen sich die Gäste wohlfühlen und kein Hochamt voller Einschüchterungsrituale über sich ergehen lassen. Das wissen die selbst genussfreudig veranlagten Küchen- und Restaurantchefs am besten.

Im übrigen gibt es nicht das Sterne-Restaurant per se. Jede Art von Gasthaus kann mit Michelin-Sternen ausgezeichnet werden, sofern die Qualität der Küche stimmt. Dabei ist es völlig gleich, ob es sich um ein klassisches Restaurant mit viel Tradition oder um ein cooles Bistro handelt. Dieser Trend des sogenannten Casual Fine Dinings hält bereits seit einigen Jahren an und zeigt: Essen im Sterne-Restaurant ist alles andere als eine verkrampfte Angelegenheit.

Guide Michelin Sterne Mythos 7: Sterne-Restaurants müssen französisch kochen

Ebenfalls nicht mehr als ein Gerücht. Die Michelin Inspektoren sind offen für alle Küchenstile. Ob klassisch, innovativ, ob regional, mediterran, asiatisch oder orientalisch geprägt – alle Stilrichtungen werden nach denselben Grundkriterien bewertet.

IMG_4892
Dalad Kambhu

Mittlerweile hält das von den Berliner Zwillingen Sühring geführte gleichnamige Restaurant in Bangkok zwei Sterne, im Restaurant Kin Dee in Berlin kocht Dalad Kambhu (Foto) mit ihrer exzellenten Thai-Küche mit Brandenburger Produkten einen Michelin-Stern.

Guide Michelin Sterne Mythos 8: Die Michelin Tester lassen sich gratis durchfüttern

Komplett falsch. Die Michelin Inspektoren, wie die Tester offiziell heißen, sind für Gastronomen Gäste wie jeder andere. Um ihre Unabhängigkeit zu wahren, zahlen sie alle Übernachtungen, Speisen und Getränke selbst. Sie sind fest angestellte Mitarbeiter und arbeiten anonym.

Außerdem steckt hinter dem Guide Michelin einer der weltgrößten Reifenhersteller. Die Straßenkarten in Frankreich sind alle aus dem Michelin-Verlag, vergleichbar zu den Falk-Plänen in Deutschland. Die Guide Michelin Bücher sind zusätzlich voll mit Werbung, die Gala-Veranstaltungen werden zusammen mit Sponsor-Partnern veranstaltet. Die Tester sind also nicht auf Einladungen angewiesen wie beispielsweise freie Journalisten oder Blogger.

Guide Michelin Sterne Mythos 9: Ein einziger Fehler kann den Stern kosten

Auf gar keinen Fall. Wenn es um die Sterne geht, fällen die Inspektoren ihr Urteil nie auf Basis eines einzigen Restaurantbesuchs, sondern erst nachdem sich mehrere Inspektoren oder der Chefredakteur einen Eindruck verschafft haben. Schließlich ist eines der Kernkriterien bei der Vergabe der Sterne die gleichbleibende Qualität – sowohl über die Zeit als auch über die komplette Speisekarte hinweg. Für Objektivität sorgt auch die Praxis bei der Vergabe und Aberkennung von Sternen. Solche für die betroffenen Gastronomen wegweisenden Entscheidungen treffen die Tester im Team gemeinsam mit dem Chefredakteur der jeweiligen Länderausgabe und dem Direktor aller Guides Michelin.

Guide Michelin Sterne Mythos 10: Die Tester bewerten von Land zu Land unterschiedlich

Stimmt nicht. Die Leser des Guide Michelin können davon ausgehen, dass ein 1-Stern-Restaurant in München oder Berlin das gleiche Qualitätsniveau bietet wie ein Haus derselben Kategorie in London, Rom, Tokio oder New York. Dafür sorgen die überall gleichen, strengen Bewertungskriterien.

Außerdem gibt es zwischen den Ländern einen regen internationalen Austausch. So unternehmen zum Beispiel Inspektoren aus Deutschland regelmäßig Testtouren in verschiedenen Ländern Europas oder auch in Asien und Amerika. Ebenso kommen Tester aus dem Ausland nach Deutschland. Die Zusammenarbeit über die Grenzen hinweg gewährleistet einen einheitlichen Standard beim Guide Michelin.

Guide Michelin Sterne Mythos 11: Der Guide Michelin empfiehlt nur Sterne-Restaurants

Ganz im Gegenteil. Die überwiegende Zahl der Restaurants sind Empfehlungen für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel. Nur ein Bruchteil der empfohlenen Häuser ist mit einem oder mehreren Michelin Sternen ausgezeichnet.

Seit 20 Jahren zeichnet der Guide Michelin exzellente, preiswerte Restaurants auch mit dem Bib Gourmand aus, der durch die Figur des Michelin-Maskottchens gekennzeichnet wird. Diese Restaurants sind sozusagen für die „kleineren Budgets“. Manchmal verstecken sich hierbei aber auch neue Restaurants, die sozusagen als Newcomer im Jahr drauf einen Stern erhalten könnten. Wenn man so will: die Restaurants mit Bib Gourmand könnten noch Geheimtipps sein.

Service:


Verfasst mit Unterlagen des Guide Michelin.

Guide Michelin Deutschland: Vom kulinarischen Aussenseiter zum Gourmet-Ziel von Rang

SAM_3787

Heute präsentiert der Guide Michelin Deutschland seine aktuellen Ergebnisse. In der Handelskammer der Hansestadt Hamburg treffen sich ausgewählte Köche, einige Gastronomen sowie die deutsche Medienwelt, um von diesem Ereignis zu berichten. Doch wer sich alles vor Ort – in Zeiten des um sich greifenden Corona-Virus – blicken lässt, werden wir erst vor Ort sehen. Der Guide Michelin Deutschland erscheint nun schon seit 54 Jahren und ist nach wie vor der führende Restaurant- und Hotelführer. Köche, Kellner, Gastronomen, Unternehmer, Genussmenschen, Gourmets und Gourmands sind gespannt, wer Sterne gewinnt, wer seine Sterne behält und wer sie schlimmstenfalls verliert. Um auch dem Laien und gastronomisch nicht so versierten Leser zu erklären, warum der Guide Michelin Deutschland nach wie vor der wichtigste Restaurantführer in Deutschland, in Frankreich und weltweit ist, versuchen wir eine Einordnung.

Guide Michelin Deutschland: Was bedeuten die Sterne eigentlich?

Von traditionell bis innovativ, von schlicht bis aufwendig – ganz unabhängig vom Stil erwarten die Michelin Inspektoren als Bedingung für einen Stern stets das Gleiche: beste Produktqualität, Know-how des Küchenchefs, Originalität der Gerichte sowie Beständigkeit auf Dauer und über die gesamte Speisekarte hinweg. Vor vier Jahren, pünktlich zum 50. Geburtstag, hat der Guide Michelin die Definitionen für die berühmten Sterne sprachlich aktualisiert. Diese lauten jetzt:

1 Stern: Eine Küche voller Finesse – einen Stopp wert!

  • Produkte von ausgesuchter Qualität, unverkennbare Finesse auf dem Teller, auf den Punkt gebrachter Geschmack, ein konstant hohes Niveau bei der Zubereitung – einen Stopp wert!

2 Sterne: Eine Spitzenküche – einen Umweg wert!

  • Hervorragende Produkte, von einem talentierten Küchenchef und seinem Team mit viel Know-how und Inspiration in subtilen, außergewöhnlichen und mitunter originellen Kreationen trefflich in Szene gesetzt – einen Umweg wert!

3 Sterne: Eine einzigartige Küche – eine Reise wert!

  • Die Handschrift eines großen Küchenchefs! Erstklassige Spitzenprodukte, pure und intensive Aromen, harmonische Kompositionen: Hier wird das Kochen zur Kunst. Perfekt zubereitete Gerichte, die nicht selten zu Klassikern werden – eine Reise wert!

Guide Michelin Deutschland: So fing alles an

1964 erschien der erste Guide Michelin Deutschland nach dem Krieg mit 5.500 Adressen – jedoch noch ohne Sterne. Aber die Geschichte des Guide Michelin beginnt weit früher. Bereits im Jahr 1900 pünktlich zur Pariser Weltausstellung kommt der allererste Guide Michelin mit einer Auflage von 35.000 Exemplaren auf den Markt. Dieses Buch enthielt die Adressen von Werkstätten und Reifenhändlern der damals ersten Automobilisten und war als kostenloses Reisehandbuch konzipiert. In Frankreich rollten im Jahr 1900 gerade einmal 3.000 Automobile.

Das Buch mit dem typischen roten Einband enthält unter anderem Ratschläge zum Umgang mit dem Fahrzeug und den Reifen sowie die Namen von Werkstätten, Batterieladestationen und Benzindepots. Dazu gibt es Hoteladressen, Karten und Stadtpläne. Bereits damals gab es Piktogramme, die seitdem ein Kennzeichen des Guides geworden sind. 1904 erschien die erste Auslandsausgabe des Guide Michelin mit dem Band Belgien. 1910 folgte dann bereits der erste deutschsprachige Guide Michelin Deutschland und Schweiz für die „Herren Automobilisten“. Diese deutsche Ausgabe hatte einen blauen Einband. Nur der französische „Guide Rouge“ war auch rot eingefasst. 1913 umfasste der rote Führer bereits acht Titel.

Nach dem Aus zum Ersten Weltkrieg kam die Neuauflage für Frankreich bereits 1919 heraus. Seit 1920 wurde der Guide Michelin kostenpflichtig. Und mit dem Jahr 1923 erscheint der Guide Michelin erstmals mit detaillierten Hotel- und Restaurant-Empfehlungen für die Autofahrer. Und 1926 folgte der erste Stern für eine gute Küche. 1931 folgten der zweite und dritte Stern für eine herausragende Küchenleistung. Mit dem zweiten Weltkrieg ist der Guide Michelin eingestellt.

Guide Michelin Deutschland: Wiederbelebung nach 51 Jahren Pause

Doch schon 1946 vergibt der Michelin erneut die ersten Sterne. 1956 folgt der Guide Michelin Norditalien, 1964 folgt der Guide Michelin Deutschland nach 51 Jahren Pause mit 5.500 Adressen. 1966 zeichnet der Guide Michelin die ersten 66 deutschen Restaurants mit Sternen aus. 1972 feierte der Guide Michelin Benelux Premiere, 1973 kamen die Ausgaben Spanien und Portugal auf den Markt, 1974 dann der Band Großbritannien und Irland.

SAM_0661

Seit 1982 erscheint der Guide Michelin „Main Cities of Europe“, in dem der Verlag alle die großen Städte zusammenfasst, deren jeweiligen Länder für einen eigenen Guide viel zu klein wären. Seit 1994 gibt es den Guide Michelin Schweiz. Und seit 1997 werden Restaurants mit dem „Bib Gourmand“ ausgezeichnet als eine zusätzliche Empfehlung für eine regionale Küche mit einem besonders günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Guide Michelin: Weltweite Expansion

2005 folgte die Expansion des Guide Michelin in die USA: Zuerst folgte der Guide Michelin New York City, 2006 der Band für San Francisco, Bay Area & Wine Country und 2007 dann der Guide Michelin Tokyo. 2008 der Guide Michelin Hong Kong & Macao, 2010 der Guide Michelin Chicago.

SAM_0583

Allerdings gingen dann im Jahr 2010 über Österreich die Sterne aus. Seitdem findet sich nur noch das beschauliche Vorarlberg im deutschen Guide wieder, die Städte Wien und Salzburg sind im Guide Michelin „Main Cities of Europe“ zusammengefasst. Restaurants, die auch nur einen Meter ausserhalb dieser Stadtgrenzen sind, können noch so gut sein, sie erhalten keinen Stern. Hier hält der Wettbewerber Gault-Millau die Stellung und vergibt seine Punkte und Kochmützen, die da Kochhauben heissen. Kein Wunder, dass in Österreich von Haubenköchen gesprochen wird.

Seit 2015 gibt es den Guide Michelin Rio de Janeiro & Sao Paulo sowie den Guide Michelin Nordic Cities und neuerdings auch den Guide Michelin Bangkok, in dem die Berliner Zwillinge Sühring mit ihrem gleichnamigen Restaurant mit zwei Sternen gekrönt sind.

Guide Michelin Deutschland: Der Sternenhimmel wächst

Aktuell gibt es 309 Sterne-Restaurants in Deutschland, davon 10 Restaurants mit 3 Sternen, 38 Restaurants mit 2 Sternen und 261 Restaurants mit 1 Stern: Das ist eine grandiose Leistung für die deutsche Spitzengastronomie. Deutschland hat damit gleich nach Frankreich die meisten Sterne in Europa.

SAM_3816

Viel Bewegung ist in der Berliner Spitzengastronomie, die seit Jahren für ihre innovative Küche bekannt ist. In der Bundeshauptstadt gibt es seit letztem Jahr vier neue Sternerestaurants mit ungewöhnlichem Konzept, wie beispielsweise das CODA Dessert Dining. Weitere Newcomer sind das Ernst, das auf maximal frische Produkte aus der Region setzt, das SAVU, das nordische, spanische und italienische Küche kombiniert und das Kin Dee, das für seine thailändischen Gerichte auch Zutaten aus dem Umland verwendet.

Auch Hamburg baut seinen Ruf als Destination für Liebhaber guten Essens aus. In der Hansestadt sind gleich drei Restaurants ansässig, die auf Anhieb mit einem Stern ausgezeichnet wurden. neben dem Lakeside im Hotel The Fontenay (bei dem wegen des Konzeptwechsels fraglich ist, ob es seinen Stern behält) und dem bianc in der HafenCity ist dies das 100/200 von Thomas Imbusch.

SAM_3834

Neues auch aus dem Süden Deutschlands. Nach Frankfurt und Berlin hat nun auch München als weitere deutsche Großstadt mit dem Tian ein vegetarisches Restaurant mit einem Stern. Das gleichnamige Restaurant in Wien hatte sich bereits 2014 mit seinem vegetarischen Konzept einen Michelin Stern erkocht. Und das supersympathische Paar Sabrina und Florian Berger lernte sich bei der Arbeit im Tantris kennen, verwirklichte den Traum vom eigenen Restaurant in Giesing und krönte die Leistung mit einem Stern für ihr Restaurant Gabelspiel.

SAM_3851

Guide Michelin Deutschland: Neue Gourmet-Hotspots Nürnberg und Andernach

Zusehends zum kulinarischen Hotspot entwickelt sich Nürnberg. Der Guide Michelin Deutschland krönte 2019 die Leistung der Restaurants Koch und Kellner, Der Schwarze Adler und Waidwerk gleich drei Häuser in der Frnakenmetropole neu mit einem Stern. Hinzu kommt mit dem Essigbrätlein eine bereits etablierte 2-Sterne-Adresse. Nicht weit von Nürnberg entfernt ist das Restaurant „Alexander Herrmann by Tobias Bätz“ mit zwei Sternen gekrönt.

Zum echten Gourmet-Ziel avanciert schließlich der kleine Ort Andernach am Mittelrhein. Auf Anhieberkochte sich Küchenchef Christian Eckhardt in seinem erst im Februar 2018 eröffneten Restaurant Purs zwei Michelin-Sterne. Zusammen mit dem neuen 2-Sterne-Haus weist die rheinland-pfälzische Gemeinde jetzt drei Sterne-Adressen auf.

Guide Michelin Deutschland: Die Jünger von Witzigmann und Wohlfahrt

Die Großmeister der Küche und ein großer Fan der beiden. #ikarus #hangar7 #redbull #salzburg #salzburgerland #culinaryarts #culinarytravel #geniesserreisen #genussreisen #instatravel #instafood #instager #witzigmann #wohlfahrt #grandchefs #lifeisbeautiful

Auch wenn es immer wieder Restaurants gibt, die aus wirtschaftlichen, gesundheitlichen oder konzeptionellen Gründen geschlossen werden, so wächst die Qualität und die Quantität der deutschen Gourmet-Restaurants stetig an.

Ikarus_Hangar7_Salzburg_Witzigmann_Wohlfahrt_April_2015_134

Den Grundstein dazu legte Eckart Witzigmann 1971 im Tantris. Der gebürtige Österreicher und Schüler der 3-Sterne-Köche Paul Bocuse und Paul Haeberlin zerkochte sich sofort einen Stern und stieg 1974 in die 2-Sterne-Kategorie auf. 1978 machte er sich mit der Aubergine in München selbstständig und war 1980 der erste Küchenchef Deutschlands und der dritte Koch außerhalb Frankreichs, der die Spitzenwertung von drei Michelin Sternen erkochte.

Wenn @eckart.witzigmann , @hanspeterwodarz und @paulaboschpb sich mit Axel Bach im @blauerbockmuenchen treffen, dann liegt etwas Besonderes in der Luft. Das @kulinarikkunst Festival findet vom 17.08. - 09.09.2018 in @stantonamarlberg statt. http://bit.ly/

Die Witzigmann-Schüler Harald Wohlfahrt, Hans-Peter Wodarz, Hans Haas, Alfons Schuhbeck, Johann Lafer und Claus-Peter Lumpp bildeten ihrerseits die nächste Garde exzellenter Küchenkünstler aus.

SAM_3892

Neben Eckart Witzigmann, der unbestritten der Papst der deutschen Gastro-Szene und Kulinarik ist, kann die Leistung von Harald Wohlfahrt nicht hoch genug gewürdigt werden.

Ikarus_Hangar7_Salzburg_Witzigmann_Wohlfahrt_April_2015_168

Er ist der Lehrer von nicht weniger als jeweils fünf späteren 3-Sterne und 2-Sterne-Köchen. Restaurants von Wohlfahrt-Schülern halten derzeit in Deutschland insgesamt über 70 Sterne. Wohlfahrt selbst, der 35 Jahre Küchenchef der Schwarzwaldstube im Hotel Traube Tonbach war, wurde öfter als jeder andere deutsche Spitzenkoch mit der Höchstwertung von drei Michelin Sternen ausgezeichnet: insgesamt 24-mal.

Fazit: Der Trend zum Casual Fine Dining zeigt deutlich, dass sich lockere Atmosphäre und niveauvolle Küche keineswegs ausschließen. Der Guide Michelin klebt schon lange nicht mehr an alten Prämissen, präferiert schon lange nicht mehr ausschliesslich die französische Hochküche. Der rote Führer hat sich selbst modernisiert, hat die Trends erkannt und stellt die Qualität und Frische der Produkte in den Vordergrund. Nur dadurch können immer wieder neue Stilrichtungen weltweit hervorgebracht werden – wie etwa die Experimentalküche von Ferran Adrià oder die nordische Küche von René Redzepi.

Wir sind gespannt, wie sich die Spitzengastronomie in Deutschland weiter entwickelt und drücken allen Köchen die Daumen für die Gunst der Sterne.

Service:


Verfasst mit Unterlagen des Guide Michelin.

Nightlife in Nairobi, Kenia: Top Restaurants, Bars and Clubs you have to go to

Nightlife in Nairobi Afrika_Kenia_03_Nairobi_Hemingways_Hotel_Dez_2015 _043
The hottest place in town: Nairobi durchlebt einen Wandel. Leergefegte Straßen prägten vor wenigen Jahren noch das Stadtbild. Die Angst vor Kriminalität bremste das Nightlife in Nairobi, die Wirtschaft, den Rhythmus im Herzen der Kenianer. Das ist Geschichte. Nairobi kann mittlerweile als dreifache Hauptstadt angesehen werden: zum einen ist Nairobi die Hauptstadt von Kenia. Der Sitz vieler internationaler Organisationen, vieler NGO’s, beispielsweise des Umweltprogramms der Vereinten Nationen, lassen es zur inoffiziellen Hauptstadt Ostafrikas, ja sogar zur Drehscheibe für ganz Afrika werden. Kenia hat aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt, die kürzlich stark veränderte Verfassung hat den Staat zu einer föderalen Republik wie etwa Deutschland oder die USA werden lassen. Plötzlich lebt das ganze Land auf. Das spiegelt sich auch in der Hauptstadt wieder. Nairobi ist wieder eine der beliebtesten Destinationen in Afrika, die Stadt ist abwechslungsreich, vielfältig – bei Tag wie auch bei Nacht. Zu schade, hier nur einen kurzen Stop-over einzulegen auf dem Weg zur Safari oder zum Strand. Wir empfehlen, mindestens zwei Nächte zu bleiben und den Rhythmus der Stadt einzuatmen.

Nightlife in Nairobi Afrika_Kenia_05_Nairobi_Karen_Blixen_Haus_Dez_2015 _007
Nightlife in Nairobi Afrika_Kenia_03_Nairobi_Hemingways_Hotel_Dez_2015 _045Ich hatte ein Hotelzimmer in Afrika am Fuße der Ngong-Berge. Der Einstieg kommt bekannt vor? Ja, Karen Blixen lebte hier. „Ich hatte eine Farm in Afrika am Fuße der Ngong-Berge …“ – so beginnt auch der Film „Jenseits von Afrika“. Also ja, wir sehen von Karen Brixens Farm die Ngong-Berge. Doch die Alpen sehen wir auch von München aus, sie sind vergleichbar weit weg und dennoch schreiben wir nicht, dass München am Fuße der Alpen liegt. Oder doch? Egal, der Einstieg hat sich bei vielen eingeprägt. Karen Blixens Wohnhaus ist heute ein Museum, der grosszügige Garten lädt zum Flanieren ein – oder zu Festen aller Art. Was früher weit vor den Toren der Stadt war, ist heute ein Stadtbezirk von Nairobi. Kenia weiss, was es der Farmerin und Autorin zu verdanken hat, der Bezirk der Hauptstadt trägt ihren Namen: Karen. Es ist ein sehr reicher Vorort, grosszügige Villen liegen hinter hohen Hecken, Luxushotels, wie etwa das Hemingways Hotel, sind nahezu fußläufig.

Nightlife in Nairobi Afrika_Kenia_02_Nairobi_Elephant_Orphanage_Dez_2015 _053
Für Tagesausflüge hat Nairobi noch sehr viel mehr zu bieten. In der Elephant Orphanage werden kleine Waisenelefanten liebevoll großgezogen. Es ist ein sehr kleines Waisenhaus, die Elefanten werden von den Hütern (werden sie hier auch Mahut genannt?) liebevoll betreut. Der Besuch des Waisenhauses ist nur zu ganz bestimmten Uhrzeiten gestattet. Dann werden die Elefantenbabys mit Milch gefüttert, suhlen sich in Schlammpfützen und lassen sich von den Menschen auch anfassen, streicheln. Doch dann ist es wieder gut, die Karawane zieht zurück ins Dickicht, die Besuchsstunde ist vorbei. Nachhaltigkeit geht hier vor Massentourismus.

Nightlife in Nairobi Afrika_Kenia_04_Nairobi_Giraffe_Center_Dez_2015 _019
Ähnlich verhält es sich im Giraffe Center. Hier wachsen ein paar junge Rothschild-Giraffen auf. Eine Art Hochstand bringt die Besucher nahezu auf Augenhöhe, Kraftfutter-Pellets werden am Eingang ausgegeben. Damit lassen sich die Langhälse gerne füttern. Wer mag, der steckt sich so ein Pellet zwischen die Lippen, die 50cm lange Giraffenzunge schleckt den Pellet gekonnt vom Menschenmund. Giraffenzungen sind antiseptisch, der nasse Schlabberkuß also ungefährlich. Ein Betreuer erklärt in einem Besucherraum exzellent, was es für Giraffenarten gibt, warum gerade diese Rothschild-Giraffen extrem gefährdet sind, wo sie wieder ausgewildert werden.

Afrika_Kenia_07_Nairobi_National_Museum_Dez_2015 _040
Afrika_Kenia_07_Nairobi_National_Museum_Dez_2015 _022
Einen Abstecher wert ist das Nairobi National Museum. Hier steht ein ausgestopftes Modell und das Skelett des Elefanten mit den wohl größten Zähnen, die ein Elefant je hatte. Nahezu ein Wunder, dass der nicht darüber gestolpert ist. Außerdem ist so ziemlich jedes Tier der kenianischen Tierwelt als ausgestopftes Exemplar vorhanden. Schade um die Tiere, sicherlich kann man über die Darstellung geteilter Meinung sein. Doch wie sonst will man die Vielfalt zeigen, erklären, aufmerksam darauf machen, was wir alles verlieren können? Ganz besonders wertvoll ist die Abteilung mit unseren Vorfahren. Die ersten Menschen entstammen ja der Gegend von Äthiopien, Eritrea und Kenia. Hier sind die wohl ältesten je gefundenen Knochen, Skelette, Schädel der Urzeit-Menschen ausgestellt. Sagt also schön „Hallo“ zu unseren Verwandten!

Afrika_Kenia_06_Karunguru_Coffee_Plantation_Dez_2015 _010
Afrika_Kenia_06_Karunguru_Coffee_Plantation_Dez_2015 _109
Wer die Nacht zum Tage machte und am nächsten Tage dringend etwas zum Aufwachen braucht, dem empfehlen wir einen Besuch auf einer der Kaffee- oder Teeplantagen. Die Karunguru Coffee Plantation ist neuerdings auch für Besucher geöffnet und glänzt durch eine sehr exzellente persönliche Führung und ausführliche Erklärung durch die Inhaberfamilie.

Und dann das Nightlife in Nairobi! Nairobi geht aus! Während anderswo nach dem Berufsverkehr die Stadt zur Ruhe kommt, geht es in Nairobi erst richtig los. Jeder wirft sich in Schale, trifft sich mit Freunden erst zum gemütlichen Abendessen, danach zieht man weiter in die Clubs. Wir haben für Euch ein paar der angesagtesten Restaurants, Bars und Clubs zusammengestellt. Wir geben Euch die besten Tipps für Nightlife in Nairobi. Zuerst unsere TOP 10, doch möchten wir Euch einige weitere coole und angesagte Plätze der Stadt, die unsere Recherche zu Tage brachte, nicht verschweigen und stellen diese alphabetisch geordnet dahinter. Von der Skylux Lounge über Vineyard, Space Lounge, Psys, Sirville, Brew Bistro, Sailors, Sankara 7th Floor, Hypnotika, Mercury und Juniper’s bis zum Artcaffé…, um nur ein paar zu nennen. Was diese Plätze so besonders macht, das sind coole Stimmung und exzellentes Essen, verbunden mit aktueller afrikanischer wie internationaler Musik und den Vibes der Party People. Nairobi hat das Potential, die Nachtschwärmer und Backpacker-Szene aus aller Welt in seinen Läden zu empfangen. Für Spontane und schnell Entschlossene: Das Food Festival der kenianischen Metropole, die Nairobi Restaurant Week findet vom 28. Januar bis 7. Februar 2016 statt. (mehr …)

Signe Reisch: Die Grande Dame des Rasmushof Kitzbühel

Rasmushof Kitzbuehel Signe Reisch Foto Johanna Stoeckl
Die Heroen der Streif schwingen vor ihrer Haustür ab. Die Zieleinfahrt des wohl berühmtesten Skirennens der Welt gehört zu ihrem Traditionshotel, dem Rasmushof in Kitzbühel. Urgroßvater Franz Reisch hat vor 120 Jahren mit ein Paar Skiern, die er aus Norwegen importiert hat, den Wintertourismus in Kitzbühel begründet. Signe Reisch ist am Fuße des Hahnenkamm aufgewachsen und somit wie sie selbst sagt „ein Kind der Streif.“ Die Vollbluttouristikerin führt aber nicht nur ihr Traditionshaus Rasmushof mit sehr viel Liebe, sondern steht als Präsidentin auch dem Tourismusverband Kitzbühel vor. Johanna Stöckl porträtiert die Grande Dame der österreichischen Hotellerie für Le Gourmand – Das Geniesser-Magazin.

Kitzbuehel_2_Hahnenkamm_Streif_Apr_2011_010
Kitzbuehel_1_Rasmushof_Apr_2011_025Kurz vor dem Jahreshöhepunkt in Kitzbühel geht es im Rasmushof mittags wie abends sehr gesellig zu. Die ersten Promis sind schon da. Firmenbosse haben zu Events geladen. Man spricht über Wirtschaft und Business. Am Stammtisch nebenan wird viel gelacht. Kitz-Urgesteine spielen dort mit Hotelchefin Signe Reisch Karten. In der Hotelbar plaudern sich die Moderatoren des ORF warm. Ein paar Männer vom Pistenkommando tauschen sich über den Zustand der Streif aus. Skilehrer schließen Wetten ab. Wer wird die Streif gewinnen? Jansrud oder Reichelt? (mehr …)

Dinarobin Hotel Golf & Spa Mauritius: Wo das Traumschiff vor Anker geht

Beachcomber Dinarobin Hotel Mauritius MAURITIUS airview © Fremdenverkehrsamt Mauritius, MTPA/Bamba Sourang
Wellnessresort und Bleibe für ein Traumschiff: Das ist das Dinarobin Hotel Golf & Spa auf Mauritius. „Ach, das ist wie im Paradies”, meinte Klausjürgen Wussow in der Folge 25* vom „Traumschiff“ im Jahr 1995 über Mauritius. Mittlerweile gibt es über 70 Folgen des Kreuzschiffes, das seit 1981 von einer Traumdestination zur nächsten fährt. Die jüngste Station war Weihnachten 2014, schon zum zweiten Mal Mauritius. – Kein Wunder, die Gegend ist auch ausgesprochen hübsch…

Beachcomber Dinarobin Hotel Mauritius Abend Eingang © Beachcomber
Die Handlungsstränge gehen wie üblich bunt durcheinander. Eine Jazzsingerin, die an Bord jodeln muss, ein weißhäutiges Paar mit einem dunkelhäutigen Baby, dessen Herkunft genetisch aufgeklärt werden muss, eine sozial engagierte Friseurin, die vom fiesen Vorgesetzten frustriert wird, ein mutiger Kapitän, der früher mal mit Piraten zu tun hatte, und so weiter. Aber, und eigentlich viel interessanter und das eigentlich berichtenswerte über diese Serie: Viele Szenen der neuen Folge spielen im Dinarobin, einem sehr empfehlenswerten Hotel auf Mauritius. Die deutschen TV-Serienmacher fahren übrigens ganz gerne dahin; das Resort war auch schon Heimstatt für eine Folge des „Traumhotels“ 2012*.

Beachcomber Dinarobin Hotel Mauritius Strand Hotelanlage © Fremdenverkehrsamt Mauritius, MTPA/Bamba Sourang
Zuerst aber einmal ein paar Fakten zur Insel.
Ein wichtiger Teil der Geschichte von Mauritius (oder Ile Maurice) beginnt 1952. Damals kannte man hierzulande Mauritius höchstens von den legendären (und lange Zeit teuersten) Briefmarken der Welt, der „blauen“ und „roten Mauritius“– die allerdings ebenso wenig jemand zu Gesicht bekommen hatte wie die Insel, für deren postalische Dienste die Briefmarken der englische Generalpostmeister 1847 hatte drucken lassen. Ein Eiland im Indischen Ozean, zum britischen Empire gehörend, unerreichbar für alle und schon gar nicht ein Urlaubsgebiet. 1952 also kam eine einheimische risikofreudige Unternehmerfamilie auf die Idee, auf dieser noch ziemlich einsamen Insel ein Hotel zu bauen, das „Dinarobin“ genannt wurde – nach dem alten arabischen Namen für die Insel.

(mehr …)

Wirte kochen für Kinder: Frisches Mittagessen für Schüler statt Massenabfertigung

Dehoga_Bayern_Wirte_kochen_fuer_Kinder_Mar2014_044
Frisch auf den Tisch: Das Mittagessen in der Schule ist für viele Kinder eine wichtige Mahlzeit. Je länger die Kinder in den Schulen sitzen, je weniger Eltern heute noch wirklich richtig gut kochen können und je mehr der Nachwuchs lieber zu McDreck & Co. geht, umso mehr muss die Schule darauf achten, dass die Schüler eine gute, ordentliche Mahlzeit bekommen. Doch der Kostendruck führt in den letzten Jahren eher dazu, dass große Catering-Unternehmen deutschlandweit standardisierte Billigkost verteilen. Die Schulküchen wurden zu reinen Aufwärmstationen. Der DEHOGA Bayern und der Bayerische Staatsminister für Ernährung wollen jetzt die Wirte in die Schulverpflegung einbinden.

Dehoga_Bayern_Wirte_kochen_fuer_Kinder_Mar2014_016
Es ist eine Kampfansage für Sodexo & Co.: Gemeinsam mit dem Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA Bayern) will das Ernährungsministerium Gastwirten im Freistaat den Einstieg in die Schulverpflegung schmackhaft machen. Ernährungminister Helmut Brunner und DEHOGA-Präsident Ulrich N. Brandl starteten dazu gestern in Gauting im Landkreis Starnberg ein Gemeinschaftsprojekt unter dem Namen „Wirte kochen für Kinder“.

Dehoga_Bayern_Wirte_kochen_fuer_Kinder_Mar2014_036
Ulrich N. Brandl sagte: „Die Wirte kochen frisch und geben der Schulverpflegung ein Gesicht. Sie schenken den Schülern wieder Heimat auf dem Teller statt standardisierter Langeweile der Großcaterer.“ Da die Gastwirte für die Kinder regional und bio kochen sollen, führt er aus, dass die „Wirte zusammen mit den Landwirten den Kindern den Zugang zu den Mitteln zum Leben bringen“ sollen.

Der DEHOGA Bayern hat zu dem Kooperationsprojekt einen extrem schönen, ziemlich coolen Film produzieren lassen. Doch sind sämtliche Textbeiträge komplett in Kleinbuchstaben geschrieben. Leute, hier geht es um Kinder, um Schüler. Die sollen doch auch lernen, richtig zu schreiben. Dazu gehört meines Erachtens auch die korrekte deutsche Rechtschreibung inklusive Groß- und Kleinschreibung…

(mehr …)

Palace Hotel Portoroz: Belle Epoque Flair an der slowenischen Adria

Kempinski_Palace_Portoroz_Hotelfront_Park_Andrea_Gerum
Österreich: Marine und Seebäder? Ja, die alte k.u.k. Donaumonarchie stellte einmal die sechstgrößte Marine der Welt – sowie einige mondäne Seebäder. Für Le Gourmand – Das Geniesser-Magazin besuchte Andrea Gerum eines der alten Grand Hotels an der ehemaligen „österreichischen Riviera“. Gast zu sein im legendären Palace Hotel heißt, sich auf eine Zeitreise zu begeben in die vergangene Welt der österreichisch-ungarischen Monarchie. 1908 wurde der Wiener Architekt Johann Eustacchio mit der Planung dieses eleganten Grand Hotels beauftragt. Nach nur zwei Jahren Bauzeit fand am 20. August 1910, im mondänen Seebad Portoroz, die feierliche Eröffnung statt.

Bereits die Außenansicht dieses grandiosen Prachtbaus beamt mich in Sekundenschnelle zurück in die Zeit der Donaumonarchie. Vor meinem geistigen Auge tauchen plötzlich edle Vierspänner auf. Zarte Damen in hoch gebauschten Kleidern steigen aus prachtvollen Fiakern. Elegante Kavaliere lüpfen Zylinder und einer flüstert mir gar ins Ohr: „Meine Verehrung Gnädigste, ach bitte, begleiten`s mich doch auf eine Melange in den Salon.“

Kempinski_Palace_Portoroz_Hotelfront_Pool_Andrea_Gerum
Doch Halt! Dicke dunkle Droschken distinguierter Automarken stehen vor dem Haupteingang und deuten mir die Realität. Willkommen im 21. Jahrhundert, im alten und neuen Kempinski Palace Hotel Portoroz. Doch jeder Schritt durch das historische Gemäuer erzählt von alter, imperialer Pracht. Görz und Istrien waren bis zum Ende des Ersten Weltkrieges 1918 Kronländer der Habsburger Doppelmonarchie. Und die Adriaküsten von Grado und Portoroz bis nach Opatija gehörten zur „Österreichischen Riviera.“ Triest stand im kosmopolitischen Zentrum. Beinahe jeder Triestiner konnte fließend in slowenisch, italienisch und deutsch parlieren. (mehr …)

Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg: Deutschlands beste Event-Location bittet zum Tanz

Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten 2009_22
Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten 2009_09
Umbauen, Renovieren, Verschönern lohnt sich. Dass es sogar mit einer Auszeichnung belohnt werden kann, zeigt das Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg. Das Hotel hatte in den vergangenen Jahren viel Geld in die Hand genommen und sukzessive das Haus in vielen Bereichen auf den neuesten Stand gebracht. So wurden manche Etagen in schwächer gebuchten Monaten komplett geschlossen und die Zimmer renoviert. Auch der Veranstaltungsbereich glänzt jetzt. Die Grande Dame der Hamburger Luxushotellerie strahlt. Jetzt hat sie noch mehr Grund zur Freude: Das traditionsreiche Haus an der Binnenalster wurde am Samstagabend mit dem Location Award 2012 in der Kategorie Hotel-Eventlocation ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand im Beisein von 600 geladenen Gästen in der Ullstein-Halle im Verlagshaus von Axel Springer in Berlin statt.

Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten 2009_26„Diese Auszeichnung ist mittlerweile eine feste Größe in der Branche und für unser Haus ist es eine Ehre diesen Preis entgegen zu nehmen. Nach einer umfangreichen Renovierung in den letzten Jahren ist es uns gelungen die Tradition des Hauses mit internationalen Lifestyletrends zu verbinden und so eine facettenreiche Eventlocation zu erschaffen. Das Hotel Vier Jahreszeiten ist der perfekte Ort für jegliche Art von Veranstaltungen in Hamburg und wird durch diese Auszeichnung auch deutschlandweit das Interesse der Eventbranche wecken.“, so der Geschäftsführende Direktor Ingo C. Peters, der den Preis persönlich entgegen nahm. (mehr …)

Steigenberger Alpenhotel Kaprun: Geniesser-Hotel mit grossartigen Zimmern in grandioser Kulisse

Steigenberger Alpenhotel Kaprun Sept2011_03
Urlaub zwischen Kitzsteinhorn, Schmittenhöhe und Zeller See ist traumhaft – und sehr beliebt. Zell am See-Kaprun zählt mit jährlich rund zwei Millionen Übernachtungen zu den bedeutendsten Urlaubsregionen Österreichs. Ob Golfen auf zwei Championship-Plätzen, Wandern im Nationalpark Hohe Tauern oder Wassersport im Zeller See: Der Alpensommer hat viel zu bieten. Das 3.029 Meter hohe Kitzsteinhorn ermöglicht unbegrenztes Skivergnügen auch im Sommer. Im Winter ist Schnee hier und auf allen weiteren 138 Pistenkilometern bei jedem Wetter garantiert. Für Freeskier und Boarder gibt es zwei Snowparks, einer davon wurde bereits vom ADAC prämiert. 54 modernste Seilbahnen und Lifte bringen Urlauber auf die Gipfel. Das Hotelangebot in der Region ist vielfältig. Ich stelle Euch meine Hoteltipps vor, in denen ich in den letzten Jahren in Kaprun übernachtet habe. Natürlich steht da bei mir als erster Tipp eines der besten Häuser am Platze: das Steigenberger Alpenhotel Kaprun.

Das liegt nicht nur daran, dass ich selbst meine kurze „Hotelkarriere“ in der Steigenberger Hotelberufsfachschule Bad Reichenhall und dann im Steigenberger Berlin begonnen habe, sondern schlicht und einfach daran, dass dieses Haus wirklich ein Top-Hotel ist. Schon von der Lage her ist es prädestiniert, das erste Haus am Platze zu sein – und zwar im besten Sinne des Wortes. Wer nach Kaprun von der Bundesstrasse aus reinfährt, kommt gleich nach Überqueren einer kleinen Brücke zum Steigenberger Hotel. Das Haus ist um einen schönen Innenhof herum gebaut – und ganz in der Nähe ist ein zentraler Platz, an dem sich fast alle Kneipen, Discos, Bars und Table-Dance-Lokale versammeln. Gleichzeitig sind diese weit genug außerhalb der Hörweite. Und auch die Burg Kaprun ist nicht weit: einfach nur die Schloßstrasse hoch, ideal also für das Castlecamp, zu dem ich nun schon zum fünften Mal nach Kaprun fahren werde. Im letzten Jahr übernachtete ich im Steigenberger Alpenhotel Kaprun, hier ist mein Video von meinem Zimmer:

(mehr …)

Kochlust Pur: Rindsroulade im Speckmantel mit Erdäpfel-Selleriepüree und 2008 Raifault Chinon Blanc

Kochlust Pur Rindsroulade Chinon Blanc 2011_05
Im Wechsel liegt der Reiz. Nicht nur beim Wein. Oder (solange die Gunst der Jugend genützt wird) auch beim Partner. Roulade ist nicht gleich Roulade. Auch eine Rindsroulade kann herrlich variiert werden. Nachdem ich gestern bereits die Rindsroulade von Simon Tress aus dem Biohotel Gasthof zur Rose in Ehestetten vorstellte, gibt es heute die Rindsroulade vom Biohotel Schweitzer in Mieming. Dieses leckere Rezept fand ich im Kochbuch „Kochlust PUR – Die kulinarische Reise durch die Bio-Hotels geht weiter…“, das von der Bio-Hotels-Kooperation herausgegeben wurde. Das Rezept lautet genau: Rindsroulade im Speckmantel mit Erdäpfel-Selleriepüree und grünen Bohnen. Nun, grüne Bohnen hatte ich gerade nicht frisch zur Hand. Dafür aber als korrespondierenden Wein einen 2008er Chinon Blanc von der Domaine du Raifault im schönen Loiretal.

Zu dem Bio-Hotel Schweitzer kann ich Euch leider nichts sagen – da war ich noch nicht. Deshalb verweise ich gern auf den Artikel aus der Social-Media-Aktion der Bio-Hotels vom letzten Jahr im Rahmen der 180-Tage-Biodissey in deren Blog. Das Kochbuch Kochlust PUR2 hingegen liegt mir hier vor. Es ist ein richtig schön gemachtes Kochbuch, das zuerst einmal die Kooperation der Bio-Hotels vorstellt. Die Philosophie, die Gedanken dahinter, wo die Hotels überall sind – und die passenden Bio-Weine. Recht zügig geht es dann an das Herzstück des Kochbuches: Ausgewählte Mitgliedshäuser der Bio-Hotels stellen Gerichte vor, die für sie typisch sind. Typisch für die Region, für die Nachhaltigkeit und für das Hotel an sich. Dabei beschränken sich die Rezepte nicht nur auf ein oder zwei Beispiele. Nein, mindestens drei verschiedene Rezepte, möglichst auch als Menü präsentierbar, werden aufgezeigt. Da das Auge mit isst, sind die Rezepte mit vielen toll geschossenen Fotos versehen. Überhaupt die Bilder: die allein machen schon Lust aufs Nachkochen, Essen – ach, Reisen: Wir wollen gleich dahin, wo so meisterlich und lecker gekocht wird. Das Kochbuch Kochlust PUR2 steht in der Tradition des ersten Teils, über den ich bereits hier, hier und hier geschrieben hatte und Rezepte nachkochte. Diesmal also Rindsroulade im Speckmantel mit Erdäpfel-Selleriepüree vom Biohotel Schweitzer in Mieming. Ich verrate es schon vorweg: Es ist eine Saltimbocca alla Romana-Variation, eine echt leckere Idee. Was brauchen wir dafür? (mehr …)

Sandton Resort: Fußballcamp für Kinder und Jugendliche in den Sommerferien

Kicken lernen wie die Großen – für coole Kids und Teens bleibt das oft nur ein Traum. Für Eltern, die ihre fussballverrückten Kinder unterstützen wollen, gibt es einige Fußballcamps in Deutschland. In diesen Sommerferien findet beispielsweise ein Fußballcamp im Bayerischen Wald statt. So können sich die Kinder im Urlaub optimal austoben – und die Eltern gleichzeitig im Hotel, dem Sandton Resort, entspannen. So macht Familienurlaub richtig Spaß! Und der Nachwuchs wird vielleicht zum Fußballstar…

In Zusammenarbeit mit dem Sandton Resort Bayerischer Wald und dem SV Habischried, bietet die Münchner Fußballschule MFS vom 27. -31. August ein 5-tägiges Fußballcamp für Kinder und Jugendliche an. Das Camp findet täglich von 9.30 – 15.30 Uhr auf dem Fußballplatz des SV Habischried statt. Mitmachen können alle fußballbegeisterten Kinder und Jugendliche aus Nah und Fern. Trainiert werden die Bereiche Technik, Koordination und Schnelligkeit. (mehr …)

HOPAG: Matthias Niemeyer unterstützt Umwandlung in eine REIT-AG

HOPAG Matthias NiemeyerDie HOPAG Hotel Property AG – eine Tochtergesellschaft der immobilien-experten-ag – mit Sitz in Berlin hat Matthias Niemeyer in ihren Aufsichtsrat gewählt. Damit tritt Niemeyer, der seit 20 Jahren im Hotelimmobiliengeschäft tätig ist, die Nachfolge von Rainer Frohne an. Der 74-jährige legte sein Mandat aus Altersgründen nieder.

„Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Matthias Niemeyer“, sagt Rolf Lechner, Vorstand der HOPAG. „Er wird uns vor allem bei der Umwandlung der HOPAG in eine REIT-AG und beim Aufbau eines Hotelimmobilien-Portfolios unterstützen“. Wie Le Gourmand bereits hier berichtete, soll die Gesellschaft bis 2014/15 in eine REIT-AG umgewandelt und an die Börse gebracht werden. Es handelt sich damit um den ersten deutschen Hotel-REIT in Vorbereitung. (mehr …)


GAP

Kanuhura: Pop-Art Künstler Wolfgang Loesche präsentiert seine Werke auf Vernissage

Malediven_Kanuhura_WolfgangLoesche_Okt2011_003
Arbeiten, wo andere Urlaub machen – diesen Spruch liest man oft genug. In Stellenanzeigen für Hotels und Destinationen vor allem. Meist handelt es sich dann um irgendwelche Ausbeuterjobs. So nach dem Motto: sei froh, dass Du in dieser genialen Location arbeiten darfst, dafür bekommst Du auch wenig Geld. Etwas anders sieht das bei Wolfgang Loesche aus. Der Pop-Art Künstler ist sein eigener Chef, nur sich selbst gegenüber verpflichtet. Und er setzt den Spruch erfolgreich um: er arbeitet an den Traumstränden dieser Welt. Und bekommt Geld dafür. Jetzt stellte er seine Bilder von der Malediven-Insel Kanuhura bei einer Vernissage in München vor.

Malediven_Kanuhura_WolfgangLoesche_Okt2011_005
„Keine Geräusche, klare Luft und die Sterne zum Greifen nah. Auf einem kleinen Sandhaufen zu sein – umgeben von einem surreal-türkisen Meer – und dahinter nichts. Dort vergisst man die Zivilisation und wird nachdenklich. Gleichzeitig ist man in dieser unwirklich erscheinenden Welt von viel Luxus und Service umgeben, das hat fast schon etwas Skurriles“, so beschreibt der Pop-Art Künstler Wolfgang Loesche seinen Ateliersaufenthalt im Sechs-Sterne-Resort Kanuhura auf den Malediven. Zweimal für je einen ganzen Monat reiste er in den vergangenen beiden Jahren auf die 200 Meter breite und einen Kilometer lange Insel im Nordosten des Lhaviyani-Atolls. (mehr …)

Oktoberfest 2011: Überteuerte Preise, ausgebuchte Hotels? Citysam erforscht Trends und Meinungen

Nacht der Tracht 11_05_2007 Film 1 F1010009
Am 17. September öffnet das 178. Münchner Oktoberfest. Das Tourismusamt München erwartet etwa sechs Millionen Festbesucher. Die Citysam AG hat den Markt unter die Lupe genommen. Wie jedes Jahr kritisieren Besucher und Medien die Preisgestaltung der örtlichen Hotels. Bei genauerer Betrachtung erweist sich diese Kritik jedoch als einseitig: Denn die Preise orientieren sich an der Nachfrage, garantieren kurzfristige Verfügbarkeiten und sind im Vergleich zu anderen Metropolen angemessen. Und nach Auskunft der örtlichen Verbände sind selbst kurzfristig noch freie Zimmer zu akzeptablen Preisen zu haben.

Die zum Teil recht harte Kritik an den angebotenen Unterkünften ist eindeutig: Hotelpreise werden als Wucher bezeichnet, die Zimmer gelten als überteuert. Wer so argumentiert, betrachtet allerdings nach Ansicht der Citysam AG die halbe Wahrheit: Zwar erreichen die angebotenen Zimmer pünktlich zur Wiesn oftmals das Doppelte ihres üblichen Preises, jedoch dient diese Maßnahme zur Regulierung des Gleichgewichts zwischen Angebot und Nachfrage. Während der Festtage suchen rund vier Millionen Menschen nach Übernachtungsmöglichkeiten in der bayerischen Hauptstadt. Insgesamt bietet München allerdings nur eine Hotelkapazität von rund 50.000 Betten.

Wiesn Wirteeinzug 2007_0427

„Natürlich sind die Hotelzimmer zum Oktoberfest nicht so günstig wie sonst. Die Preise aber dürfen bei entsprechender Nachfrage durchaus angepasst werden und sind – insbesondere im Vergleich zu den Hotelpreisen anderer europäischer Großstädte – noch immer angemessen.“, äußert sich Thomas Horn, Vorstand der Citysam AG. (mehr …)

Beluga School for Life: Hilfsprojekt mit Hotel und Schule wird weitergeführt

BSfL Kinder - Beluga School for Life - Charity Travel - Hilfsprojekt mit Hotel und Schule wird weitergeführtGerettet! So atmen jetzt bestimmt über 150 Mädchen und Jungen auf. Und bestimmt auch die Mitarbeiter der Beluga School for Life (BSfL). Wie ich bereits hier und hier berichtet hatte, war das soziale Projekt nahe des bekannten Badeortes Khao Lak in Thailand, das ein Waisenhaus, ein 4*-Hotel und eine Hotelfachschule integriert, von der Pleite bedroht. Der Bremer Investor Niels Stolberg hatte sich mit seiner Reederei verspekuliert oder auch die falschen Partner gesucht. Der US-Investor Oaktree ist seit ein paar Monaten dabei, das ehemalige Firmenkonglomerat zu zerschlagen, einige Unternehmen zu schliessen, andere neu zu gliedern, umzubenennen und von Bremen nach Hamburg zu transferieren. Von dem einstigen Unternehmen Beluga wird wohl bald nichts mehr übrig bleiben. Oder doch? Denn Stolbergs soziales Projekt, die Beluga School for Life, trägt noch diesen Namen. Heute erhalte ich die frohe Kunde: Sie ist gerettet! Die Beluga School for Life (BSfL), das Hilfsprojekt für in Not geratene Kinder in Thailand, setzt den Betrieb unter neuer Leitung und mit neuen Sponsoren – hoffentlich erfolgreich – fort.

Leider habe ich bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht erfahren, wer die neuen Investoren sind. Weder die PR Agentur noch die Schule haben mir bisher auf diese Frage geantwortet. Sobald ich dies erfahren habe, werde ich es Euch gern mitteilen.
Nach der Tsunami-Katastrophe im Dezember 2004 wurde in Na Nai, in der Nähe von Khao Lak ein Dorf gegründet, das heute über 150 Kindern und Jugendlichen ein Zuhause bietet, in dem sie zur Schule gehen und in verschiedenen, auch tourismusnahen Berufen „fürs Leben (for Life) ausgebildet werden. Zur Finanzierung des Projektes dient auch die Aufnahme von Gästen, die in komfortablen Pavillons wohnen dürfen. (mehr …)


GAP

„Next Top Client“: PR-Agentur verlost kostenlose PR – Unlauterer Wettbewerb oder coole PR-Aktion?

Weber BenAmmar Next Top Client screenshotSie haben ein Hotel und brauchen PR? Sie haben für Pressearbeit kein Budget eingeplant? Sie waren mit Ihrer letzten PR-Agentur nicht zufrieden? Oder haben Sie sparen müssen und haben Ihre PR-Manager/in entlassen? Dann bewerben Sie sich bei WeberBenAmmar PR. In Form eines Gewinnspieles können einzelne Luxushotels oder ganze Hotelgruppen etwas ganz Besonderes gewinnen: sechs Monate unentgeltliche Full Service-PR-Betreuung! Je nach Agenturstruktur, dem zukünftigen Gewinner bzw. Kunden und verschiedenen Maßnahmen kann dieser Gewinn einen Umsatz von schätzungsweise 10.000 bis hin zu 30.000 Euro Wert haben. Ist das eine coole PR-Aktion, mit der die Agentur in der Branche auf sich aufmerksam macht? Oder ist das schon unlauterer Wettbewerb, der Abmahnungen oder eine Rüge vom Deutschen Rat für Public Relations nach sich ziehen kann? Le Gourmand fragte nach: bei direkten Wettbewerbern, PR-Agenturen mit anderen Schwerpunkten sowie bei der Vereinigung Deutscher Reisejournalisten VDRJ.

Vor wenigen Tagen wurde ich auf eine Meldung in einem Branchennewsletter aufmerksam. „16.08.2011 – PR-Agentur geht mit Gratis-PR auf Kundenfang: Bei der Aktion „Next Top Client“ von WeberBenAmmar können sich Hotels für ein halbes Jahr um eine kostenlose Betreuung bewerben“, stand da. Logisch, was Heidi Klum mit Germanys Next Top Model kann, das können Unternehmen auch: die Kunden müssen sich jetzt beim Unternehmen, hier: der PR-Agentur bewerben. Wenn sie als gut befunden werden, als Wert genug von der Agentur betreut zu werden, dann erhalten sie die Gnade Ehre, ein halbes Jahr lang kostenlos betreut zu werden. Aber was beinhaltet das genau? Ist das ein kostenloses halbjähriges Pitching? Oder dreht sich die Preisspirale in der PR-Szene weiter nach unten? PR für lau – was kann das wert sein? Oder ist das gar ähnlich wie bei der „Tramp a Benz“-Kampagne von Daimler und JvM und der jetzt folgenden Rüge: Erst die Werbung, dann die Moral?

Jede Agentur braucht neue Kunden. Der übliche Ablauf der Kundengewinnung läuft über Pitches. Laienhaft gesagt, bewerben sich mit einem Pitch mehrere Agenturen um den PR-Etat eines Unternehmens. Oft werden diese Pitches nicht bezahlt. WeberBenAmmar PR dreht den Spieß um. Die potentiellen Kunden müssen sich bewerben. Neukundenakquise 2.0?

Was beinhaltet das Gewinnspiel? Laut Ausschreibung auf der Webseite sind Interessenten aufgefordert unter dem Motto „Wir bringen Sie auf den Roten Teppich“ , ein Highlight des Hotels, beispielsweise den Concierge, einen prominenten Gast, den Kronleuchter aus dem Foyer oder die beste Cocktail-Kreation, auf dem Roten Teppich zu inszenieren. Dieser darf auch eine andere Farbe oder Musterung aufweisen, alles andere bleibt der Fantasie der Teilnehmer überlassen. Ein entsprechendes Bewerbungsfoto oder –video ist per E-Mail einzusenden. Einsendeschluss ist der 30. Oktober 2011. Der Gewinner wird bis zum 15. November 2011 benachrichtigt. Am 1. Januar 2012 beginnt die kostenlose PR-Leistung mit Full Service im deutschsprachigen Europa, exklusive Drittkosten. Das Gewinnspiel richtet sich ausschließlich an die Luxushotellerie, also einzelne Luxushotels oder Hotelketten.

Ich fragte Annette Weber-Ben Ammar: (mehr …)

beauty24.de: Stephanie Helmig ist die Wellness-Botschafterin 2010/2011

beauty24.de Wellnessbotschafterin 2010/2011 Stephanie HelmigStephanie Helmig aus Butzbach bei Frankfurt ist die Gewinnerin der Aktion Wellness-Botschafterin 2010/2011 des Wellnessreise-Veranstalters beauty24.de. Über 1.000 Fans stimmten für die 37-Jährige aus Hessen und schicken sie damit in den Wellness Traum-Urlaub nach Mauritius.

Das hätte sich Stephanie Helmig nicht erträumen lassen, als sie sich letztes Jahr neben mehr als 450 Bewerbern als Wellness-Botschafterin bei beauty24.de bewarb: Im Oktober 2010 durfte sie bereits ein Verwöhn-Wochenende im Radisson Blu Resort Schloss Fleesensee in Göhren-Lebbin verbringen und nun geht es für eine Woche Wellness pur auf die Traum-Insel Mauritius im Indischen Ozean. Sechs Wellness-Botschafterinnen aus ganz Deutschland gingen ab September 2010 auf ihre individuelle Wellness-Mission und verbrachten jeweils ein Wellnesswochenende in einem von sechs Partnerhotels von beauty24.de. (mehr …)

Beluga School for Life: Droht Pleite von Hotel und Schule wegen Reederei-Insolvenz?

Beluga School Niels Stolberg und KinderNach der Tsunami-Katastrophe bedroht die Insolvenz der deutschen Beluga-Reederei die über 150 Kinder des Charity-Projektes iin Süd-Thailand. Niels Stolberg, Gründer und ehemaliger Eigentümer von Beluga, hat viel Geld in das Hilfsprojekt bei Khao Lak investiert. Jetzt ist seine Firma zahlungsunfähig. Stolberg ist entmachtet, die Staatsanwaltschaft ermittelt, und Beluga droht zu versinken. Projekte wie das Beluga School for Life und der Reiseveranstalter Charity Travel stehen vor dem Aus.

Dabei fing das Jahr 2011 eigentlich noch sehr hoffnungsvoll an: Die thailändische Prinzessin Ubolratana Rajakanya überreichte auf der diesjährigen ITB in Berlin den Green Award als “Best Small Tour Operator” im Namen des Thailändischen Fremdenverkehrsamtes. Der Award wird in verschiedenen Kategorien seit 2007 vergeben. Gewürdigt werden Unternehmen, die besonders nachhaltig und umweltbewusst handeln. Die Schule gilt als UNESCO-Projektschule. Sogar die TUI hat das Projekt bereits gelistet. Doch wieviele Gäste über die TUI bereits in das Resort gekommen sind, darüber schweigt sich Beluga mir gegenüber leider aus.

Ob der US-Finanzinvestor Oaktree, der zurzeit die Geschäfte der Beluga Reederei führt, die Beluga School for Life und Charity Travel weiterführen will, steht noch in den Sternen. Der Investor gilt eigentlich als knallharter Sanierer, der keinen Stein auf dem anderen lässt, Unternehmen in ihre Bereiche zerlegt, einzeln verkauft und höchstwahrscheinlich nicht viel Sinn für thailändische Kinder und ein kleines Hotel hat.

Bisher möchte sich die Beluga Gruppe nicht dazu äußern. Wie mir Klaus-Karl Becker, Manager Internal & External Communications der Beluga Shipping GmbH, mitteilte, „stehen alle Gesellschaften der Beluga Group, die keinen Insolvenzantrag gestellt haben, mit allen Beteiligten in konstruktiven intensiven Gesprächen / Verhandlungen.“ Er bittet mich um Verständnis, dass er keine weiteren detaillierten Fragen zum jetzigen Zeitpunkt beantworten kann.

BSfL HoteldorfZu dem in seiner Form wohl einmaligen und durchaus unterstützenswerten Projekt gehören u.a. mehrere komfortable Gäste-Pavillons mit Poollandschaft sowie ein Body & Soul-Bereich, in dem erholsame Massagen und andere Wellness-Anwendungen auf die Erlebnisurlauber warten. Darüber hinaus bietet der einwöchige Aufenthalt einen interessanten Einblick in die Kultur des Landes. Etwa beim Besuch des lokalen Marktes sowie des Tempels im Dorf Na Nai. Oder beim Koch-Crash-Kurs mit Tipps und Tricks zur thailändischen Küche. Ebenfalls enthalten sind Abstecher zu einem Traumstrand im Nationalpark Lam Ru sowie der Besuch der Tsunami-Gedenkstätte.

Jetzt flehen die Beluga School for Life und Charity Travel um Unterstützung von Gästen, Sponsoren und Freunden des Projektes, um sich von Beluga und Niels Stolberg unabhängig zu machen. Doch ob das gelingt? Oder stehen bald ein tolles Projekt und über 150 Kinder vor dem Nichts? (mehr …)


GAP

InterContinental überwirft sich mit Dorint: Berlin, Köln, Düsseldorf suchen Betreiber

Intercontinental Hotels Group LogoDas Branchenportal Tophotel weckt uns heute mit einer Hammernachricht: Demnach sind Pächter und Managementgesellschaft zu keiner befriedigenden Lösung für neue Managementverträge gekommen. Ergebnis: Die InterContinental Hotels Group (IHG) muss die Häuser in Berlin, Köln und Düsseldorf aufgeben. Die Managementverträge wurden zum 1. April 2011 gekündigt. Der Pächter der drei exklusiven Hotelimmobilien, die Neue Dorint GmbH, verhandelt nach eigenen Angaben derzeit „bereits intensiv mit namhaften international tätigen Hotelkonzernen für die Standorte. Auch prüft die Neue Dorint GmbH den Betrieb der Hotels unter der Eigenmarke Dorint Hotels & Resorts.“

Laut Tophotel gab es seit etlichen Monaten harte Auseinandersetzungen mit der Neuen Dorint GmbH, Köln. Somit bleiben für IHG in Deutschland nur die InterContinental Hotels in Frankfurt/Main, Hamburg sowie das Resort bei Berchtesgaden übrig. Die übrigen Markenhotels, wie etwa Crowne Plaza Hotels & Resorts sowie Holiday Inn, sind davon nicht betroffen. Dabei ist das InterConti Resort auf dem Obersalzberg kein besonderer Glücksfall, gehört das Haus doch der BayernLB, die sich diesen schönen Prunkpalast jedes Jahr viel Geld kosten lässt.

In Berlin scheint sich die Geschichte zu wiederholen: Vor 30 Jahren war es die Hilton Gruppe, die sich ihr Flaggschiff in der damals geteilten Frontstadt aus den Händen nehmen ließ. Die Interconti-Gruppe übernahm das Haus damals. Kommt jetzt Hilton wieder zurück?

Inzwischen hat die Neue Dorint GmbH eine Stellungnahme abgegeben, von der InterConti-Gruppe warte ich noch auf ein Feedback. Der Dorint-Sprecher erklärt: „Die Betreibergesellschaft der Intercontinental Hotels ist in Berlin, Köln und Düsseldorf seit vielen Jahren mit dem Management der von der Neue Dorint GmbH gepachteten Immobilien beauftragt. Seit einiger Zeit gibt es Rechtsstreitigkeiten zwischen der Betreibergesellschaft der Intercontinental Hotels und der Neue Dorint GmbH. Aufgrund vertraglicher Bestimmungen können derzeit keine weiteren Einzelheiten genannt werden.“

Und weiter heisst es: (mehr …)

Viventura: André Friedrichs kommt für Unternehmensgründer André Kiwitz als Geschäftsführer

Castlecamp_Kaprun_Sep_2010_019Der Berliner Südamerika-Veranstalter Viventura hat einen neuen Geschäftsführer. André Friedrichs (33) wird Nachfolger des Unternehmens-gründers und bisherigen Geschäftsführers André Kiwitz (links, hier zusammen mit Uwe Frers, Geschäftsführer von Escapio und TripsbyTips.com beim Castlecamp 2010 auf Burg Kaprun).

André Kiwitz wolle Anfang nächsten Jahres seinen Hauptwohnsitz nach Südamerika verlegen, um dort für den Veranstalter „den Aufbau der außereuropäischen Absatzmärkte vorantreiben und die langfristige Qualität der Reiseprodukte in Südamerika gewährleisten“, heißt es aus dem Unternehmen. (mehr …)

Livebookings: Onlinemarketing-Handbuch bietet Gastronomen gezielte Vermarktung im Internet

Ohne Internet und Social Media geht in der Gastronomie fast nichts mehr: Immer mehr Gäste informieren sich online über Restaurants, schauen sich Speisekarten und Räumlichkeiten vorab auf der Homepage an und reservieren dann direkt über den Online-Reservierungsservice einen Tisch. Wer nicht mit eigener Webseite und möglichst Blog vorhanden ist, keine Facebook-Fanpage oder einen Twitter-Account hat, der ist praktisch nicht existent. Das kostenlose Livebookings-Handbuch „Gastronomie Onlinemarketing“ zeigt Gastronomen, wie sie mit wenig Aufwand und kleinem Budget online viele Gäste erreichen und verbuchen können.

Wer aber einen richtig umfassenden Einblick und Überblick über die Möglichkeiten von Online-Marketing und Social Media in Hotellerie und Gastronomie erhalten will, der sollte diesen Leitfaden nur als Einleitung nutzen, doch auch noch mehr anhören und sehen. Dies am besten am 14. Februar 2011 beim E-Marketing Day im neuen Leonardo Royal Hotel Munich. Dieser deutsche Leitkongress wird von der HSMA Deutschland in Kooperation mit Tourismuszukunft organisiert. Alle Informationen zum E-Day finden Sie hier. Hochkarätige Referenten und Social Web Spezialisten versprechen ein vielfältiges, abwechslungsreiches und vor allem praxisbezogenes Programm. Speziell zum Thema Die moderne Website: DER Erfolgsgarant für Hotels – Tipps, Tricks und tolle Beispiele aus der Praxis referieren die Freunde von ideas4hotels.

Doch zurück zum Handbuch Onlinemarketing:
Nachtrag: Die PR-Agentur wünscht, dass sich die Leser registrieren, doch das Handbuch ist kostenlos. Daher wurde ich gebeten, dass das Buch bitte hier herunterzuladen sei. Wer sich nicht registrieren will… – hier ist ein weiterer Link zur Verfügung. =;-)
Und was steht drin? (mehr …)

Brogsitter’s Sanct Peter: Niederlage gegen den Feinschmecker – Sieg für die Pressefreiheit

Wie das Medien-Nachrichtenportal Meedia heute meldet, hat wieder ein Gastronom gegen Pressefreiheit und Freiheit der Meinungsäußerung geklagt – und verloren. Der Feinschmecker musste seinen ersten Rechtsstreit gegen einen Restaurantbesitzer führen – und gewann ihn vor dem Landgericht Köln gegen Hans-Joachim Brogsitter. Brogsitter hatte den Erlass einer einstweiligen Verfügung gegen eine Kritik beantragt, mit der auch das Erscheinen des aktuellen „Der Feinschmecker Hotel- und Restaurant Guide 2011“ hätte verhindert werden können. Er sah sein Haus in dem Führer nicht angemessen gewürdigt und bewertet.

Die Gastro-Kritiker der Zeitschrift haben das Restaurant „Brogsitter’s Sanct Peter“ in ihrem Guide 2011 gegenüber dem Vorjahr von drei auf zwei Feinschmecker-Punkte herabgestuft. Ihr Test erschien zum ersten Mal am 11. August im Taschenbuch „Die 600 besten Restaurants in Deutschland 2010/2011“, das der September-Ausgabe von Der Feinschmecker beilag. In einer gekürzten Fassung sollte er auch im „Der Feinschmecker Hotel- und Restaurant Guide 2011“ abgedruckt werden. Diesen Führer veröffentlicht der Jahreszeiten-Verlag alljährlich auf der Frankfurter Buchmesse. Wie lautete nun der Text, der dem Gastronom eine Klage wert war? (mehr …)

Treugast Investment Ranking: Motel One verdrängt Marktführer Accor von der Spitze

ExpoReal_Treugast_PK_Okt2010_001Treugast Investment Ranking 2010 chartMost Wanted Investment Partner Treugast Award: Motel One sicherte sich zum zweiten Mal nach 2008 die von der Treugast Solutions Group verliehene Auszeichnung „Most Wanted Investment Partner“. Die in der internationalen Hotellerie einzigartige Auszeichnung, die zum sechsten Mal von der Treugast Solutions Groupvergeben wird, berücksichtigt neben der Ratingnote insbesondere den werthaltigsten Kapazitätszuwachs durch Neubauten aus dem Vorjahr. Dazu zählen keine Eigentumsbetriebe, sondern meist Pachtbetriebe, die in Zusammenarbeit mit Developern und Investoren entstanden sind. Motel One konnte mit 1.103 gepachteten Zimmern in Leipzig (194), Hamburg (252) und zweimal Berlin (248 und 409 Zimmer) punkten und wird daher mit dem diesjährigen Award geehrt.

Am Montag präsentierten auf der Expo Real Stephan Gerhard, Geschäftsführender Gesellschafter Treugast Solutions Group, sowie die Analysten Philipp Bessler und Stefan Nungesser die ersten Ergebnisse und einen Ausblick auf die Trends im Investment Ranking. (mehr …)


GAP

Beauty24.de: Wellness-Botschafterin 2010 gesucht!

logo wellness botschafterinAuf gehts in die zweite Runde. Nach dem Erfolg im letzten Jahr sucht das Wellness-Portal beauty24.de in diesem Jahr wieder Wellness-Botschafterinnen. Und nicht nur einer kann gewinnen, sondern gleich sechs Bewerber haben diesmal die Möglichkeit auf Reisen zu gehen. Wie das ganze geht, das steht hier. Jede der sechs Wellness-Botschafterinnen oder Wellness-Botschafter besucht bis zum Februar 2011 ein Wellness-Hotel in Deutschland, schreibt einen Erlebnisbericht und macht Fotos über den Aufenthalt. Das besondere Highlight in diesem Jahr: Über die Berichte wird öffentlich abgestimmt. Die Autorin oder der Autor des besten Erlebnisberichtes fliegt nach Mauritius!

Eine ganze Woche Sonne, Strand und Meer, Massage und einheimische Früchte. Köstliche kulinarischen Genüsse und eine wunderschöne Hotellandschaft erwarten Sie im 5-Sterne-Hotel The Grand Mauritian Resort & Spa auf Mauritius. Zur Bewerbung geht es übrigens hier: (mehr …)