Spargel in Alufolie mit Schinken und 2011 Grüner Veltliner vom Weingut Norbert Bauer

Spargel in Alufolie mit Schinken und 2011 Grüner Veltliner vom Weingut Norbert Bauer Mai_2014_07
Spargel in Alufolie mit Schinken und 2011 Grüner Veltliner vom Weingut Norbert Bauer Mai_2014_03Veronika, der Spargel wächst! Von April bis 24. Juni gibt es wieder überall frischen weissen Spargel. Ich esse Spargel am liebsten so unverfälscht wie möglich, mit allen seinen Aromen. Ganz besonders gut passt dazu Schinken. Roh, gekocht oder auch als sogenannter „Spargelschinken“, die Kombination ist immer wieder klasse. Der perfekte Begleiter ist für uns in Deutschland oft ein Silvaner oder ein Riesling. Unsere österreichischen Freunde bevorzugen Grünen Veltliner. Wir kredenzen heute einen 2011 Grüner Veltliner Alte Rebe Diermannsee DAC vom Weingut Norbert Bauer.

Spargel in Alufolie mit Schinken und 2011 Grüner Veltliner vom Weingut Norbert Bauer Mai_2014_06
Spargel_Norbert_Bauer_Gruener_Veltliner_Mai_2014_01Wenn der Spargel auf die gute, alte, klassische Art im Wassersud gekocht wird, dann entfleuchen alle guten Inhaltsstoffe in das Kochwasser. Der Spargel wird nur noch zur weissen Stange, zwar noch mit etwas Geschmack, aber dennoch deutlich weniger, als er eigentlich hätte. Seit ich das erste Mal Spargel in Alufolie ausprobiert habe, bin ich ein absoluter Fan von dieser Variante. Der Grüner Veltliner Alte Rebe Diermannsee DAC aus dem Weinviertel vom Weingut Norbert Bauer passte auch hervorragend dazu.

[ad name=“Google Adsense“]

Seit vielen Jahren schon kaufe ich meinen Spargel sowie den Backschinken frisch von der Metzgerei Sonnenhof auf dem Münchner Bauernmarkt bei mir in der Nähe. Frisch und regional – besser geht’s ja kaum.

Spargel in Alufolie mit Schinken und 2011 Grüner Veltliner vom Weingut Norbert Bauer

Zutaten:

  • 500g weißer Spargel
  • Salz, Pfeffer, Zucker, Muskat, Butter
  • etwas Weißwein
  • 200g Kochschinken und/oder roher Schinken

Zubereitung:

  • Spargelstangen von der Spitze zum Ende hin schälen, die holzigen Enden wegschneiden. Die Schalen und Endstücke waschen und beiseite legen.
  • Spargel auf eine Alufolie legen (glänzende Seite nach innen). Mit Salz, Pfeffer, Zucker, Muskat würzen, mit Butterflöckchen belegen.
  • Etwas Weißwein angiessen.
  • Die Folie darüber zusammenfalten und den Spargel auf dem Backblech für ca. 20 Minuten bei 180°C auf die mittlere Schiene des vorgeheizten Backofens schieben.
  • Wer den Spargel gern knackiger möchte, dem empfehle ich die Temperatur auf nur 150°C zu setzen, dafür dem Spargel ca. 30-40 Minuten zu geben. Das ist Geschmackssache.
  • Auf einer Platte den frischen Backschinken extra anrichten.
  • Am besten den Spargel in der Alufolie auf dem Teller servieren. Wenn man die Alufolie kurz vor dem Essen öffnet, dann strömen die diversen Aromen in die Nase. Superlecker! Super Appetit anregend! Und dann ordentlich Schinken zum Spargel essen. Herz, was willst Du mehr? Achja: einen guten Tropfen Wein!

Spargel_Norbert_Bauer_Gruener_Veltliner_Mai_2014_04
In unserem Keller schlummerte noch ein 2011 Grüner Veltliner Alte Rebe Diermannsee DAC vom Weingut Norbert Bauer. Seine gelb­fruch­tigen No­ten, das zart pfef­frig Bouquet sowie die fei­ne Säu­re geben den perfekten Begleiter zum Spargel. Es muss also nicht immer der feine fränkische Silvaner, der elegante Riesling, ein italienischer Lugana sein, unsere Nachbarn haben ebenfalls feine Trauben.

Übrigens ist das Weingut Norbert Bauer definitiv einen Abstecher in das österreichische Weinviertel wert. Keine 60 Kilometer nördlich von Wien, im Bundesland Niederösterreich, da, wo das Weinviertel an das Waldviertel angrenzt, hat die Familie Bauer einige Hektar feinster Reben, einen faszinierend schönen Weinkeller und einen engagierten Kellermeister, der mit Herz, Verstand und Experimentierfreudigkeit bei der Sache ist. Mein Geheimtipp: Probiert unbedingt den Schatzberg – und davon unterschiedliche Jahrgänge! Ein grossartiger Wein!

Habt Ihr Spargel schon mal in Alufolie ausprobiert? Wie hat es Euch geschmeckt? Habe ich Euch den Mund wässrig gemacht? Na dann, ab, los, schnell zum Bauernmarkt, zum Bauern, zum Biomarkt oder zu einem guten Händler Eures Vertrauens, der deutschen Spargel aus Eurer Nähe führt. Egal, ob das Schwetzingen, Beelitz, der Gäuboden oder Schrobenhausen ist.

Wir wünschen Euch viel Spaß und guten Appetit!

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: