Restaurants in München: Les Cuisiniers pflegt die französische Tafelkunst

Dir gefällt der Artikel? Was ist Dir unsere Arbeit wert? Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin freut sich über Deine Spende via PayPal.

Les Cuisiniers
Les CuisiniersWir lieben die französische Küche, wir lieben Frankreich. Le Gourmand – Das Geniesser-Magazin lehnt das Design nicht umsonst einer Schiefertafel an, die in französischen Restaurants fast überall zu finden ist. Als Reiseblogger sind wir gern in Frankreich unterwegs. Als Foodblogger haben wir bisher viel zu wenig über Restaurants in München geschrieben, die sich der französischen Küche widmen. Mit Les Cuisiniers wollen wir diese Lücke etwas schliessen. Küchenchef Jean Marc Ferrara führt sein Restaurant im Münchner Stadtteil Lehel bereits seit sieben Jahren. Zeit für ihn, etwas zu ändern. Unter dem Motto „L’Art Des Mets“ tischt er jetzt französische Klassiker modern interpretiert auf. Ein Ortsbesuch im Lehel.

Schon die Einrichtung des Les Cuisiniers versetzt uns in eine typische französische Brasserie. Eine grosse Schinkenaufschnittmaschine macht uns Appetit auf die typischen charcuteries, der jambon cru, der nicht nur in Italien, sondern auch in Frankreich sehr gern als Einstieg vorweg genossen wird. Auch die anderen Vorspeisen versetzen den Gast aus dem schönen München direkt nach Paris. Ein Salat mit gegrilltem Ziegenkäse und frischen Früchten? Oder eher ein Salat mit Gambas? Derzeit steht auch eine Hausgemachte Terrine vom Altöttinger Hirsch auf der Karte – regionale Spezialitäten auf französische Art dargeboten. Doch wir entscheiden uns für eine Auswahl von Klassikern.

Les Cuisiniers
„L’Art Des Mets“ bedeutet die Kunst der Telleranrichtung, doch übersetzen wir es auch gern etwas weiter als Tafelkunst. Noch ist nichts eingeschenkt – doch die Gläser laden ein, die edlen Kreszenzen zu geniessen, die der italienische Sommelier mit bester Sachkenntnis empfiehlt. Dieser ist stolzer Papa – und kümmert sich ganz nebenbei auch perfekt um freche Racker, die es im Restaurant kaum auf den Stühlen hält.

[ad name=“Google Adsense“]

Les Cuisiniers: Grosse Klassiker mit französischer Leichtigkeit

Les Cuisiniers
Natürlich gibt es die klassische Sixaine oder auch Douxaine der Escargots de Bourgogne. Wir wählen aber lediglich drei Weinbergschnecken als köstlichen Einstieg. Sehr schön angerichtet auf Meersalz stehend auf einer Schiefertafel, zusammen mit Schneckenzange und -gabel. Die Kräuterbutter war in kleiner Portion in die Schnecke hineingegeben. Wir hatten hier also nicht die übliche französische Darreichung, bei der die Weinbergschnecken eher fett-triefend in Kräuterbutter schwimmen. Sehr elegant, sehr geschmackvoll und auch die Schnecken waren genau richtig à point gegart.

Les Cuisiniers
Wir entscheiden uns als Vorspeise für die klassische Fois Gras Maison mit Brioche. Diese ist herrlich zubereitet, hat genau die richtige Konsistenz, ist nicht zu fettig. Die Brioche ist wunderbar locker und angenehm hefig. Ein Champagner passt hier perfekt dazu.

Les Cuisiniers
Im Hauptgang entscheiden wir uns für einen leichten Allzeit-Klassiker: die Seezunge gegrillt mit Gemüse.

Les Cuisiniers

Les Cuisiniers

Der süße Abgang wird gebildet von einem köstlichen Schokoladenkuchen mit flüssigem Kern, stilecht dargereicht in einer Casserolle von Le Creuset. Dazu gab es ein hausgemachtes Sorbet und etwas Honigmelone.

Les Cuisiniers
Die Auswahl unter der Käseglocke ist gut geschützt, doch lässt sie uns erahnen, dass auch hier eine Auswahl feiner französischer Spezialitäten uns erfreuen könnte. Allerdings sind wir bereits gut gesättigt, glücklich und heute auch genügsam, so dass wir den Genuss unter der Käseglocke auf den nächsten Besuch verschieben.

Les Cuisiniers Jean Marc Ferrara

Les Cuisiniers: Gourmettempel mit Tradition

Insgesamt haben wir einen sehr schönen Abend im Les Cuisiners verbracht. Küchenchef Jean Marc Ferrara hat seinem bisherigen Gourmettempel als Brasserie neues Leben eingehaucht. Gleich nebenan hat er noch ein Bistro, das für die Bewohner in der Umgebung wie auch die Angestellten und Beamten in den Büros und dem Bayerischem Wirtschaftsministerium, das um die Ecke seinen Sitz hat, ein idealer kurzer Frankreich-Ausflug in der Mittagspause ist. Hier serviert er die typischen französischen Imbisse wie Croque Monsieur und Quiche Lorraine. Doch in seinem Stammlokal, dem Les Cuisiniers, wird nun klassische französische Küche aufgetischt, die modern interpretiert ist. Am Nachbartisch liessen sich zwei Damen eine grosse Platte Fruits de Mer schmecken, die Meeresfrüchte, die Muscheln, Austern und der Hummer sahen grossartig aus. Wären wir nicht eh schon gut gesättigt gewesen, dann hätten wir hier nochmal zulangen wollen… Aber diese heben wir uns dann gerne für den nächsten Besuch auf.

Apropos Gourmettempel: Kulinarischen Nostalgikern ist noch die „Ente im Lehel“ bekannt, das Lokal, in dem Hans-Peter Wodarz ab 1975 gross aufspielte, nachdem er bei Eckart Witzigmann im Tantris gelernt hatte. Diese berühmte Ente war genau in diesen Räumen. Eine grosse und altehrwürdige Tradition also, die diese Räume tragen.

Service:

Das schreiben die Anderen:

Dir gefällt der Artikel? Was ist Dir unsere Arbeit wert? Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin freut sich über Deine Spende via PayPal.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: